Frage von Disaster89,

Hat jemand Erfahrung mit Atosil-Tropfen?

Ich habe eine Panikstörung, sehr viel Angst und Unruhe. Abends kann ich schlecht bis gar nicht einschlafen und es brodelt in mir drin... man hat mir vor längerer Zeit Atosil Tropfen für den Notfall gegeben... ich hab aber auch grundsätzlich Angst vor Medikamenten! Kann mir jemand berichten wie er die Wirkung von Atosil Tropfen empfunden hat und wieviele Tropfen er eingenommen hat? Danke im vorraus ...

Antwort von cadex3,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Generell ist die Wirkung von Medikamenten wie Atosil richtig dosiert nicht der HAMMER, der einen gleich ausknockt.

Du wirst wieder "normal", "kommst runter", wirst rationaler. Kannst dich ja langsam ran dosieren.

Erst mal 2 oder 3 Tropfen, dann vielleicht noch mal welche, und wenn du dann das Gefühl hast, keine mehr zu brauchen, dann hast du auch richtig dosiert (Höchstdosis natürlich beachten).

Gib den Tropfen ein weig Zeit, zu wirken. Aber meist wirken die ruckizucki und dir gehts besser (nicht ruhig gestellt, sondern wirklich besser, wieder handlungsfähig).

Antwort von honeymoon78,

Ich habe ebenfalls Angst Medikamente zu nehmen, bekam dann Atosil in der Klinik, ich nehme das jetzt schon recht lange und komme sehr gut damit klar. Es macht einfach müde, hilft mir auch einschlafen zu können, wenn ich es abends nehme. Da nehme ich 20 Tropfen. Tagsüber nehme ich 15 Tropfen, wenn es mir sehr schlecht geht, also extreme Unruhe oder Panikattacken. Es dauert ein Weilchen bis es wirkt, aber ich es hilft mir persönlich wirklich sehr gut.

Antwort von polditier,

Bei 20 Tropfen Atosil wird man ruhiger und hat eigentlich nur noch den Wunsch zu schlafen.Aber das ist bei jedem anders.Wenn es gar nicht anders geht nehme ich Opipramol 50 mg,die sind meines Erachtens nicht so stark ermüdend und mir genügt eine Tablette davon.

Antwort von hourriyah29,

Hallo Disaster!

wenn es Dich beruhigt...Atosil wird sogar frühgeborenen Babies gegeben, damit sie in den Brutkästen ruhiger sind und von den medizinischen Prozeduren nicht so viel mitbekommen. An Deiner Stelle würde ich erst einmal eine kleine Dosis ausprobieren (z.B. 10 Tropfen), vielleicht reicht das schon um ruhiger zu werden und gut zu schlafen. Aber natürlich sind Medikamente keine Dauerlösung und ich hoffe Du machst noch etwas anderes um Deine Probleme zu lösen (z.B. Psychotherapie, Sport, Entspannungsverfahren).

Gute Besserung und ruhige erholsame Nächte wünscht Hourriyah

Antwort von Flupp66,

Hey,

Hab schon 40-50 Tropfen davon genommen. Du wirst einfach nur ziemlich müde und schläfst ein.

Mehr ist da nicht passiert. =)

War nen schönes einschlafen. =) Hab auch ab und an Panikattacken.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort von Venus13,

Am besten fragst Du Deinen Arzt mal nach der Dosierung.

Kommentar von Disaster89,

Die kenn ich (20-30 Tropfen) aber ich will eure Erfahrungen hören...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community