Frage von Stealthkilla, 140

Hat jemand eine Idee wie ich meinen Vater beschäftigen kann nach einem Herzinfarkt?

Guten Morgen liebe Community.

Wie gesagt, mein Vater hat einen Herzinfarkt erlitten und ist dadurch im Moment sehr eingeschränkt. Langsam aber sicher wird er depressiv und sagt auch offen, dass er sich nutzlos fühlt.

Kurzer Background: Ich und mein Vater führen ein Fahrrad-Geschäft, er hat dies 40 Jahre lang gemacht und in der ersten Woche seiner Pensionierung den Herzinfarkt erlitten. Er ist  gewohnt viel zu arbeiten. Der Arzt hat ihm verboten, wieder seine Arbeit aufzunehmen.

Nun suche ich etwas, womit ich ihn beschäftigen kann, etwas, das auch seinen Geist ein bisschen herausfordert bzw. dass er ein paar Stunden machen kann. Simple Modellflugzeuge usw. sind nicht so sein Ding.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee, ich bin für alles offen.

Gruss Stealthkilla

Antwort
von Kleinlok, 28

 Liebe/r Stealthkilla,

nachdem dein Vater sich in seinem Arbeitsleben hauptsächlich  mit handwerklicher Arbeit beschäftigt hat, scheint es mir fraglich, ob Computerspiele oder Puzzlen ihn ausreichend befriedigen köntnen?

Den Versuch wäre es aber sicher wert, manchmal kommt der Appetit erst beim Essen, wie man so schön sagt.

Dein Vater könnte die neue Situation, die leider sicher sehr belastend für iihn ist, trotz aller Widrigkeiten als eine Chance begreifen, sich ganz neue Dinge und Beschäftigungsmögichkeiten zu erschließen. Im Moment steht vermutlich der Gedanke des Beschränktseins total im Vordergrud, diese Entäuschung kann er vielleicht dann überwinden, wenn  er Neues entdecken kann, dass ihn interessiert und glücklich machen kann und das er sonst vielleicht nicht ohne diesen traurigen Anlaß kennengelernt hätte.

Vielleicht wäre Modelbau etwas für ihn?

Er könnte sich z.B. mit dem Bau von Dioramen beschäftigen. Ich kenne diese Form von Modellbau aus dem Modelleisenbahnbau, man baut z.B. in einem Diorama einen Staßenzug oder eine Fabrik oder sonst wie Szene im Modell nach. Das braucht wenig Platz und man kann sich dabei wunderbar verkünsteln, wenn man mit viel Sorgfalt zum Detail vorgeht. Körperlich ist es wenig anstrengend und wenn dein Vater sich mit viel Ruhe und Gelassenheit dieses Hobby kennenlernt kann er vielleicht dieses für sich als gewinnbringend entdecken.

Ein kleines Beispiel:

http://www.h0-modellbahnforum.de/t331611f54861-Dio-Wettbewerb-Bauberichte-und-we...

Er kann dabei erst enmal auf käufliche Bausätze zurückgreifen (z.B. Häuser, Laternen, Bäume, Figuren, Fahrzeuge etc.) und falls die Sache ihm Spaß macht auch vieles selber bauen. Es gibt da unendliche viele Möglichkeiten sich auszudrücken, er kann zudem auch technische Funktionen und Beleuchtungen einbauen.

Bei diesem Hobby könnte er auf viele Interessenten stoßen, die sich in Vereinen oder im Internet austauschen, mitunter werden die einzeln gebauten Dioramen zu einem großen Ganzen zusammengesteckt. Das knn sehr viel Spaß machen. Das Gesellige muß bei dem Hobby nicht zu kurz kommen.

