Frage von Peggster, 56

Hat jemand Erfahrung mit einem Kita-Praktikum?

Hey, ich mache bald ein Praktikum (bin 19 Jahre alt) und ich habe ein paar Fragen/Bedenken, vielleicht hat ja jemand Rat: 1. Wenn ich dort im Morgenkreis sitze, muss ich mich bestimmt am 1. Tag vorstellen. Was soll ich da sagen? "Hey, ich bin die nächsten Wochen hier, um ein bisschen auszuhelfen" klingt ja doof, weil die Kinder ja gar nicht richtig verstehen, dass ich dort bin, um zu arbeiten usw. 2. Was ist erlaubt und was nicht? Zum Beispiel, wenn ein Kind weint, soll ich es dann in den Arm nehmen oder ist sowas nicht erlaubt? Ich weiß eigentlich nicht mal, ob richtige Erzieher das dürfen, vieles wird ja (zu Unrecht) irgendwie kritisch betrachtet usw. 3. Werde ich dort auch Windeln wechseln nach einer Zeit der Eingewöhnung? Gibt es Aufgaben, die ich nicht machen kann, weil ich dazu nicht ausgebildet bin und gehört diese Aufgabe zum Beispiel dazu? 4. Es wird ja jeden Tag raus gegangen und bestimmt auch mal mit dem Bus gefahren oder der Bahn. Werde ich mir dann immer ein Ticket kaufen müssen oder bleibe ich in der Zeit in der Kita bei den ganz Kleinen, wie war das bei euch (an die, die Erfahrung haben)...

Danke!

PS: Jaaaa, ich kann das auch alles nachfragen, aber es ist noch eine Weile bis dahin und ich will einfach aus Interesse schon mal von anderen darüber erfahren...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jessicalein, 34

Ich hab mal ein Praktikum gemacht im Kindergarten. Am ersten Tag habe ich mich ganz normal vorgestellt, also mein Namen gesagt, wie alt ich bin & dass ich jetzt halt 4 Wochen dort bin und mit ihnen Spiele, esse und so weiter . Die Kinder haben dann bon sich aus noch fragen gestellt, aus welchem Land ich bin und so was. :D
Dann umarmen darfst du die Kinder natürlich, ich hab da immer welche auf den Arm genommen und ein kleiner Junge hat mir immer einen kuss gegeben auf die Wange :D also klar darfst du die in den Arm nehmen.
Bei Ausflügen konnte ich mir das selbst aussuchen, ob ich mir komme oder bei den kleinen Kindern bleiben will. Aber bei mir war das auch egal weil ich sowieso ein schüler-Ticket habe und dann auch nichts bezahlen musste.
Aber so oft sind ja auch keine Ausflüge. Kommt halt drauf wie lange du das Praktikum machst. In den 4 Wochen wo ich da war,haben sie 2 Ausflüge gemacht. Einmal ins Theater und einmal in den Wald.
& wickeln durfte ich die kleinen Kinder auch. Man soll ja möglichst viel von dem Beruf lernen und dann darfst du das bestimmt auch :)
Ich wünsch dir viel Spass bei dem Praktikum!

Kommentar von Peggster ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community