Frage von dumbace, 52

Hat jemand Erfahrung mit den e-book readern "kindle" und "kindle paperwhite"?

Hallo zusammen,

ich gehe bald für ein Jahr nach Neuseeland und würde mir vorher gerne einen e book reader anschaffen, damit ich dort mal lesen kann und trotzdem keine Bücher mitschleppen muss. Ich bin mir gerade nicht so sicher, welches Model für mich in Frage kommt. Mir wäre es wichtig, dass es auch ohne W-LAN voll funktionsfähig ist, da ich nicht weiß, ob ich immer und überall Zugang zum Internet haben werde. Super wäre auch wenn es wasserfest wäre, aber darauf könnte ich auch verzichten. Das Gerät sollte auf jeden Fall unter 200€ kosten. Hat jemand ein bisschen Erfahrung mit so was und kann mir ein Gerät empfehlen? Würde der "Kindle" für 69,99€ für mich reichen, brauche ich den "Kindle Paperwhite" für 119,99€ oder wäre ein komplett anderes Gerät besser?

Für Hilfe bin ich sehr dankbar! :)

Antwort
von Kai42, 34

Besser oder schlechter vermag ich nicht zu sagen. Ich selber habe einen Tolino und meine Frau hst den neuen Tolino, der auch spritzwassergeschützt ist. Für mich war wichtig, das ich nicht an Amazon gebunden bin, sondern bei allen anderen Onlinebuchhandlungen kaufen kann und auch über onleihe.de auch Bücher leihen kann. Da bin ich unabhängiger. Und wegen der Buchpreisbindung ist egal welcher Shop.

Antwort
von DerMuffti, 24

Zunächst arbeiten alle E-Book Reader ohne WLAN, da die Bücher im Gerät gespeichert sind. Nur der Kauf eines neuen Buches gestaltet sich bei einem Gerät mit WLAN einfacher, da du keinen PC zum Herunterladen und Übertragen in den E-Book Reader benötigst.

Ob du gerne einen Reader mit Hintergrundbeleuchtung haben willst, musst du selber entscheiden. Da man am Bett meist eine Nachttischlampe hat, ist dies auch nicht entscheidend.

Wichtig ist, ob du ein neues Buch ausschliesslich bei Amazon erwerben möchtest. Hier gibt es nämlich Unterschiede. Kindles wollen gerne nur Amazon. Der Thalia Tolino alles, nur nicht Amazon. Das liegt am Dateiformat. Amazon arbeitet mit dem hauseigenen AZW-Format. Andere E-Book Reader verstehen das weitverbreitete EPUB Format. Bist du auch mit einem PC unterwegs, spielen Formate keine Rolle, da das kostenlose Programm Calibre Bücher in alle Formate umwandeln kann.

Soviel jetzt hier als erster grober Anhalt. Wasserdichte Geräte werden zwar groß beworben, den Beweis sind aber viele Geräte schuldig. Nur eines noch. Nachdem ich zwei Reader in der Badewanne getötet habe ( einer hielt doch glatt zweimal wässern aus ) habe ich mir den kleinen Trekstor Pyrus Mini für knapp €25 bei Ebay gekauft. Der passt in eine Hand und in jede Westentasche. Viel kosten tut er nicht, er macht was er soll, und ist bisher nicht einmal in die Badewanne gefallen.

Antwort
von Waaat, 30

Wir haben sowohl den Kindle, als auch den Paperwhite.
Es reicht der normale. Er hat übrigens 3g.
Wasserdicht ist er allerdings nicht.

Kommentar von dumbace ,

Danke!

Antwort
von macqueline, 24

Ich habe den paperwhite und einen Tolino. Der Tolino soll wasserdicht sein, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Beim Paperwhite ist man an amazon gebunden, während es für den Tolino mehrere Anbieter von Büchern gibt. 

Es ist schon gut, so viele Bücher ohne Schleppen mitnehmen zu können.

Antwort
von Ursusmaritimus, 27

Die Kindle Geräte sind gut, aber du heiratest Amazon, es gehen nur dort gekaufte Bücher auf diesem System.

Besser finde ich die Tolino Serie, da bist du frei und kannst kaufen wo du möchtest(außer bei Amazon). Außerdem kannst du E-Books öffentlicher Büchereien auf dem Gerät ausleihen.

Antwort
von Aquilaya, 21

Ich hab ein Tablet und lese meine Ebooks mit der Kindle App. Ich finde diese Lösung perfekt. Ich kann alle meine Bücher überall abrufen. Mit jedem Tablet oder Smartphone. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten