Frage von Ally4499, 55

Hat jemand eine Idee, wie ich mein Hamster beschäftigen kann?

Antwort
von Sesshomarux33, 20

Hallo, 

wenn ich vorab fragen darf: Lebt dein Hamster in einem Käfig? Das sieht auf dem Bild nämlich sehr danach aus. Das Streu ist auch sehr ungünstig - zu grob für die zarten Pfötchen und ungeeignet um darin zu buddeln und Tunnel zu bauen, was man dem Hamster auf alle Fälle ermöglichen sollte. 

Dein Hamster wird die ersten 2 Wochen sehr beschäftigt indem du ihm ein artgerechtes Gehege beschaffst. Und zwar ein Aquarium mit den Maßen 120 x 60 x 60. Die bekommt man ganz günstig oder gar geschenkt auf Ebay Kleinanzeigen oder in Zoohandlungen nach undichten Aquarien fragen. Vielleicht hat auch jemand aus deiner Verwandtschaft noch eins im Keller oder so stehen. 

Einstreuen tust du am besten mit Holzspan und Heu (mischen) und das 30cm hoch. So kein dein Hamster wunderbar Tunnel bauen und nach Futter wühlen. Das ist z.B seine natürliche Beschäftigung. Ist auch interessanter zu beobachten. 

Dann fehlt nur noch artgerechte Einrichtung: Sandbad (Chinchillasand), Laufrad (30cm Durchmesser), Kammerhaus (mit 3 Kammer´n, in eine stellst du ein kleines Eckklo mit etwas Sand rein), Zweige (z.B Haselnuss, Weide etc.) und dann halt noch extra´s - verschiedene Unterschlüpfe (Korkröhren, Weidenbrücken, kleine Tontöpfe etc), Rennbahn, Pflanzen (Katzengras, Grünlilie etc) usw. 

Nach der Eingewöhnungsphase kannst du ihm ja noch extra´s anbieten wie z.B eine Bonbon-Glas zum wühlen oder Leckerlies in einem Taschentuch einwickeln. Wenn dabei nicht unter Stress steht, dann kannst du es auch mit einem Snackball versuchen. Manche Hamster mögen es, andere stehen unter Stress wenn dauernd das Ding ins Gehege kommt. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von Ally4499 ,

Hallo Sesshomarux33 ich wolte dir danke sagen für dene tipps aber ich muss dir gestehen alles was du aufgezählt hast habe ich schon in menem 1,20m käfig. Und ich habe das einstreu auch nur im aussengehäge und es ist nicht schädlich für die pfoten. Im gegentäil es ist super für die krallen ab wezzen;)

Antwort
von goldangel23, 22

mit einem artgerechten gehege, da ist dann beschäftigung genug

Antwort
von Mirarmor, 34

Mit flexiblen Rohren Gänge für ihn bauen? Kleine Futterverstecke anlegen? Hamsterwolle zum Nestbau? Größere Plasikkugel mit Löchern als Ball?

Aber Vorsicht mit den Materialien, ich weiß nicht, was Hamster alles so annagen und fressen. Nicht, dass er an Plastikstückchen stirbt und ich bin schuld. ;-)

Ich denke, das schönste für Hamster ist Freilauf. Aber das muss natürlich an einem vorher vorbereiteten, sicheren und ausbruchssicheren Ort stattfinden.

Kommentar von goldangel23 ,

wolle? plastikkugel? du willst wohl das tier eher umbringen denn zu helfen.....

Kommentar von Mirarmor ,

Vielleicht erklärst du, warum Hamsterwolle schlecht ist, statt mir böse Absichten zu unterstellen.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Die Faser´n schnürren die Gliedmaßen (Pfoten) ab. Dabei wird das Beinchen nicht mehr richtig durchblutet und stirbt ab. Meist hilft da nur noch eine Amputation und der Hamster muss mit 3 Beinen leben. 

Plastik nagen Hamster durchaus an. Wenn man so einen Snackball unter Aufsicht anbietet und der Hamster nicht strikt daran nagt, dann kann man ihn gelegentlich anbieten. Ansonsten allgemein Plastik meiden und lieber zu Laubbaumholz-Einrichtung oder was aus Ton, Keramik und Zweigen/Äste anbieten. :) 

Antwort
von Redstonebx, 22

Mit klopapierrollen kannst du kleine Tunnel bauen:)
Ach und : ER IST SO SÜß!!! *.*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community