Hat jemand Erfahrung mit dem Zehenspreizer Valgomed?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin ja nun schon älter und hier und da wollen meine Zehen einfach mal durch so ein Gymnastikband gespreizt werden. 

Empfohlen wird, so eine Spreizung mindestens zehn Minuten durchzuführen. Mache ich. Nicht oft, reicht aber. 

Wegen so einer Kleinigkeit gehe ich persönlich zu keinem Arzt. Ich weiß, dass ich meinen Füßen zu wenige unterschiedliche Trittunterlagen anbiete in den letzten Jahren. Also mal barfuß durch Gras, über Sand und so, verschiedene Schuharten, auch mal hier und da ganz normale Fußgymnastik. Bin ich einfach faul, trage ich die Folgen. 

Ich wickele mir also dieses breite Gummiband so um die Zehen, dass die, die es brauchen, gespreizt werden. Das Band halte ich in den Händen und schaue mir einen Film an. Fertig. 

Nein.Geld steht schon lange nicht mehr für Qualität. 

Ich habe Abstand - für mich - ganz allgemein von solchen Dingern genommen, nachdem ich mich online ein wenig dazu belesen habe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Schuhe im Zehenbereich nicht zu eng sind sind diese oder ähnliche Spreizer gut tragbar. Ich selbst trage immer sehr hohe Schuhe, die im Zehenbereich meistens auch sehr eng geschnitten sind. Daher ist für zusätzliches Zeug kein Platz mehr.

Daher bevorzuge ich Nachtschienen. Ist natürlich mit etwas mehr Aufwand verbunden und man muss sich erst daran gewöhnen, ich bin allerdings sehr zufrieden damit. Sobald man aber gehen will müssen die Schienen natürlich ab.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alburnus
21.02.2017, 14:31

Vielen Dank. Aber hilft es etwas gegen die Schiefzehe, ich meine, findet irgend eine Verbesserung statt? - Oder hilft es nur gegen weitere Verschlimmerung?

0