Hier noch 2 Links zu Foren, wo dein Vater mal etwas schnuppern könnte:

www.modellbau-forum.com/landschaft-und-ausgestaltung/board97-dioramenbau/

http://www.h0-modellbahnforum.de/f54861-Dioramenbau.html

Liebe Grüße, Thomas

Kommentar von Stealthkilla ,

Das sieht aber cool aus. Ja werde ich ihm mal vorschlagen. Wirklich eine gute Idee. Und du hast völlig recht Puzzle's usw. "unterfordern" ihn. Wirklich eine gute und spannende idee. Danke

Kommentar von Kleinlok ,

Prima, würde mich freuen, wenn das deinem Vater gefallen könnte. Wenn du/er da noch weitere Tipps brauchen, Frage genügt.

Allles Gute, Thomas

Antwort
von Undsonstso, 65

Komplimentier ihn nicht ganz heraus aus dem Fahrrad-Geschäftsleben.... kleine Aufgaben / Beschäftigungen kann er bestimmt trotzdem machen - unaufregenden Tüdelkram....

Vllt. kann er etwas machen im Sinne von:  neue Flyer, Deko, bei der Kundendatenbank Karteileichen aussortieren.....

Kommentar von Stealthkilla ,

Haben wir versucht. Und schon nach 15min war er ausser Atem...leider. Er kommt zwar immer wieder auf einen Kaffee, doch fehlt im die Kraft. Und ins Büro will ich ihn nicht setzen. Im moment läuft das Geschäft nicht allzu gut...besser er sieht den Kontostand und die offenen Rechnungen nicht.

Kommentar von Undsonstso ,

Okay, war nur so ein Gedanke, weil es etwas vertrautes hat...... Macht Sinn, geschäftliches fern zu halten, wenn es blöd läuft.

Ich denke mal, alles andere wird schwierig werden um ihn  bei der Stange zu halten, eben weil er "Arbeitstier" ist / war und Kreuzworträtsel, Sudoku und Co. sind typische Beschäftigungen für Bettlägrige oder generell Kranke. Dann wird ihm sein Defizit erst recht bewußt... Ein Teufelskreis entsteht, wenn du mich fragst.

Kommentar von Stealthkilla ,

Ja ist eben wirklich schwer. Und vom Schlafzimmer bis zur Stube zu Wandern ist auch nicht gerade spannend. Danke

Antwort
von Shinjischneider, 40

Eventuell ein blöder Vorschlag.

Aber habt Ihr es mit Computerspielen versucht? Es gibt diverse Computerspiele (sei es WiiU, Nintendo DS oder auch Playstation oder XBOX) die einen stark beschäftigen und trotzdem den Kopf fordern können.

Als Beispiel für den PC nenne ich mal Civilization IV und V. Die Spiele sind taktisch und rundenbasiert, dadurch auch nicht zu stressig. Und aufgrund der variablen Schwierigkeitsgrade auch für Tage/Wochen fordernd. (ausser man spielt nur auf Krieg ;))

Der Vorteil von solchen Spielen ist, dass sie nicht körperlich anstrengend sind.

Auch Rollenspiele (z.B. ältere Final Fantasy-Teile) können einen sehr lange beschäftigen.

Natürlich sind diese Beschäftigungen nicht "nützlich" und es kann sein, dass er es als Kinderkram abtut. Aber es ist zumindest körperlich nicht anstrengend und trotzdem ist man beschäftigt.

Kommentar von Stealthkilla ,

Dein Idee ist gut und ich schenke ihm auch meine alte 360er. Aber ich denke da werde ich einen Herzinfarkt bekommen bis er die Steuerung beherrscht :P Aber danke ;)

Kommentar von Shinjischneider ,

Früher hat mein Vater mit mir zusammen die ganzen Super Nintendo Rollenspiele gespielt.

Secret of Mana, Zelda, Breath of Fire etc. Es hat ihn sehr beschäftigt, dank der Story war es nicht langweilig und die Kämpfe oft auch nicht zu stressig. Alles in Allem eine gute Ablenkung wenn man einfach auf der Couch liegt. Und wenn die Kämpfe rundenbasiert sind (Mystic Quest, Breath of Fire, Final Fantasy) kann man sogar mitten im Spiel einschlafen ohne was zu verpassen :)

Antwort
von LiselotteHerz, 78

Ich kenne Deinen Vater nicht, aber ich kann Dir aufzählen, was ich machen würde, vielleicht ist da was dabei?

Ich würde häufig in die Bücherei gehen und/oder mir jede Menge E-Books runterladen

Ich würde mir ein richtig großes Puzzle kaufen

und Kreuzworträtsel lösen.

Das sind so die Dinge, mit denen ich mich immer bislang beschäftigt haben,wenn ich gesundheitlich nicht so auf der Höhe war.

Bei mir käme da ohnehin keine Langeweile auf - alte Fotos mal endlich einkleben, unsere ganzen Diaufnahmen einscannen und entsprechende Dateien anlegen, Pflanzen umtopfen (mache ich oft erst, wenn es wirklich dringend ist). Vielleicht habt Ihr auch so Dinge zu erledigen, wo man eigentlich nie Zeit für hat?

Und ich würde viel (lesend) auf dem Sofa liegen, vorzugsweise mit meiner Katze. Für Deinen Vater alles Gute. lg Lilo

Kommentar von Stealthkilla ,

Ha! Mein Vater und lesen :P im moment schaut er alle Dokus auf ARD lol. Das Problem ist eben...wie soll ich sagen er fällt auf den Trick mit Stupider beschäftigungs Therapie nicht rein. Es sollte wirklich was sein was sein Köpfchen herausfordert und ihn vor Probleme stellt. Trotzdem danke für die lieben Worte und vorschläge.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Da würde ich auch Depressionen bekommen, wenn ich mir die Fernsehsendungen anschauen müsste. Und schwierige Puzzles? Auch keine Kreuzworträtsel? Er könnte sich ja hier anmelden und evtl. sinnvolle Beiträge liefern?

Es gibt bestimmt auch Foren, für Fahrrad-Fans, die technische Fragen haben - wie wärs´denn damit?

http://www.rad-forum.de/forums/18/1

Kommentar von Stealthkilla ,

Ich frag ihn mal und zeige im die Seiten. Am besten währen irgendwelche Basteleien mit Motoren oder Technik mit Getriebe usw. Hauptsache Mechanisch. Ist halt schwer...wie soll ich seinen Charakter beschreiben. Er ist das typische Bild des Arbeiters in den 1950er Jahre. Früh Aufstehen, Arbeiten nach Hause zur Famillie vor den Fernseher und das jeden Tag. Er mag Wandern, Technik usw. Aber er hasst: Kunst, Kindergefotz, Bücher ( weil sie selten der Realität entsprechen)

Antwort
von Herb3472, 11

Lego wäre eventuell auch was - nicht nur für Kinder. Geht allerdings in der Form, wie es hier praktiziert wird, ganz schön ins Geld:

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/suedostsued/4880416/St-Veit-am-Vogau_Un...

Kommentar von Stealthkilla ,

Ich fange jetzt mal klein an und er bekommt ein Lego Technics Seilbagger mit E- Motor. Wenns im gefällt darf er gerne weiter machen. Trotzdem Danke^^

Antwort
von dandy100, 57

Tja, das ist eine Frage der jeweiligen Interessen, es gibt ja nun tausend Dinge, die man tun kann, z.B lesen, ins Konzert oder Theater gehen - auch wenn das nur abends wäre, hat man aber etwas, worauf man sich freuen kann - wer tierlieb ist, kann in ein Tierheim gehen und mal mit einem Hund spazieren gehen, vielleicht sogar selbst einen Hund oder Katze zu sich nehmen - das wirkt nachgewiesenermassen Wunder auf die Psyche und Dein Vater hätte ein Aufgabe.

Wer natürlich ein Leben lang nichts anderes getan hat, als zu arbeiten und keine privaten Interessen entwickelt hat, für den wird es schwierig.

Versuche ihn zu animieren, rauszugehen, sich Dinge anzusehen, mal einen Stadtbummel zu machen und zu schauen, was ihn interessiert, vielleicht ein bißchen Wellness oder eine kleine Reise, auf jeden Fall unter Menschen - und das mit dem Haustier würde ich mir wirklich ernsthaft überlegen - nichts macht so gesund wie ein Hund, ehrlich.

Kommentar von Stealthkilla ,

Er darf noch nicht raus...und wenn dann reichts für einen 15 minütigen Spaziergang und ist dann total am Ende. Trotzdem Danke.

Kommentar von dandy100 ,

dann bleibt erst mal nur lesen, Musik hören oder Filme schauen, vielleicht kannst ihm ja ein paar interessante DVDs besorgen, gibt ja heute zu jedem Thema alles.

Kommentar von Stealthkilla ,

Mir gefällt die Hunde idee. Danke ;)

Antwort
von Herb3472, 37

Ich weiß ja nicht, ob sich dein Vater für Computer und Elektronik interessiert.

Ich bin auch gesundheitlich mobilitätseingeschränkt, und ich beschäftige mich mit Programmieren und Mikrocontroller-Steuerungen. Eines meiner Projekte:

https://www.mikrocontroller.net/articles/WordClock24h

Kommentar von Stealthkilla ,

Hallo Herb. Danke für die Antwort. Kann man das irgendwo lernen bzw. Anleitungen für so etwas? Das Programmieren wird zwar ein bisschen schwer werden weil er mit Computern auf Kriegsfuss ist ( ausser Online Casino) doch ich denke er kriegt das Gebacken wenns was Interessantes ist ( wie deine geile Uhr).

Kommentar von Herb3472 ,

Für den Arduino Uno Mikrocontroller gibt's eine Menge Lernkits und Literatur mit Progammier- und Bastelbeispilen, von einfachen Versuchsschaltungen bis zum 3D-Printer und Roboter.

Einmal klein anfangen:

http://www.amazon.de/s/ref=nb\_sb\_ss\_c\_0\_11?\_\_mk\_de\_DE=%C3%85M%C3%85%C5%...

Kommentar von Herb3472 ,

Es gibt auch ein Mikrocontroller-Forum mit allen möglichen Themen rund um das Thema Mikrocontroller, vom Arduino über STM32 bis zumRaspberry Pi. Allerdings gehts da schon sehr ans Eingemachte, das verschreckt ihn vielleicht am Anfang.

https://www.mikrocontroller.net/forum


Kommentar von Herb3472 ,

Hier noch der lange Beitrag zu der Wortuhr ("Bandwurm", 12 Seiten lang):

https://www.mikrocontroller.net/topic/349206

Kommentar von Stealthkilla ,

Das könnte sogar für mich noch spannend sein. Herzlichen Dank, auch für die Links.

Antwort
von robi187, 53

frage mal den arzt ob er ergotherpie oder eine andere therpie verschreiben kann damit es fachmännisch eine reha stattfindet.

Kommentar von Stealthkilla ,

Leider, darf er im moment noch nicht in die Reha. Durch den Infarkt auf Ibiza wobei er 6h lang nicht behandelt wurde, sind 25% des Herzen abgestorben. Für eine Reha ist er im moment zu schwach.

Kommentar von robi187 ,

ja reha kann auch zuhause begonnen werden.  aber ich meinte weniger das wort reha als mit dem arzt nach mögichkeiten fragen.

denn fachleute sind besser als wenn man es nur gut meint?

aber das muss ein arzt entscheiden.

Antwort
von 19BVB09, 48

Hallo :)

Erstmal mein Beileid für diesen gesundheitlichen Tiefpunkt.

Vielleicht möchte Dein Vater gerne puzzlen, falls Ihm das zu langweilig ist, wie wäre es mit Lego? Klingt zwar doof, aber dabei wird jeder Mann wieder zum Kind. :)

Lego Star Wars ist doch momentan der Renner :)

Kommentar von Stealthkilla ,

Herzlichen Dank fürs Beileid. Ja hab ich mir auch überlegt das Lego immer was tolles ist aber eben er findet das Kinderspielzeug. Gibts Lego Technics noch?

Kommentar von Stealthkilla ,

Ach ist doch Wurst^^ Hauptsache im gehts besser. Danke <3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community