Frage von Lilli2345, 65

Hat hier jemand Erfahrungen mit Übernachtungspartys?

Mein Sohn mag gerne eine Übernachtungsparty an seinem Geburtstag veranstalten. Hat hier jemand schon mal eine gemacht und kann mir Tips geben?? Und was denkt ihr wieviele Kids sollte man höchstens einladen??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von testwiegehtdas, 10

Das hängt mit dem Alter der Kinder und dem Platz den ihr habt zusammen.

Ich würde aber eher sagen maximal 6, wobei das schon viel ist.

Kläre vorher mit den Eltern, wie man sie in der Nacht erreichen kann, falls was ist. Es könnte ja immer mal sein das ein Kind fällt oder Heimweh bekommt und dann zu seinen Eltern möchte. Aber auch vorher absprechen, ab wann das Kind abgeholt werden soll, immerhin kennen die Eltern ihre Kinder am Besten.

Ihr könnt dann auch direkt klären ob etwas beachtet werden muss z.B. eine Klammer getragen werden soll (oder Ausnahmsweise mal nicht), Medikamente genommen werden müssen, es Allergien gibt oder ob es sonst noch was wichtiges gibt. Nicht dass ihr einen Schlafwandler oder Bettnässer habt und davon vorher nichts wisst oder ein Kind wegen einer Allergie umkippt... Vorlieben beim Frühstück könnte man auch erfragen, muss man aber nicht.

Sage ihnen gleich wie lange es gehen darf, wenn es dann mal einen Tick länger geht weil der Film noch läuft sollte man aber nicht all zu streng sein, es ist ja eine Ausnahme. Auch leises Getuschel während sie schlafen sollen ist normal. Werden sie zu laut aber gerne drauf hin weisen, dass ihr schlafen möchtet, auch wenn ihr es evtl. (noch) nicht tut, damit sie auch einen Grund für die Regeln haben.

Pass auf, dass die Kinder nicht alles in sich rein stopfen, sonst gibt es in der Nacht massenweise Bauchschmerzen. Wenn ich so zurück denke, dann trotzdem immer einem schlecht, obwohl meine Eltern immer meinten es gibt genug, sie müssen nicht schlingen...

Achja: gleich am Anfang das Nachtlager aufbauen. Hinterher gibt es nur Chaos und Stress, wenn die ersten am Ende ihrer Kräfte sind und dann noch aufbauen müssen. Wenn ihr den Platz noch braucht, dann aber auf jeden Fall ehe Abends z.B. ein Film geguckt wird.

Lasst abends am Besten das Licht im Flur an oder macht ein kleines Nachtlicht in die Steckdose, damit sich die Kinder im fremden Haus auf dem Weg zur Toilette nicht gruseln oder verlaufen.

Wenn es etwas wie Pizza geben sollte, dann haben wir vorher geklärt wer was will. Dazu gab es noch ein paar Ersatz, falls jemand spontan seine Meinung wechselt oder auch etwas genommen hat "weil XY das auch hat", es aber gar nicht mag... Spaß macht auch immer selbstgemachte Pizza, wo jeder selber seinen Teil belegen darf. Aber dabei bleiben sonst gibt es evtl. ein Stück wo kaum was drauf ist, weil das Kind sich nicht getraut hat, oder eins mit einem riesigen Berg, was nie gar wird... Kleiner Tipp: den Käse am Ende selber drauf tun und da fegen+wischen der Küche hinterher schon mal einplanen! Nicht gleich das ganze Stück hinterher geben, man kann ja nachnehmen, sonst isst man weiter obwohl man schon satt ist...

Antwort
von Marcel89GE, 23

Meine Schwester macht das ab und zu mit Ihren Kids.

Aus ihren Berichten würde ich sagen:

Nicht mehr als insgesamt 4 Kinder (inkl. deines). Und nicht pedantisch auf die Nachtruhe pochen. Wenn sie nicht gerade das Haus abreißen und die Nachbarn wach werden sollte man damit leben, dass sie erst um 4 Uhr morgens tod ins Bett fallen. Alles andere wird zu einer "alle 10 Min rein und RUHE JETZT".

Leih dir 2-3 Filme aus und bleib selber lange wach. Ich mein für die Kids ist das ein riesen Abenteuer mit Freunden die Nacht zu begegnen. Kein Kind möchte dann trotzdem um 9 ins Bett.

:) fun-first

Antwort
von oki11, 22

OK er ist 9

Bei meinen Nachbarn waren es 8 Kinder und die haben im Garten 2 Zelte aufgebaut und dann dort die Nacht verbracht.

Es wurden im Garten * falls vorhanden - Kleinigkeiten versteckt, die dann sobald es dunkler wurde mit Taschenlampen gesucht werden mussten.

Nach Reihenfolge :-) um es schwerer zu machen.

In der Wohnung würde ich mit Bettlacken / Decken / Tüchern ebenfalls eine Art Zeltlandschaft aufbauen -

Antwort
von chanfan, 26

Klare Regeln gleich am Anfang festlegen. Natürlich auch den Gästen sagen, was das für Konsequenzen hat.

Wie viele Gäste du verkraften kannst liegt an dir. Du solltest genug provisorische Schlafplätze haben.

Antwort
von Leonie1213, 22

Solange es genügend Essen, Trinken und Beschäftigung gibt, werden alle zufrieden sein.... Man kann so viele Freunde einladen, wie man will, solange man genügend Platz hat ;)

Antwort
von stefanIhl, 36

Kommt aufs alter an und wie die Freunde so sind.

Kommentar von Lilli2345 ,

Er wird 9 und die Freunde sind ja würde mal sagen ganz normal. Wie Buben in dem Alter halt so sind.

Kommentar von stefanIhl ,

In dem alter würde ich sagen (je nach Platz der der zur Verfügung steht) circa 5. Am besten lässt die einfach in Ruhe am Abend, dass sie sich nicht gestört fühlen. Solange es keinen Stress gibt untereinander nur ein zwei mal am frühen Abend vorbei schauen. Nach 10 gar nicht mehr. Die wollen dann solange wie möglich wach sein, also auch keine zu Bett geh Zeit bestimmen.

Antwort
von oki11, 42

Wie alt ist denn Dein Sohn?

Kommentar von Lilli2345 ,

Er wird 9.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten