Hat Franco irgendwas Bedeutendes für Europa getan?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Franco hat für Europa Bedeutendes getan, allerdings nur in negativem Sinn. Er hat Hitler und Mussolini zusammengebracht, die im spanischen Bürgerkrieg erstmals gemeinsam gekämpft haben (z.B. Zerstörung der baskischen Stadt Gernika!), er hat die katholische Kirche als Kampfgenossen gegen die Demokratie eingespannt, er hat die Unfähigkeit der demokratischen Staaten aufgezeigt, ihre Werte zu verteidigen und dafür auch ein wenig auf ihre Egoismen zu verzichten, und er hat damit den Weg zum Zweiten Weltkrieg geebnet, aus dem er selbst sein Land dann schlau herausgehalten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SP3AR
30.03.2016, 22:57

Stimmt, das mit Hitler und Mussolini könnte ich reinbringen, wusste gar nicht das die beiden dort das erste Mal gemeinsam gekämpft haben?

Das mit der katholischen Kirche ist auch wichtig. Stimmt.

Aber wie hat er denn den Weg zum zweiten Weltkrieg geebnet? Indem er den Bürgerkrieg gewann?


Auf jeden Fall schonmal Danke für deine Antwort! Hilft mir schon etwas weiter. :)

0
Kommentar von abibremer
31.03.2016, 11:43

wird zwar "Gernika" gesprochen, aber GUERNICA geschrieben.

0

Wenn man es positiv sehen möchte - er zeigte Hitler die kalte Schulter. Er hat lediglich die blaue Division für die Ostfront entsandt, als Entgelt für die Legion Condort im Spanischen Bürgerkrieg. Dafür liessen ihn die Westmächte in Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf Wikipedia da gibts ne ganze Seite über ihn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SP3AR
30.03.2016, 22:38

Die hab ich die letzten Tage durchgearbeitet. :) Aber ich brauche halt irgendwas, was irgendwie etwas von Bedeutung für die Entwicklung Europas wäre.

0

Klar, der hat den westlichen Demokratien nach dem Zweiten Weltkrieg einen schönen rechtsfreien Rückzugsraum geboten, wo die alle möglichen schmutzigen Geschäfte erledigen konnten. Damals musste man seine Folterknäste noch nicht nach Marokko oder Bulgarien verlegen...

http://www.haaretz.com/israel-news/1.711115

Auch die alte Mauser-Belegschaft konnte dort in Ruhe das machen, was sie am Besten kann, und auf die Weise die Gründung von Heckler & Koch vorbereiten. und wo wären wir heute ohne diese Firma?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ER hat sich von den Nazis helfen lassen (siehe Guernica)

Er hat sein Volk unterdrückt

Er blieb an der Macht, bis er starb

König Juan Carlos hat dann gegen Francos Willen Spanien in eine Demokratie verwandelt.

Viel Positives kann ich alledem nicht abgewinnen. Warum will euer Lehrer, dass ihr ihn toll findet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er war mit Hitler verbündet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SP3AR
30.03.2016, 22:35

Ja mit Nazi Deutschland und dem Faschistischen Italien. Aber wirklich entscheidend hat er ja nicht in den Krieg eingegriffen, da Spanien ja neutral war.

Höchstens ein paar "Gefälligkeiten" waren ja drin (Handel, Offene Häfen für deutsche und italienische Kriegsschiffe, Beihilfe beim überfall der Sowjetunion, etc.)

0
Kommentar von j1999j
30.03.2016, 22:37

Hitler hat bei dem Aufstand/oder Revolution in Spanien den 2 Weltkrieg erprobt

3

Nichts.
Franco war ein lupenreiner nationalistischer Diktator.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abibremer
31.03.2016, 11:47

Das Wörtchen "lupenrein" hat ein sog. Geschmäckle, seit Altkanzler Schröder seinen Freund Putin als"lupenreinen Demokraten" bezeichnete...

0