Frage von Buechler, 11

Hat hier jemand Erfahrung mit privatem Hochwasserschutz oder mit sog. Flup-Gates?

Hallo, ich könnte günstig ein kleines Fachwerkhaus kaufen. Leider hat es den großen Mangel, dass es im letzten Winter 2 mal überflutet wurde, weil es an einem Bach liegt (der im Moment kaum Wasser trägt). Ein Rückhaltebecken ist in der Gemeinde längerfristig geplant (wann immer das auch sein mag...). Nun gibt es sog. "Flup-Gates" die man an der Haustüre und am Grundstück, da es sehr klein ist, anbringen könnte um im Zweifelsfall das Wasser abzuhalten. Hat hier jemand Erfahrung mit privatem Hochwasserschutz oder sogar mit diesen Toren? Was tun mit Keller (Sandstein) der auch schonmal vollgelaufen war? Davor gab es kein Hochwasser in über 30 Jahren. Wie sieht das aus mit der Versicherung in diesem Fall?

Antwort
von Apolon, 2

ob diese Absicherung auf Dauer etwas bringt, möchte ich bezweifeln.

Eine Elementarversicherung ist nicht mehr möglich.

Was bringt dir der Kauf eines günstigen Fachwerkhaus, wenn du ständig damit rechnen musst, dass es überflutet wird.

Antwort
von Eklob, 3

Mit den Flup-Gates solltest du einen Fachmann fragen. Versicherung bekommst du keine! Du muß angeben ob du bereits ein Mal einen Hochwasserschaden hattest und dann erhältst du keinen Vertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten