Frage von eiskugerl, 49

Hat hier jemand Erfahrungen mit Sprachreisen für (junge) Erwachsene ab 25 in den USA?

Liebe Community!

Gerne möchte ich im Juli für 3 Wochen in die USA (Kalifornien) auf Sprachreise fliegen. Ich bin 27, berufstätig und möchte mein Maturaenglisch auffrischen, ein neues Land kennen lernen und einfach wieder Englisch sprechen und Spaß haben.

Leider habe ich von einigen Leuten gehört, bzw. in diversen Foren festgestellt, dass die meisten Teilnehmer einer solchen Reise scheinbar zwischen 16 und 22 sind. Im Grunde habe ich kein Problem mit jüngeren Leuten aber hat hier vll jemand Erfahrung wo die Teilnehmer etwas älter sind? Alleine unter Studenten und Maturanten fühle ich mich doch etwas "alt".Momentan habe ich die Anbieter EF, ESL und Dialog in Aussicht genommen.

Ich freue mich über alle Erfahrungen.

Antwort
von KerstinLingu, 33

Hallo Eiskugerl,

bei Sprachreisen in die USA ist der Altersdurchschnitt generell nicht so niedrig, wie zum Beispiel in England. Wenn Du in Kalifornien neben dem Sprachkurs auch das Strandleben genießen möchtest, würde ich Dir San Diego als Kursort empfehlen, wenn Dir eher Kultur und Großstadtleben wichtig ist, ist San Francisco die bessere Wahl. Auf unserer Website von Linguland Sprachreisen kannst Du für jede Sprachschule auch immer ein Diagramm mit dem Altersdurchschnitt der Kunden sehen, die über uns gebucht haben und kannst so einen guten Überblick bekommen. Mit 27 bist Du in einer der beiden CEL Schulen in San Diego oder am Brandon College in San Francisco bestens aufgehoben - in den Kursen werden auf jeden Fall auch Leute, die in Deinem Alter oder älter sind, zusammen mit Dir Englisch lernen. Die Kurspreise sind auch top. Solltest Du noch weitere Info benötigen, helfe ich Dir sehr gerne weiter :-)

Antwort
von Sprachdirekt, Business, 21

Servus Eiskugel und servus nach Österreich (?) oder in welchen Teil des deutschen Sprachraums darf man dich als "Maturant" einordnen? ;)

Meine Vorrednerin hat bereits gut erläutert, welche Punkte du in deine Entscheidungsfindung miteinfließen lassen solltest. Grob gilt natürlich, dass die Länder, die für Schülersprachreisen als klassisch gelten (z.B. England oder Malta), generell ein jüngeres Durchschnittspublikum aufweisen. Wobei das natürlich auch nur eine sehr vereinfachte Orientierung ist, denn über Sprachdirekt kannst du z.B. auch in London Executive-Kurse buchen, die extrem hohe Ansprüche erfüllen und auf Fach- und Führungskräfte zugeschnitten sind (das spiegelt sich dann natürlich auch im Alter der Teilnehmer wider).

Schau doch für nähere Informationen auf sprachdirekt.de oder sprachdirekt-london.de vorbei :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community