Frage von HelmutDecker, 18

Hat hier jemand geheimtipps dafür wie man den besten Compound-Bogen für sich findet?

Antwort
von Bogenfreund, 8

Hallo Helmut Decker,

der Geheimtip ist vielleicht, sich erstmal zu überlegen, wie ernst es dir mit dem Bogenschießen ist. Danach wird dann entschieden.

Um für dich selbst ohne große Ambitionen sporadisch Pfeile fliegen zu lassen, brauchst du nur im Netz zu googlen, da wirst du eine Menge finden. Billig um 100-150€, mit der zu erwartenden geringen Lebensdauer.

Aber da ohne professionelle Hilfe das Schießen auf längere Zeit sowieso nicht mehr so interessant ist wie zuerst, wird das reichen.

Wenn du aber das Bogenschießen lernen willst, damit es in einem jahr auch noch richtig Spass macht, solltest du dir am besten einen Verein suchen:

http://www.bogenschiessen.de/bogenschiessen/de/service/vereine/index\_vereine.ph... Gerade ein Compound ist technisch anspruchsvoll, ohne Hilfe von außen wirst du selbst die erste Grundeinstellung nicht bewältigen können. Und nur ein perfekt eingestellter Compound kann die eigentlich vorhandenen bauartbedingten Vorteile auch zeigen.

Dann macht es Sinn, den ersten Compound  zuerst zu mieten. Sogar die einfacheren Mietcompounds vom Fachhändler(!) sind weit besser als die meisten bei Amazon oder eBay angebotenen. Selbst bei intensivem Training in einem Verein werden diese mindestens 1 Jahr lang mehr bieten als der Schütze umsetzen kann.

Tja, dass ist der Geheimtipp den ich geben kann. Du kannst es dir etwas leichter machen, wenn du vielleicht mit einem Recurve beginnst, aber auch da ist ein Verein absolut sinnvoll. Gerade der lernintensive Bogensport macht auf Dauer nur Spass, wenn man Fortschritte verzeichnen kann. Und genau das wird beim Schießen alleine schnell weniger werden und dann ganz ausbleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten