Frage von Dizia, 17

Hat jemand Erfahrung mit der Minipille "mini28"?

Ich nehme seit 6 Monaten die Minipille mini28 und habe seit ungefähr vier Monaten immer wiederkehrende Schmierblutungen! Davor hab ich eine normale Pille jahrelang problemlos genommen! Ich wollte wissen ob jemand Erfahrung mit dieser Pillensorte hat und mir sagen kann ob das ganze noch im Normalbereich liegt ( der Körper muss sich noch einpendeln) oder ob ich lieber einen Frauenarzt aufsuchen sollte, was ich denke eh lieber tun werde falls es in einem Monat noch nicht besser ist :(( Wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen und von seinen Erfahrungen berichten könnte, weil es wirklich nervig ist :(( Lg

Antwort
von YukiBlack, 17

Dass sich der Körper erst einmal daran gewöhnen muss, ist normal, aber es ist immer gut, sich professionellen Rat geben zu lassen. Frag einen Frauenarzt, der kann dir da genaue Auskünfte geben, wie es normalerweise abläuft und was zu tun ist, wenn es bei dir nicht besser wird. :)
Vielleicht nimmst du auch eine Dosis, die deinem Körper nicht so gut bekommt.

Antwort
von paolita, 8

Zwischenblutungen als Nebenwirkungen von Minipillen sind eigentlich recht normal. Das hatte ich auch.

Sechs Monate ist aber schon über den Zeitraum hinaus, den man dem Körper zum Eingewöhnen gibt. Man sagt eigentlich 3 Monate.

Von daher: Probiere eine andere Pille und schau, ob es besser wird. Nimmst du die Minipille wegen Thromboserisiko? Wenn das der Fall ist, würde ich empfehlen, dir mal hormonfreie Methoden anzuschauen. Da hast du solche Nebenwirkungen gar nicht erst, bist aber genau so sicher geschützt.

Zu den sicheren (genau so oder noch sicherer als die PIlle) hormonfreien Methoden gehören:

  • Kondome
  • Diaphragma
  • Kupferball
  • Kupferkette
  • Kupferspirale
  • symptothermale Methode
  • symptothermaler Zykluscomputer (cyclotest myway ist in D der einzige)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten