Hat jemand erfahrung mit diesen Regeln des Islams?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, musst du nicht. Du musst dir auch nicht den Po putzen, wenn du auf dem Klo warst - ach nee doch, aber mit links - so stehts ja geschrieben^^.

Wie unselbstständig kann man eigentlich sein bzw. wird man, wenn man sich zu dieser Religion bekennt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie @earnest schon fragte: was sind dumme Kommentare?

Andere Frage: was haben Naturvorgänge wie "ejaculatio nocturna - nächtlicher Samenerguß" mit Islam oder überhaupt Religion zu tun?

Schalt doch einfach mal den Verstand ein, den der liebe Gott dir gegeben hat, und überleg, nicht OB, sondern WIE man Spermaflecken ausm Laken rauskriegt: nämlich ähnlich wie Blutflecken, also Seife oder Flüssigwaschmittel, Flecken kalt behandeln, später kochen.

Und hör auf, wegen jedem Alltagsproblem nur nachzugrübeln, ob sich irgendein Mufti in den vergangenen 1500 Jahren zu deinem Problem irgend eine kleinliche Vorschrift ausgedacht hat. Wenn Gott dir n Verstand gemacht hat, dann musst du ihn auch gebrauchen und selber entscheiden. Du bist doch kein Roboter, der nur Vorschriften anderer Leute befolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das bitte mit dem Islam zu tun? Jeder halbwegs reinliche Mensch wäscht seine Bettwäsche, wenn sie schmutzig geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wasch sie lieber , ist generell hygienischer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Wasche einfach die Stelle und es sollte inschallah rein sein .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst Deine 'Wäsche waschen wann, wo und wie Du willst. Das ist dem Koran egal, Deinen Nachbarn egal und Dir kann es auch egal sein. Eure Vorschriften im von Menschen - nicht von einem Gott - geschriebenen Koran, sind prähistorisch und selbst Mohammed ist 1653 nach mehreren hundert Jahren Irrglaubens zum Christentum zurück gekehrt:


Nun weil Mohammed schon im Jahre 1653 zum Christentum konvertiert ist! Nach viele Jahrhunderten ist er zum Einsicht
gekommen, dass er in die Irre gegangen war. Er hat seine viele Untaten bereut und hat Jesus um Vergebung gebeten. Und Jesus hat diese verlorene Sohn in liebe angenommen und gestärkt. Bleibt nicht 353 Jahre zurück und nimmt einen Beispiel an Mohammed! Er ist doch in euren Leben euer Beispiel oder? Prüft mit einen wahrheitsliebenden Herzen
wie diese Begebenheit sich abgespielt hat auf:





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yoloswa
13.04.2016, 07:19

Is klar

0
Kommentar von Hope124
13.04.2016, 07:29

@extrapilot350 hör auf so ein Müll zu schreiben und geh wieder schlafen troll

0
Kommentar von PatrickLassan
14.04.2016, 08:12

Nun weil Mohammed schon im Jahre 1653 zum Christentum konvertiert ist!

Dass das Unfug ist, ist dir aber hoffentlich klar.

0

Die Regeln des Islams musst Du natürlich befolgen. 

Waschen vor jedem Gebet, und, wenn Du in verschmutzter Bettwäsche liegst, ist es Deine Pflicht, sie zu reinigen, weil sie Dich sonst wegen aufkommender sündiger Gedanken nicht schlafen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst, wenn ich nicht dem Islam angehören würde, würd ich sie waschen.

Oder willst du in deiner eigenen angetrockneten Suppe schlafen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Du MUSST die fleckige Wäsche natürlich nicht waschen, aber: Fändest du das denn nicht hygienischer und angenehmer?

P.S.: Was sind "dumme Kommentare"? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zain1
13.04.2016, 07:02

Dumme Kommentare wie :,,Deine Religion ist s&&&&&e oder was ist das denn für eine Regel?! oder so etwas

0