Hat jemand ein Gelbbrustara?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du dich schon über das halten von Gelbbrustaras informiert hast und soweit alles geregelt hast, dann musst du doch auch schon ein Züchter bei der Hand haben, denke ich mal.

Wenn dies ein guter Züchter ist, wirst du bestimmt mal vorbeigehen können, nachdem Ihr ein Termin vereinbart habt.

Dann kannst du dir direkt vor Ort einen ersten Eindruck verschaffen, wie laut Sie wirklich sind. Auch der Züchter müsste dir noch viel nützliches zu erzählen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aras sind krass laut... wenn du nicht weit außerhalb wohnst lass es lieber ^^  wenn zu viele beschwerden kommen kann es sein das die weg müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spaghetti74
02.08.2016, 17:47

Also, wenn sich ein paar Nachbarn zusammen tun würden, um eine Sammelanzeige zu machen, wäre es nur eine Frage der Zeit, bis ein Gericht die Abgabe der Tiere anordnet?

0
Kommentar von Tonydi
02.08.2016, 17:49

die genaue Rechtslage kenne ich nicht aber viele Leute haben oft mit Hunden das Problem wenn diese zu laut sind können Sie vom Vermieter auch aufgefordert werden diese abzugeben... wenn es allerdings dein Haus oder deine Wohnung ist dann sieht die Rechtslage bestimmt ganz anders aus

0

Geh doch mal in einen Zoo, wo es Aras gibt, dann kannst du sie dir vllt. life anhören. Diese Tiere können extrem laut werden. Du musst dafür die Genehmigung von Nachbarn und Vermieter einholen, denn das geht über normale Lärmbelästigung hinaus. In einer Mietwohnung würde ich das definitiv nicht machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Großpapageien sind sehr, sehr laut ! Selbst wenn du ein freistehendes Einfamilienhaus hast, die Vögel in einem Zimmer mit gut dämmenden Fenstern hältst, werden deine Nachbarn - selbst wenn sie weiter weg wohnen und nicht unmittelbar neben deinem Grundstück - mitkriegen, dass du Papageien hältst :-) (Kann ich dir aus eigener Erfahrung bestätigen :-))

Wohnst du in einem Mehrfamilienhaus kannst du die Anschaffung vorab mit deinen Nachbarn absprechen - mögen sie da noch einverstanden sein bzw. sich nicht daran stören, kann sich das spätestens beim Einzug der Vögel ändern.

Unsere Papageien hatten immer die Angewohnheit, frühmorgens bei den ersten Sonnenstrahlen den Tag lautstark zu begrüßen. Im Sommer war das zu einer ziemlich frühen Morgenstunde .... Tagsüber hatten sie nur gelegentliche und kurze "Schreiphasen", aber spätestens, wenn du dann abends auf dem Sofa in Ruhe einen Film ansehen wolltest, mussten sie hier auch wieder ihren "Kommentar" dazu abgeben.

Selbst wenn die Nachbarn jetzt nicht rechtlich gegen dich vorgehen (wollen), fände ich es doch ziemlich unangenehm, bei jeder Begegnung mit den Nachbarn damit rechnen zu müssen, dass sie sich über den Lärm beschweren. Meine Nachbarn waren auf jeden Fall sicherlich sehr froh, als ich damals ausgezogen bin :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein alleinstehendes Einfamilienhaus mit ausreichenden Nebengelaß, eine araverrückte Familie und gutmütige Nachbarn wären dein Wunsch ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung