Frage von jenniii27, 23

Hat hier jemand Erfahrung mit Ovarialzysten?

Hallo Zusammen, vor 3 Wochen hatte ich auf einmal heftigste Unterleibschmerzen, als wenn sich alles zusammenziehen würde oder verkrampfen würde, ich konnte eine 3/4 Stunde meine Beine nicht ausstrecken. Nach einer Stunde wurde es etwas besser, aber fast immer noch unerträglich. Also bin ich am nächsten Tag zum HA, da ich auch starke Schmerzen beim Wasserlassen hatte. HA hat mich ins KH geschickt mit v.a. Blinddarm. Im Sono wurde freie Flüssigkeit im Bauchraum gesehen und somit habe ich direkt eine Bauchspieglung bekommen und zusehen wo diese Flüssigkeit herkommt. Im Op wurde dann festgestellt, dass ich eine rupturierte Ovarialzyste hatte mit blutiger Aszites, also blutige Flüssigkeit im Bauchraum. Nach der Op waren die Beschwerden auf jedenfall besser. Nachkontrolle letzte Woche war auch unauffällig. Allerdings habe ich seitdem Wochenende wieder Schmerzen beim Wasserlassen und ab und zu richtiges Stechen im rechten Unterbauch. Habe Angst, dass da wieder was ist eine Blasenentzündung kann ich ausschließen. Vielleicht hat jemand von euch schonmal sowas ähnliches gehabt und man kann sich austauschen? Freue mich über jede Meinung und jeden Rat. Und vielleicht kennt ja auch jemand ein vorbeugendes Mittel gegen Zysten? Mein FA hält da nicht viel von, aber ich habe einfach so Angst, dass es nochmal passiert. LG

Antwort
von Belladonna1971, 10

Eine Freundin hatte eine ähnliche Geschichte und ihr wurde bei einem Homöopathen geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten