Frage von maartiinaa, 5

Hat jemand Erfahrung mit einem farbentzug beim Frisör und wenn ja sind die haare sehr kaputt danach?

Bevor ich zu dem Frisör gegangen bin waren meine haare am Ansatz aschblond und in den spitzen goldblond. Ich wollte das goldblonde nur aschiger/kühler haben aber stattdessen kam eine Farbe drauf Jetzt ist mein Ansatz Naja dunkelblond/hellbraun überhaupt nicht mehr aschig Und meine spitzen also hellbraun oder dunkelblond mit grün Stich -,- Ich würde gerne meine Haare entfärben, beim Frisör aber ich hab relativ angst davor das es nicht zur ursprünglichen Farbe zurück kommt und das ich noch dämlicher ausseh. Am Ansatz ist der Farb unterschied nicht sehr groß Das aschige ist halt weg das vermisse ich Kann mir jemand helfen oder hat jemand Erfahrungen damit

Antwort
von Julian2T, 5

Ich habe keiner Erfahrung damit, aber das Entfärben erfordert den Einsatz von Bleichungsmitteln, die die Haare stark belasten. Die Farbe dürfte danach die richtige sein. Wie gut die Haare allerdings noch aussehen ist fraglich.

Antwort
von urs53, 4

Du wirst wohl oder übel nicht um eine Entfärbung (Blondierung) herum kommen. und dann mit der gewünschten Farbe neu färben. Du kannst auch versuchen direkt mit der gewünschten Farbe einen Erfolg zu erziehlen, was evtl. geht, da deine Haare ja hell sind. Entfärben etc. kannst du dann immer noch. Auf jeden Fall grosszügig Spitzen schneiden! Viel Glück!

Antwort
von vanillakusss, 3

Ja, geh damit wieder zum Friseur, sag du möchtest das reklamieren und zeige ihm genau die Farbe, die du haben möchtest. Frag ihn ob die Farbe dann auch so aussehen wird.

Wenn der Friseur einen Fehler gemacht hat, muss er den korrigieren. Kostenlos.

Kommentar von maartiinaa ,

Danke

Das hat mir meine Freundinn auch gesagt  das Problem ist ich hab nicht 100% gesundes haar. Sie sind schon spröde in den spitzen 

Ich hab angst das ich danach aussehe wie ein Besen 

Kommentar von vanillakusss ,

Das könnte passieren.... Es gibt aber sehr gute Haarkuren, wenn du die immer nach dem Waschen benutzt, werden deine Haare es dir danken.

Wenn nur die Spitzen spröde sind, ist es nicht so schlimm, die kannst du schneiden lassen, die Länge pflegst du gut, dann geht das.

Antwort
von ElTorrito, 3

Steinkohlenteer
Diesen nutzt man als Grundstoff für Haarfärbemittel und Anti-Schuppenshampoos. Bekanntermassen verursacht Steinkohlenteer lebensbedrohliche Krankheiten wie Krebs sowie ein breites Spektrum an verbreiteten Leiden wie Asthma und Kopfschmerzen. Halten Sie nach FD&C- oder D&C-Nummern auf dem Etikett Ausschau.
Einige langsam wirkende Haarfärbemittel enthalten Blei, ein bekanntes Karzinogen und ein Hormonunterbrecher, der sehr leicht von der Haut absorbiert wird und sich in den Knochen ablagert. An der Xavier University in Louisiana hat man dazu Forschungen durchgeführt und herausgefunden, dass einige Haarfärbemittel bis zum Zehnfachen der in Wandfarbe erlaubten Bleimenge enthalten!
Jeder, der schon einmal selbst gestrichen hat oder sich in einem frisch gestrichenen Raum aufgehalten hat, weiss, welche Reaktionen solche Farbe auslösen kann: Kopfschmerzen, Niesreiz und Schwindel, um nur einige zu nennen. Anstreicher, und in geringerem Masse Arbeiter aus der Farbenindustrie haben bekanntlich ein erhöhtes Krebsrisiko, da sie Blei ausgesetzt sind. Es gibt inzwischen sogar Studien, die ein erhöhtes Krebsrisiko bei Kindern gefunden haben. Man darf natürlich nicht unterschlagen, dass Farbe noch viel mehr lebensgefährliche Chemikalien enthält, und ein Anstreicher einer ganzen Skala von Stoffen ausgesetzt ist, nicht nur Blei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community