Frage von LukasGlt, 970

Hat jemand Erfahrung mit der Shadowhawk X800 fake Seite?

Hallo liebe Gemeinde,

mir ist ein ziemlich ziemlich dummer Fehler unterlaufen für den ich mich selbst erschlagen könnte: Ich habe geistesabwesend auf einer Internetseite (Shadowhawkflashlights.com) versehentlich ein 5er-Pack Taschenlampen bestellt. Geworben wurde mit einer einzigen für 25€ und ich war dumm genug um nicht aufzupassen. Am Ende vom Lied habe ich bemerkt, dass es ein 5erPack für 150 Euro ist, darauf hin habe ich sofort versucht per Telefon und Email Kontakt herzustellen um es zu stornieren, jedoch bis jetzt erfolglos. Im Internet bin ich öfters auf Einträge gestoßen, die die o.g. Seite als Betrug hinhängen (was ich durchaus glaube). Gibt es hier Jemanden dem das auch passiert ist und vllt nähere Informationen darüber hat?

Antwort
von Colarius, 812

Auch ich habe bei SHADOWHAWK im August diese Taschenlampen mit Kreditkarte bestellt, es erfolgte jedoch KEINE Lieferung. Auch sonstige Häkchen habe ich annuliert, mache ich immer, kann mich aber dunkel an diese Shipping-Geschichte erinnern, weil ich kurze Zeit später nochmal ein englischsprachiges Angebot bekam. Auf eine E-Mail-Nachfrage erhielt ich nach einer Woche zwei gleichlautende Antworten, eine französisch und eine deutsch, mit einer Sendungsnummer (Hermes) und einer Service-Telefonnummer. Die Sendung sollte in 1-2 Tagen in den Versand gehen. Nach einer weiteren Woche ergab die Sendungsverfolgung per Internet und telefonisch, dass das Paket NICHT an Hermes übergeben wurde. Ich bin sofort von dem Kauf zurückgetreten und habe mein Kreditkarten-Unternehmen angewiesen, den Abrechungssaldo NICHT auszugleichen. Auch ich kann nur vor diesem Unternehmen warnen!

Antwort
von PrittPitt, 663

Hallo LukasGlt,

gerne nehme ich Stellung zu Deiner Frage! Ich habe vor einigen Monaten auch Taschenlampen bei Shadowhawk bestellt. Ich wollte 5 Stück und habe auch 5 erhalten. Die Taschenlampen sind einwandfrei und geben ein wahnsinns Licht ab. Nur zu empfehlen.

ABER... einen Monat später wurden von meiner Kreditkarte 14,95€ abgebucht von einer Firma Namens Elite Ship. Ich konnte damit nichts anfangen und habe das Kreditkartenunternehmen kontaktiert. Diese konnten außer dem Namen Elite Ship und ein paar Buchungsnummern nichts weiter zu der Abbuchung sagen. Da mich das ganze schon genug Zeit gekostet hat dachte ich, na, komm, egal, irgentwas hast Du wohl gekauft und wieder vergessen was es war. Nach 4 Wochen kam die nächste Abbuchung über 14,95€. Da ich auch im Internet nicht über Elite Ship finden konnte und ich jetzt erst recht misstrauisch wurde, habe ich die beiden Beträge zurückbuchen lassen. Nach ca. 2 Wochen erhielt ich vom Kreditkartenunternehmen einen Umschlag mit Kopien meiner angeblichen Internetbuchungen. die Beträge wurden wieder meinem Konto belastet plus Bearbeitungsgebühr von 18,-€. Das einzige was man bei den Belegen finden konnte, waren anwaltliche Phrasen (wahrscheinlich zur Abschreckung) und versteckt eine Mailadresse die mit @eliteshipments.com endete. Ansonsten keine Adresse, Telefonnummer,etc.. Angeblich hatte ich ein Abo bestellt. Auf der entsprechenden Webseite von Eliteshipments findet man nur eine Seite mit irgendwelchen AGB´s in englisch. Alles sehr verwirrend und irreführend. Ich habe Tage und Stunden gebraucht bis ich endlich einen Zusammenhang mit Shadowhawk vermutete. Dort habe ich dann angerufen und die Mitarbeiterin gefragt ob Sie Elite Ship kennt. Daraufhin erklärte Sie mir "ja", und das, wenn man eine Bestellung der Taschenlampen tätigt, man dieses Abo abschließt, wenn man nicht einen entsprechenden Button der voreingestellt ist wieder wegklickt.

Abschließend möchte ich hier meinen Frust über diese Art von Geschäft loswerden. Das ist total auf Abzocke ausgerichtet. Abgekürzte Firmennamen auf die man keine Rückschlüsse führen kann. Verschleierung  der Bestellvorgänge. Kleine Beträge die sich nicht lohnen anwaltlich anzufechten. Ich kann mir vorstellen das diese Firma mit diesem tollen Produkt Taschenlampe wirbt, um letztendlich nur im Nachhinein ein paar Abo Monatsgebühren abzuziehen. Das was mir passiert ist, läuft ja evtl. tausentfach. Kohle kassieren für ein Abo, für das man nichts erhält - keine Gegenleistung - keine Ware, etc.

LETZTENENDES... Ich kann nur vor Shadowhawk warnen! Passt auf!

Kommentar von LukasGlt ,

Vielen Dank für die Antwort!

Ich habe mich selbst mit Shadowhawk in Verbindung gesetzt (per Email) und konnte die Angelegenheit somit klären. Mir wurden noch zwei Ermäßigungen (25 und 50%) angeboten, jedoch habe ich diese abgelehnt. Mein Geld wurde mir wieder zurückerstattet und eine Lieferung ist noch nicht eingetroffen, was hoffentlich auch so bleibt :D

Antwort
von Lihjana, 855

Bei Internetgeschäften hast du eh die 14 tägige Widerrufsfrist. Jenachdem wie bezahlt worden soll/ist, Rechnung nicht überweisen, Paypal im Auge behalten, ob sies zurück buchen (wenn nicht Konflikt eröffnen).

Einfach den Kram zurück schicken und den Kauf widerrufen, dann solltest du keine Probleme bekommen.

Kommentar von LukasGlt ,

Danke für die Antwort! Es wurde mit Kreditkarte bezahlt und das Geld ist bereits abgebucht :/

Kommentar von Lihjana ,

Dann könnte diese Frage genau das richtige für dich sein:

http://www.finanzfrage.net/frage/kann-man-zahlung-per-kreditkarte-rueckgaengig-m...

Kommentar von LukasGlt ,

Vielen lieben Dank!

Antwort
von weilerthomas, 496

Hallo,

mir ist vor 7 Tagen leider das gleiche passiert. Habe viele Mails geschrieben, teilweise wurden sie beantwortet, oft auch nicht. Oder es war immer die gleiche Antwort (schlechtes Deutsch). Der Anruf eben landete bei einem AB (auch schlechtes Deutsch - so Richtung "Ostblock").

Werde nun einen Anwalt wegen Internetbetrug konsultieren und habe bereits meiner Kreditkartenagentur das Ganze als Betrug gemeldet. Bin gespannt, ob die was tun können um das Geld zurück zu holen.

Ist hier jemand dabei, der es auch mit der Kreditkarte bezahlt hat und sein Geld zurück holen konnte?

Gruß

Thomas Weiler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community