Frage von maconame, 211

Hat jede Deutsche ein Nazi Großvater?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 34

Nein. Schon ein Blick auf die Wahlergebnisse der Nazis noch in demokratischer Zeit, während der Weimarer Republik, zeigt, dass Hitlers NSDAP nie eine legale Mehrheit im Reichstag erhalten konnte!

MfG

Arnold

Kommentar von LukDill02 ,

Aber man muss eigentlich schon sagen, spätestens nach dem Sieg über Frankreich 1940, stand eine Mehrheit hinter Hitler

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Woher weißt du das? Bedeutete denn eine Zustimmung zum Sieg über Frankreich automatisch, dass diese angebliche "Mehrheit" sich auch mit nationalsozialistischer Ideologie identifizierte?

Antwort
von autmsen, 33

Nein. Wir haben keinen. 

Dafür waren meine Großmutter und meine Mutter im Konzentrationslager Dannenberg bis zum Kriegsende im Sekretariat tätig. Die Alternative wäre gewesen, meine Mutter wäre mit 15 Jahren in ein - fällt mir jetzt der Name nicht ein. 

Da kamen junge arische Mädchen zu Zuchtzwecken hin. Jungborn oder so. Bis heute suchen die da geborenen Menschen nach ihren Eltern. Und werden dabei von deutschen Behörden immer noch gerne im Stich gelassen.

Wir hatten eine Nazi-Oma. Sie zeichnete sich nicht durch Intelligenz sondern durch Gier aus. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Moorsoldaten

Wäre mein Opa nicht als unabkömmlich von seinem Arbeitgeber vor den Nazis geschützt worden, wäre er auch da gelandet. 

Antwort
von JBEZorg, 45

Manche hatten auch einen Kommunisten, der im KZ umgekommen ist als Grossvater. Schau mal aus dem Fenster. Siehst du da nur gleichaussehende, gleichgekleidete Leute, die alle das Gleiche denken?

Antwort
von xJamesx, 128

Muss nicht unbedingt sein... ist häufig so aber muss wie gesagt nicht sein. Ich habe keinen. (Habe aber auch nur einen deutschen Großvater, der andere ist Amerikaner) ;)

Antwort
von Eselspur, 22

Nein.

Ich warne auch davor, jeden der sich nicht heldenhaft den Widerstand angeschlossen hat, als "Nazi" zu bezeichnen. 

Antwort
von Dahika, 26

Ich, Gott sei Dank nicht. Mein Großvater väterlicherseits war Sozialist und ist sogar mal von der Gestapo verhaftet worden.

Mein Großvater mütterlicherseits war Engländer.

Darüber bin ich auch sehr froh.  Ich weiß natürlich,dass die Enkel nichts für die Denkweise und vielleicht sogar Verbrechen der Großeltern können. Aber ich möchte dennoch nicht Himmler oder Heydrichnachfahrin sein.

Antwort
von kingkongkanns, 121

Nur weil man zu dieser zeit gelebt hat war man nicht gleich ein nazi

Kommentar von xJamesx ,

genau

Kommentar von BetterBeGood ,

Selbst die Leute die sich nach außen so gegeben haben, um zu ÜBERLEBEN, waren nicht zwangsweise Nazis. Ich wäre da echt vorsichtig ^^

Antwort
von DerGuenther80, 64

Nein, meine Großeltern waren Niederländer.

Was jetzt nicht heißen soll, dass alle Niederländer keine Nazis waren. Einer der Brüder meines Großvaters war begeisterter Anhänger von Adolf Hitler. Er hat sich freiwillig gemeldet, hat eine Grundausbildung bekommen und dann in den Zug Richtung Ostfront gefahren. Bevor er überhaupt einen Schuss abgeben konnte ist der Zug angegriffen worden und er kam im Sarg wieder zurück.

Antwort
von ersterFcKathas, 50

wenn der großvater das endsprechende alter hatte .. war er entweder in den jugendorganisationen... oder in der nsdap eingeschrieben.. ob das nun aus überzeugung oder dem druck der ausgeübt wurde geschehen ist... kann keiner mehr sagen

Antwort
von EinNachtfuchs, 134

Nicht umbedingt, aber ich glaube schon, dass Jeder mindestens ein Großvater hat der weggeschaut hat.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. ;)

Kommentar von DieAntwort2100 ,

Falsch !

Kommentar von BetterBeGood ,

Ziemlich dummer Kommentar. Äußerst dumm sogar.

Antwort
von MariaCMeyer, 38

Muss nicht sein

Antwort
von archibaldesel, 43

Definiere mal Nazi.

Kommentar von maconame ,

Nazi glaubt , er ist Übermensch , weil er weiss ist.

Kommentar von archibaldesel ,

Ich glaube die Ideologie der Nazis hat nicht als erstes auf "Nichtweiße" geschaut. Davon gab es kaum welche in Deutschland. Und diejenigen, die es gehörten nicht zu den Verfolgten.

Hier kannst du z. B. die Kindheitserinnerungen des Schwarzen Hans J. Massaquoi in Nazideutschland lesen. Er kam unbeschadet und ohne Verfolgung durch die gesamten 12 Jahre des 1.000 jährigen Reichs

Slawen hingegen waren, obwohl weiß, minderwertig, Juden das Böse schlechthin auch wenn sie weiß waren, Araber hingegen waren gut, weil sie gegen Juden waren obwohl sie wie Juden Semiten sind, Briten waren Feinde aber gut.

Um auf die Frage zurückzukommen: Ich denke, dass die wenigsten Menschen sich um die Rassenideologie der Nazis Gedanken gemacht haben, als sie die gewählt haben. da standen andere Dinge im Vordergrund. Ganz unabhängig davon hatten die Nazis nie bei einer Reichstagswahl die absolute Mehrheit.

Deshalb beantworte ich deine Frage mal mit Nein. Die Mehrheit hat sie nicht gewählt, und diejenigen die sie gewählt haben, hatten wiederum in der Mehrheit andere Gründe.

Antwort
von WhoozzleBoo, 86

Selbstverständlich nicht... Nur weil man damals in Deutschland gelebt hat, war nicht automatisch jeder Deutsche ein Nazi.

Antwort
von aribaole, 48

1. Nein! 2. Nicht jede/r deutsche hat auch deutsche Wurzeln!

Antwort
von DrJake, 108

Natürlich nicht!

Antwort
von bauerjonas, 81

Nein....mein Opa ist 1956 geboren also nicht in der Nazizeit

Antwort
von Virginia47, 35

Nein. Meine Großeltern waren keine Nazis.

Antwort
von werkzeugtasche, 48

Nein, nicht unbedingt da man selbst ;entscheidet; ob man ein Nazis* ist oder nicht....    

* Ausländerhasser ist jeder nicht unbedingt

Antwort
von BetterBeGood, 94

Nö, weder meine Großväter noch meine Urgroßväter waren Nazis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten