Frage von HelmutSchmidt, 93

Hat jeder Mensch moralisch gute Eigenschaften?

Meine Frage betrifft die moralischen Eigenschaften und Fähigkeiten von Menschen. Die meisten Menschen meinen, dass jeder Mensch nützliche und ethisch verwertbare Eigenschaften besitzt, die unserer Gesellschaft von Vorteil sind. Wenn wir allerdings einen Blick in unsere Geschichte werfen, gibt es immer wieder Menschen, die ihre Eigenschaften, die wir als gut verstehen, für ihre eigennützigen und boshaften Ziele nutzten, und uns unaussprechbares Leid bescherten. Menschen wie Adolf Hitler, Josef Stalin, Mao Zetong, Pol Pot, Dschinghis Khan, Idi Amin, oder auch Menschen wie Ted Bundy, Bela Kiss, oder Charles Manson, alle samt Menschen, die Massenmörder und Psychopathen waren, die uns Leid und Schande zufügten, sei es der Diktator, der das Volk quält, oder der Sadist der eine Frau vergewaltigt. Menschen die keinerlei Einfühlungsvermögen besitzen und Menschen die anderen Menschen nur Schaden zufügen können. Deshalb frage ich mich, ob sogar solche Menschen, ethisch verwertbare Fähigkeiten besitzen. Leider kann ich dem nicht zustimmen und muss sagen, nein, nicht jeder Mensch besitzt Eigenschaften, die anderen Menschen auch helfen können, zumindest im empathischem Sinne. Allerdings möchte ich auch Meinungen von euch hören, da jeder seine eigenen Ansichten zu diesem Thema hat. Mit freundlichen Grüßen, Helmut Schmidt.

Antwort
von berkersheim, 67

Es gibt keine Antwort, die auf alle Menschen gleichermaßen zutrifft. In der Regel haben Menschen gute wie schlechte Eigenschaften und es ist auch eine Sache der Erziehung, des gesellschaftlichen Umfelds wie der historischen Situation, wie diese Eigenschaften in ihrem Handeln sichtbar werden. Die genannten "schlechten" Personen zu beurteilen, ist uns nicht möglich, da wir ihr Handeln nur aus lückenhaften historischen Belegen kennen und nicht immer beurteilen können, wo sie Antreiber waren und wo nur Getriebene. Solche Beurteilungen sind ja immer auch abhängig vom jeweiligen Standpunkt. Es gibt immer noch Hardcore-Kommunisten, die das Handeln Stalins rechtfertigen und Hardcore-Nazis, die nach wie vor Hitler für einen guten Menschen halten. Gegen Indoktrination und eine festgefahrene Ideologie ist kein Kraut gewachsen.

Antwort
von Popelmaus, 45

Ich verharmlose das jetzt aber trotzdem: Nur weil ein Mensch ein, zwei mal was böses macht, heißt das noch lange nicht, dass er noch nicht einmal die Fähigkeit dazu hat etwas moralisch Gutes zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community