Frage von Kachada, 90

Hat Herr Erdogan Recht, wenn er aus Verärgerung droht, die Flüchtlingsgrenze wieder zu öffnen?

Antwort
von archibaldesel, 65

Das ist heiße Luft. Er verzichtet nicht freiwillig auf 6 Mrd. EUR, nur weil er verärgert ist.

Antwort
von Nordseefan, 40

Das ist schlichtweg Erpressung!

Und die EU sollte es nicht nötig haben sich Erpressen zu lassen.

Kommentar von Kachada ,

wenn dich dein partner sehr ärgert, freust du dich dann?

Kommentar von Nordseefan ,

Natürlich nicht, was hat das mit der "Erpressung" zu tun?

Antwort
von Dummie42, 36

Wann hat ein Erpresser denn Recht mit dem, was er da tut?

Herr Erdogan ist verärgert? Du meinst wohl, er verärgert uns mit seinem - milde ausgedrückt - selbstherrlichen Verhalten.


Kommentar von Kachada ,

Wieso fühlst du dich erpresst? Magst du keine Flüchtlinge?

Kommentar von Dummie42 ,

Ich fürchte um den Frieden in Europa, in dem sich erschreckend viele Länder in der Flüchtlingsfrage völlig unsolidarisch gezeigt haben. Hätte die EU zusammengehalten und gemeinschafltich geholfen, dann könnte Erdolf uns jetzt nicht erpressen.

Kommentar von Kachada ,

Hätte, hätte, hätte...hätte meine Oma Hoden, dann wäre sie mein Opa

Kommentar von Dummie42 ,

Ich habe mir schon gedacht, dass du nur aufmischen willst und nichts ernstzunehmendes beizutragen hast.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Hast du außer gehirnloser sinmentleerter Hetzparolen auch noch inhaltlich etwas beizutragen? Oder kommt nur Grütze aus deiner Birne?

Antwort
von Playermuc, 62

Allein schon so einen Deal zu machen ist einfach nur komplett bescheuert gewesen.

Kommentar von Dummie42 ,

Hätten alle EU-Länder zu den westlichen Werten gestanden, hätte es diesen Deal nie gegeben. Wir haben stattdessen unsere Werte verkauft.

"Wer mit dem Teufel isst, muss einen verdammt langen Löffel haben."

Kommentar von Playermuc ,

Du sagst es

Antwort
von Dreamerxyz, 42

Erdogan und schätungweise ein Großteil der türkischen Bevölkerung will in die EU aufgenommen werden. Jedoch müssen sie bestimmte Auflagen erfüllen (Kopenhagener Kriterien). Jedoch wird dies schwer umzusetzen, da sie massiv hegen diese verstoßen. Sowohl die Rechtsstaatlichkeit als auch eine Demokratie sind nicht vorhanden.

In diesem Zusammenhang werden auch einige Menschenrechte nicht erfüllt (Todesstrafe auch).Selbstverständlich ist Erdogan da ja wütend, denn der sieht dies nicht so. Seiner Meinung nach erfüllt die Türkei die Voraussetzungen zur Mitgliedschaft in die EU.

Da kommen aus Wut seine Drohungen, vor allem gegenüber Deutschland. Entweder wird die Turkei zeitnah in die EU aufgenommen oder sie öffnen die Grenzen und die Flüchtigszelte werden in der Türkei "verschwinden"

Das wäre natürlich schlecht für Deutschland, da sie wiederum in Richtung Westen wollen und wir sie nichr alle aufnehmen können. Der Kreislauf würde sich wiederholen.

Antwort
von Schewi, 35

In der Politik gibt es kein Recht oder Unrecht. Es gibt nur Meinungen. Nichts ist wirklich richtig oder falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten