Frage von RascoKay, 121

Hat hier jemand Erfahrung mit verschiedenen Modelliermassen und deren Bemalung?

Heute geht's mal nicht um was virtuelles ;-). Ich würde mir gerne etwas Modelliermasse zulegen. Mein Ziel ist es, Figuren zu modellieren (kleine Figuren und Skulpturen), diese dann im heimischen Ofen brennen bzw. härten (habe leider keinen passenden Platz mitten in nem Wohnblock für nen anständigen Elektro-Brennofen und die Zulassungen würde ich denke ich auch nicht bekommen wegen der Gase --> Wohnblock) und anschließend mit Farben (welche hier passend wären würde ich auch gerne wissen) bemalen. Die Farben sollen dann mittels einer Lackierung vor Wasser und vor allem dem Hautfett geschützt werden.

Die Figuren sollen nicht höher als 15-20 cm sein. Instinktiv und nach der Produktbeschreibung hätte ich wohl zu Keramiton gegriffen, aber habe wie gesagt nie wirklich mit Modelliermasse gearbeitet.

Ich bin gelernter Keramiker-Meister und staatlich geprüfter Keramik-Designer und würde mich sehr gerne in der Richtung weiter mit dem Thema modellieren befassen.

Wenn also jemand Erfahrung in die Richtung hat wäre ich sehr Dankbar diese zu hören.

Antwort
von Blume1902, 104

Im baumarkt in bastelt Abteilungen zb gibt es ton, den kann man entweder brennen oder lufttrocknen. Den gibt es auch in der soft ton variante. Entweder grau oder terrakotta farben (müsste die marke glorex/hobby time sein) Dann gibt es noch fimo, modelliermasse in verschiedenen farben die man im Backofen härtet, gibt es auch in weiß und hautfarben oder in der light version die man luft trocknen lässt. Alles kann man eig mit acrylfarbe (im glastöpfen von der Firma kreul, wetterfest und Speichelecht) bemalen. Hoffe ich konnte helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten