Frage von jennyx398, 41

Hat jemand eine Idee, welches Insekt für meine Seminararbeit am besten geeignet wäre?

Hallo alle miteinander :)

Ich bin gerade in der 11. Klasse im Gymnasium und ich muss jetzt eine Seminararbeit im Fach Biologie schreiben. Mein Thema lautet "Die Abhängigkeit der Insektenentwicklung von der Umgebungstemperatur". Das heißt, ich muss untersuchen, wie sich die Entwicklung von 2 Insektenarten meiner Wahl durch verschiedene Umgebungstemperaturen unterscheidet. Bis jetzt habe ich mich schon für Mehlwürmer entschieden, da diese in der Haltung nicht all zu schwer sind, sich relativ schnell entwickeln und ich sie auch leicht beschaffen kann. Jetzt fehlt mir nur noch eine andere Insektenart, die sich auch innerhalb weniger Monaten entwickeln kann. Dieses Insekt sollte in der Haltung nicht schwer sein und die Beschaffung sollte auch nicht unmöglich sein, da ich bereits in wenigen Wochen mit der Seminararbeit beginnen müsste. Es wäre super, wenn mir jemand Empfehlungen für Insekten geben könnte, evtl. auch mit den besten Haltungsbedingungen, da ich wirklich langsam am verzweifeln bin :( (Vielleicht hat ja auch jemand eine Idee, bei welchen Temperaturen ich die Insekten halten könnte, um messbare Erfolge zu erhalten.)

Ihr würdet mir so unendlich weiterhelfen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet :D

Vielen Dank jetzt schon mal Liebe Grüße Jenny

Antwort
von TorDerSchatten, 20

Ich empfehle dir Fauchschaben. Problemlos zu bestellen (insectpower oder andere Onlineshops), und problemlos zu halten, sofern eine Wärmequelle vorhanden ist (Heizmatte)

Die Schaben fallen unter 25 Grad in Kältestarre, über 36 Grad in Wärmestarre und sterben dann.

Wenn die Bedingungen optimal sind, vermehren sie sich. Unter 26 Grad und über 36 Grad ist dies nicht der Fall. Außerdem sind es soziale Tiere, die man nur in Gruppen hält.

Ich finde das sehr interessant, wenn du dich in das Thema einliest, vielleicht wäre das was für dich

Antwort
von lamantis, 13

Schmeißfliegen. Bei ihnen kann man die Larvenentwicklung im Kühlschrank steuern. Sie sind nicht appetitlich, aber die Entwicklung geht schnell und zuverlässig. Außerdem gibt es natürlich noch überwinternde Schmetterlingsarten und auch einige Gottesanbeterinnen legen eine temperaturbedingte Diapause ein z.B. Empusa  Penata. Deren Entwicklung dauert aber recht lange und ist, jetzt im Frühjahr auch nicht mehr durchzuführen. Mit Schmeißfliegen ist man in ein paar Wochen durch und man kann sie, wenn man fertig ist, einfach freilassen. 

Antwort
von botanicus, 10

Wenn Du Kohlweißlingsraupen findest ... Schmetterlinge entwickeln sich in der Verpuppung extrem temperaturabhängig. Bei manchen Saturniden kann man die Entwicklung im Kühlschrank von ein paar Wochen bis zu einem dreiviertel Jahr dehnen.

Antwort
von Bitterkraut, 22

Mehlwürmer sind keine Insektenart in dem Sinn. Das sind die Larven der Mehlkäfer.

Wenn du die Eier nicht zu deiner Studie brauchst, kannst du es mit Marienkäerlarven versuchen, die entwickeln sich allerding je nach Nahrungsangebot, weniger nach Temeratur. Die Temeratur dürfte hauptsächlich für die für die Entwicklung der Eier wichtig sein, das gilt vermutlich auch für die Mehlkäfereier.

Kommentar von botanicus ,

Irrtum: Die Abhängigkeit von der Temperatur gilt auch für die anderen Entwicklungsstadien.

Aber woher soll sie die Marienkäferlarven definierten Alters bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten