Frage von Wuestenblume50, 128

Hat jemand das Recht meine Katzen gegen meinen Willen bei sich zu behalten?

Hallo liebe Leute,

bin neu hier und habe eine Frage, die mich sehr beschäftigt.

Es ist folgendes: Ich möchte zu meinem Freund umziehen, der 300 km entfernt wohnt. Ich habe zwei Katzen.

Ich war im Urlaub und meine Freundin hat sich um die beiden gekümmert.

Ich muss letzte Zeit oft weg wegen Wohnungsbesichtigungen zu meinem Freund, der aber nur eine 15 qm2 Wohnung hat. Das wäre eine Zumutung für die beiden, sie in so eine kleine Wohnung reinzubringen.

Meine Katzen waren die ganze Zeit versorgt, mit essen, trinken und katzentoiletten wurden sauber gemacht.

Leider habe ich noch keine Wohnung gefunden, wo Tierhaltung toleriert wird, deshalb musste ich sie in meiner noch jetztigen Wohnung lassen.

Dann kam der Theater mit meinem Nachbar und seiner Frau. Sie drohten mir, dass sie den Tierschutzverein holen würden, weil es den Katzen dort nicht gut ginge (was nicht der Wahrheit entspricht). Ich rief sie an und habe mit denen abgemacht, dass sie die Katzen für eine Zeit behalten bis ich die mitnehmen kann.

Heute hörte ich über dritte, sie möchten meine Katzen nicht zurück geben. Daraufhin rief ich da an und die Aussage meiner Nachbarin war: "lieber kommen die ins Tierheim als zu dir, eine Anzeige bekommst du auch und jetzt möchte ich nicht belästigt werden".

Ich möchte morgen hin und etwas dagegen unternehmen. Das ist doch Beschlagnahmung? Wo soll ich mich hinwenden an den Tierschutzverein oder direkt an die Polizei?

Danke im Voraus für jede Antwort

Antwort
von XNightMoonX, 40

Die können und dürfen Deine Katzen NICHT einfach so behalten. Tierschützer haben das Recht Tiere zu beschlagnahmen, wenn es nachgewiesen werden kann, dass es ihnen nicht gut geht.
Selbstjustiz ist nicht erlaubt. Auch bei Tieren nicht. Dies gilt als Diebstahl.

Du kannst gerne selber den Tierschutz und auch die Polizei anrufen. Wenn bei Dir wirklich keine Tierquälerei vorliegt, hast Du nichts zu befürchten. Allerdings werden Deine Nachbarn versuchen Dich doof aussehen zu lassen. Wenn sie nicht sogar zu Lügen greifen.

Aber einfach behalten dürfen sie Deine Katzen auf keinen Fall, wenn Du damit nicht einverstanden bist!

Kommentar von melinaschneid ,

Der Tierschutz darf KEINE Tiere beschlagnahmen. Das darf ausschließlich das Veterinäramt. Tierschutzvereine sind wie der Name schon sagt nur Vereine. Sie haben keine Befugniss dazu.

Antwort
von KleinerKeks135, 35

Ich würde damit zur Polizei gehen, die sollten mehr 'dürfen' wenn es darum geht, die Katzen aus der Wohnung der Nachbarn zu holen. Und da von der Seite der Nachbarin angeblich eine Anzeige kommen soll, würde ich vorsichtshalber auch mit einem Anwalt darüber sprechen. 

Sofern kein Verdacht mit eindeutigen Beweisen besteht, kann allerdings eh niemand behaupten, die Katzen hätten es bei dir nicht gut. Und die Nachbarn sollten auf die zwei Kleinen nur mal für eine kurze Dauer aufpassen und nicht auf einmal meinen, die hätten es bei denen besser. Ist ja vollkommener Schwachsinn... 

Hoffe du kannst das in Ruhe klären und musst es nicht auf die juristische Art regeln -_- Und ich hoffe natürlich, dass du deine zwei Lieblinge wohlbehalten zurück bekommst. 

Kommentar von Wuestenblume50 ,

Danke für die Antwort, habe mir auch gedacht, dass die Polizei da mehr machen darf als der Tierschutzverein. Ich werde morgen sehen wie das laufen wird vielen Dank nochmal und das hoffe ich auch :) ich bin echt verzweifelt :(

Antwort
von portobella, 26

Deine Nachbarn haben kein Recht, deine Katzen zu behalten, denn du bist ihre Besitzerin, außerdem ist diese Situation ja auch nicht von Dauer !!

An deiner Stelle würde ich sie aber mitnehmen. Die Wohnung deines Freundes ist zwar wirklich sehr klein, doch dann sind sie bei dir und es kann ihnen nichts passieren.

es gibt leider immer wieder Menschen, die aus falsch verstandener Tierliebe meinen so handeln zu können, doch dazu haben sie kein Recht, notfalls würde ich der Polizei die Situation schildern und sie dort sofort rausholen, denn wer weiß, was diese Leute sich sonst noch einfallen lassen.

Kommentar von Wuestenblume50 ,

Die beiden müssten genau wissen, dass ich immer das beste für meine Katzen will. Ich verstehe nicht aus welchem Grund sie jetzt sowas veranstalten. Bestimmt fällt Ihnen ganz viel ein in der Zwischenzeit. Wie oben erwähnt der Mann wollte ohne mein Einverständnis durch meiner Freundin in meine Wohnung und nach den Impfpässen suchen... Unglaublich einfach

Antwort
von Sylviajakob, 6

hallo,

natürlich kann niemand die Tiere von jemand anderen behalten! Wie schon Vorredner schrieben, nur per Tierschutz und Amtstierarzt! ABER: Die Schwierigkeit eine Wohnung mit Haustiererlaubnis zu bekommen ist längst nicht mehr relevant. Denn seit ein paar Jahren wurde das Haustierverbot gekappt! Der Vermieter darf nur noch gg. ein Tier wirksames Verbot erteilen wenn es:

gefährlich ist wie z. B. Schlangen etc.

es sich um einen sog. "Listenhund" handelt, das wäre von Bundesland zu Bundesland verschieden

wenn  Nachbarn dauerhaft von dem Tier belästigt würden, z. B. die Katze in deren Garten ihre Notdurft entsorgt o. ä.

Ich an Deiner Stelle würde die Hauskatzen, die ja offenbar nur in der Wohnung gehalten werden, niemanden belästigen können, keinerlei Gefahr darstellen etc. gar nicht erwähnen. Du schreibst nicht in welchem Bundesland Du lebst bzw. leben möchtest mit Deinem Freund. Erkundige Dich lieber mal beim ansässigen Mieterschutzverein, was dieses gefallene Haustierverbot betrifft.

In der Sache wg. der "Katzendiebe" wäre ich an Deiner Stelle gelassen. Rein rechtlich haben die keine Chance, wenn es den Tieren wirklich ok ging mit der Versorgung Deiner Freundin.

Alles Gute!!!! >3

Antwort
von Lilly11Y, 12

Sie dürfen deine Katzen nicht einfach behalten, schalt die Polizei ein.

Allerdings frage ich mich schon, warum du die Tiere allein gelassen hast. Gab es denn nicht die Möglichkeit mit deinem Freund bei dir Zeit zu verbringen, anstatt bei ihm.

Wie stellst du dir das vor, wenn es noch dauert, bis du eine geeignete Wohnung findest?

L. G. Lilly

Kommentar von Wuestenblume50 ,

Der Punkt ist ich muss hier wegen Wohnungssuche bleiben und seine Arbeit ist auch hier. Es ist eine schwere Situation, aber jenachdem wie es ausgeht, wenn ich heute mit der Polizei sie daraus geholt habe werde ich wahrscheinlich erst sie zu mir nehmen, es wird auch kein Dauerzustand.

Antwort
von Sisalka, 27

Also die Katzen sind immer noch deine. Die Nachbarn können die nicht einfach behalten. Wenn deine Miezen mit allem versorgt waren, dann hat ihnen bei dir auch nichts gefehlt. Mich wundert es etwas, dass du sie so einfach an die Nachbarn abgegeben hast. Zur Gesellschaft hatten die Katzen sich ja auch gegenseitig. Ich würde mal bei der Polizei anfragen, kann sein, dass sie sich um sowas nicht kümmern und du das privat über einen Rechtsanwalt machen musst. Der Tierschutz wird sich auch eher nicht einmischen, denn den Tieren geht es ja nicht schlecht.

Red noch mal mit der Nachbarin, am besten mit Zeugen. Wenn dann gar nichts geht, geh zum Rechtsanwalt.

Antwort
von Tueri, 32

Rechtlich gesehen ist das nicht Beschlagnahmung, sondern Unterschlagung. Die Katzen gehören dir und du hast das Recht, sie zurückzufordern. Deine Nachbarn können allerdings den Tierschutzverein rufen und dich so prüfen lassen. Ist die Haltung der beiden Katzen regelkonform, hast du nichts zu befürchten.

Antwort
von ragazza010, 25

Melde das der Polizei!
Sie dürfen deine Katzen nicht einfach so behalten. Der Tierschutzverein kann gar nix machen, solang du die Katzen artgerecht haltest.

Antwort
von SeBrTi, 43

Nein, sie können sich deine Katzen nicht behalten. Du kannst sie auch anzeigen...,

Ich würd mich an die Polizei wenden. 

Antwort
von gundu62, 5

Hallo, natürlich haben deine Nachbarn kein Recht deine Katzen zu behalten. Du bist die Besitzerin. Deine Katzen waren gut versorgt durch deine Freundin, du hättest sie nicht zu diesen Leuten geben sollen, aber hinterher ist man immer schlauer. Ich rate dir nicht nur zur Polizei zu gehen, sondern auch zu einem Anwalt. Laß dich von deinen unverschämten, dreisten Nachbarn bloß nicht einschüchtern. Ich hoffe, du findest bald eine geeignete neue Wohnung mit ausreichend Platz für deine beiden Katzen. Viel Glück!

Antwort
von Goodnight, 23

Ohne schriftlichen Vertrag überlässt man niemandem seine Tiere. Wenn man sie wieder zurück haben will, muss man das ganz genau im Vertrag festhalten für welche Zeit man seine Tiere jemandem überlässt.

Hole deine Katzen ab, sie gehören dir, egal was die Nachbarn sagen oder auch tun werden. 

Die Aussage, dass sie dich anzeigen werden ist eine Drohung und somit strafbar.

Deine Katzen können auch in einer kleinen Wohnung leben, wenn sie Freigang haben.

Wenn du deine Katzen aber den Leuten überlässt, gehen sie still und leise in deren Besitz über. Dagegen kannst du dann gar nichts machen. Welche Zeitspanne in Deutschland gilt weiss ich nicht auswendig.

Antwort
von Rendric, 43

Versuch es mit der Polizei.

Ich wäre mir aber nicht sicher, ob es wirklich gut für dich ausgeht. Man kann Haustiere nicht tagelang alleine lassen, selbst wenn sie mit allem versorgt sind.

Kommentar von SeBrTi ,

Na sicher kannst du sie hin und wieder alleine lassen. Was denkst du machen die zig tausend katzenbesitzer wenn sie auf Urlaub fahren? Ist doch schwachsinnig. Katzen sind selbstständig und wenn sie einem Kumpel haben, ausreichend Futter und Wasser und wenn 1-2 mal täglich ihr Klo gesäubert wird, besteht absolut kein Problem. 

Kommentar von Wuestenblume50 ,

Vielen lieben Dank für die Antwort. Ich habe momentan aber leider keine andere Möglichkeit als sie dort zu lassen. Wie gesagt die waren permanent versorgt und ich bin auch immer wieder da. Paar Möbel sind weg aus der Wohnung, aber meinen Babys fehlt nichts. Der Nachbar wollte sogar über meine Freundin in meine Wohnung rein um die Impfpässe zu holen. Das geht mal garnicht. Die drehen das Spiel zu ihren Gunsten und nur Gott weiß warum sie das tun.

Antwort
von Kandahar, 11

Natürlich dürfen die Nachbarn die Katzen nicht einfach so behalten.

Allerdings muss ich sagen, dass es in keinem Fall in Ordnung ist, die Katzen alleine zu lassen.

Auch wenn sie gefüttert werden, sind die Katzen zu viel alleine. Das geht gar nicht und in einem solchen Fall kann man keineswegs behaupten, dass es den Katzen gut geht!

Sollten die Nachbarn den Tierschutzverein oder das Veterinäramt hinzuziehen, dann wird das zur Sprache kommen und glaub mir, damit hast du keine Pluspunkte gesammelt.

Kommentar von Wuestenblume50 ,

Sie drohen mir ja damit den Tierschutzverein und das Veterinäramt zu alarmieren. Ich weiß es ist nicht die beste Lösung sie so viel allein zu lassen, obwohl sich jemand die ganze Zeit um sie kümmert. Eine positive Sache ist, dass sie zu zweit sind und nicht nur eine. Aber für Katzen ist viel stressiger wenn man immer wieder in Verschiedenen Umgebungen aufhalten lässt. Ich hoffe ehrlich, dass ich das ohne großen Theater regeln kann. Ich möchte einfach meine Babys haben.

Antwort
von Gheeee4, 21

Wende dich an die Polizei. So traurig es klingt Tiere sind per Gesetz Gegenstände (zumindest Strafrecht). Es wäre Diebstahl. Erzähle der Polizei das was du uns erzählt hast.

Antwort
von melinaschneid, 14

Das ist Unterschlagung und eine Straftat. Richtiger Ansprechpartner ist da die Polizei.

Antwort
von Secret4ever, 23

Ich würde zur Polizei gehen , das ist ja schon "catnapping" also , am besten du rufst da mal an bei den herren in blau und fragst was du jz tun sollst ^^

Antwort
von Kuppelwieser, 7

Wenn dein Freund wichtiger ist als deine Katzen, dann lasse sie doch bei den Nachbarn! Die haben es dort besser als in einer 15 qm "Wohnung" Schaffe dir halt bei deinem Freund neue Katzen an, die alten würden wahrscheinlich sowieso, selbst über 300 km , wieder heimlaufen!

Kommentar von Maienblume ,

Vollkommener Unsinn! Die laufen nicht wieder heim, wenn die Bindung zu ihrem Menschen in Ordnung ist, wovon ich ausgehe, wenn ich hier sorgfältig mitlese.

Man schafft sich auch nicht einfach "neue" an, so was herzloses!

Kommentar von Kuppelwieser ,

Jedenfalls bin ich nicht herzlos den Katzen gegenüber! Wir mussten einst unser Haus wegen einer städtischen Baumaßnahme aufgeben und haben etwa 1 km weiter neu gebaut. Wir mussten die Katze etliche male beim alten Grundstück abholen, obwohl das Haus schon abgerissen war! Merke: Eine Katze ist - nicht wie ein Hund - in erster Linie auf den Wohnplatz fixiert! Die Besitzerin sollte zum Wohl der Katzen, diese bei den Nachbarn zurücklassen!

Kommentar von Sylviajakob ,

Falsch! Auch Katzen sind auf den Menschen bezogen, sofern die Bindung gut ist! Bei jedem Orts-/ Wohnungswechsel ist es eigentlich landläufig bekannt, muß man die Katzen einigen Wochen, i. d. Regel ca. 4-6 Wochen nur im neuen Heim belassen, bis sie dieses mit ihren eigenen Gerüchen, Umständen, Gegenständen etc. akzeptiert haben! Außerdem gibt es auch noch einen katzensicheren Zaun, katzensichere Fenster und Balkone etc..... Würdest Du auch Dein Kind zur Adoption freigeben, weil es Heimweh nach der alten Wohnung hat oder Du vorübergehend es von Freunden oder Verwandten versorgen lassen müßtest? Sorry, aber Deine "Empfehlung" zeigt deutlich, dass Katzen offenbar nicht zu Deinen Familienmitgliedern gezählt werden. :(

Kommentar von Kuppelwieser ,

Richtig! Bei aller Liebe, zu meinen Familienmitgliedern habe ich Katzen nie gezählt. Seit ich im Hause allein bin und aus Altersgründen, halte ich keine Katze mehr, denn ich müsste die Katze oft einige Tage allein lassen, was gar nicht geht, oder weggeben, was auch schlecht wäre, wie man im vorliegendem Falle sehen kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten