Frage von Zana0607, 72

Hat jemand auch Erfahrungen mit einer Tachykardie?

Bei mir wurde vor kurzem eine Trachykardie (Reizüberflutung im Herz) festgestellt. Es ist sehr unangenehm, weil der Puls gefühlt auf 200 ist. Hat jemand auch diese Art von Herz Rhythmus Störung und kann davon berichten?
Bei mir taucht sie vielleicht 1 mal im Monat auf. Der Arzt meint es wäre nicht so schlimm, aber dennoch macht es mir Sorgen.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 38

Bist du noch jung? Dann ist dieses Phänomen normal, nennt sich "Paroxymale Tachycardie". Das verschwindet auch unbehandelt mit der Zeit.

Kommentar von Zana0607 ,

Ich bin 22 und habe das auch erst seit maximal 2 Jahren.

Kommentar von dadamat ,

Dein Alter passt noch, ab 25-30 Jahren "verliert" sich diese Erscheinung.

Antwort
von user8787, 29

Hier muss genau untersucht werden was die Tachykardie auslöst. Ist das gelungen kann man gezielt therapieren. 

 Tachykardien zeigen sich z.B. sehr häufig bei Frauen zw. 15-45, hier findet man meistens keine Ursache und therapiert wird individuell symptomatisch. 

Meine ventriculäre Tachykardie ( Ursache unbekannt ) habe ich mit einem minimal dosierten Betablocker 100 % im Griff. 

Hier kannst du evtl. etwas unterstützende Hilfe finden wenn dein Herz mal wieder turnt. 

http://www.netdoktor.de/symptome/herzrasen/


Kommentar von Zana0607 ,

Als ich beim Kardiologen war meinte er auch mein Herz ist gesund und es hätte nichts. Ich werde mir das mal durchlesen, vielen lieben Dank!

Kommentar von user8787 ,

Ich hoffe das hilft dir etwas.

Du musst schauen wie sehr dich das belastet. Wenn solltest du das mit deinem Doc klären. 

Generell bin ich auch eine Contra-Medikamente, aber schon mit einer viertel Tablette ( also 1,25 mg ) täglich habe ich Ruhe. Das ist es mir wert. :o) 


Kommentar von Zana0607 ,

Wie oft hast du die Anfälle?:)

Kommentar von user8787 ,

Seit ich mir das Medi verordnet habe keine  mehr. 

Davor mehrmals täglich...und nachts. Nervig war das ich davon wach wurde und mein Mann meinte das ich schon vor dem Aufwachen unglaublich unruhig wurde. 

Meinen Dienst und die Lebensqualität hat der Kram mächtig gestört, ich war genervt. 

Antwort
von 5000steraccount, 43

Ich habe das seit ca. einem Jahr. Anfangs wollten die Ärzte das auf Nervosität während des Pulsmessens schieben, aber ich war komplett entspannt. Später dann hat mein Herz während Operationen durchgehend so schnell geschlagen, dass ich anschließend auf die Intensivstation musste. Das EKG hat aber keine Auffälligkeiten gezeigt und mein Herz scheint gesund zu sein.

Wenn ich im Bett liege und mich auf die linke Seite drehe, ist es besonders schlimm, oder wenn ich zu heiß dusche. Ich habe gemerkt, dass ein bisschen ruhiger Sport (Schwimmen) mir sehr hilft, das ein bisschen zu lindern. Wenn ich wieder so einen "Anfall" habe, setze ich mich hin und lenke mich mit irgendwas ab. Das sind so die einzigen Tips, die ich dir geben kann.

Kommentar von Zana0607 ,

Wurdest du da am Herz operiert?
Bei mir ist es genauso, wenn ich heiß Dusche scheint es das auch herbei zu rufen. Ja habe auch gelesen, dass ruhiger Sport gut dafür ist. Geht das eigentlich irgendwann wieder weg?

Kommentar von 5000steraccount ,

Nein, am Herzen wurde ich zum Glück noch nie operiert. Das waren Eingriffe im Bauchbereich, die nichts mit dem Herzrasen zutun hatten.

Ich hab gehört, dass das Herzrasen spontan wieder weggehen kann, wenn man die Ursachen selbst bekämpfen kann, also z.B. mehr Sport machen, Übergewicht loswerden, Stress vermeiden. Oder, wenn es durch die Psyche ausgelöst wird, zum Therapeuten zu gehen. In unserem Fall, wo die Ursache nicht geklärt ist, kann man leider nicht sagen, ob es irgendwann wieder besser wird.

Kommentar von Zana0607 ,

Ja Stress habe ich sehr viel im Moment... Muss da auch mal runter fahren... Sport muss ich auch unbedingt mal wieder machen. Denkst du ausdauersport würde da auch helfen oder wäre nicht so gut?

Kommentar von 5000steraccount ,

Zum Thema Sport traue ich mich nicht wirklich, etwas zu sagen. Da solltest du am besten deinen Arzt nochmal fragen. Ich persönlich meide Ausdauersport, wo das Herz extrem schnell schlägt (besonders Joggen), daher mein Tipp mit Schwimmen oder auch Walken, da wird der Puls nicht so extrem hoch. Aber vielleicht musst du dich ja gar nicht so einschränken, weil das Herzrasen bei dir recht selten auftritt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community