Frage von nummer12345678, 37

Hat es weitere Vorteile Serien auf Englisch zu schauen, als nur sein Hörverstehen im Englisch zu verbessern?

Hallo. Ich schaue öfters Serien auf Englisch um meine Englisch kenntnisse zu verbessern. Da trainiert man ja sein Hörverstehen. Hat es aber weitere Vorteile? Hat es Vorteile bei einer Klausur? Z. B wir bekommen einen Text und müssen es dann analysieren oder so in einer Englisch Klausur. Hat man es dann bei einer Englisch Klausur irgendwie leichter, wenn man serien auf englisch schaut? Also hat es irgendwelche Vorteile Englisch serien zu schauen, auf die Leistungen in einer Englisch Klausur? Danke :-)

Antwort
von knallpilz, 9

Das Vokabular und das Sprachgefühl verbessert sich.
Es wird einfacher, fließend zu sprechen, weil man bestimmte Phrasen, Floskeln und Ausdrücke schon so oft gehört hat, dass man sie im richtigen Kontext anwenden kann ohne jemals ihre Definition nachgeschlagen zu haben. So wie im Deutschen auch.

Ich bin oft überrascht, wenn meine Mutter, die Englisch-Lehrerin ist, sich aber deutlich wenig mit zB amerikanischer Kultur auseinandersetzt, irgendwelche Redewendungen, Sprichwörter oder Begriffe nicht kennt, die mir durch das Gucken von Filmen, Serien oder Talkshows relativ alltäglich vorkommen.

Das kann in Klausuren sehr wohl seine Vorteile haben, weil es deinen Stil verbessern kann, indem es ihn flüssiger macht.
Du kannst natürlich nicht eine Begegnung zusammenfassen mit "And then I was like 'What did you say?' and then she was like 'Oh no you didn't!' and then she, like, looked at me with this totally weird expression and I was sooo freaked out, dude..." :D
Aber, wenn man nicht allzu doof ist, weiß man, was umgangssrpachlich ist und was nicht, bzw. was in einer Klausur angebracht ist.


Mir hat es in der Schulzeit sehr geholfen. Ich habe in der Oberstufe Scrubs, Family Guy, Prison Break und Dexter auf Englisch geschaut, sowie alle möglichen Filme. Und ich habe gemerkt, wie es mir immer leichter gefallen ist, mich ohne zu stocken auszudrücken. Ich musste im Englisch-Grundkurs dann oft irgendwelche Wörter erklären (die für mich auch sowas wie alltäglich waren, aber die eben keiner kannte).

Kommentar von nummer12345678 ,

wie lange hat es ungefähr gedauert bis du die ersten fortschritten hattest? und mit wie viel jahren hast du ungefähr angefangen und wie viel stunden in der woche die serien geschaut? 

Kommentar von knallpilz ,

Das kann ich dir echt nicht sagen.
Ich war in Sprachen (daher auch in Englisch) immer ziemlich gut und hab schnell gelernt. Dass ich Serien auf Englisch gesehen habe, hat erst mit 18 angefangen. Auch, dass ich zB Computerspiele auf Englisch gespielt habe. Da ich gern und oft Serien/Filme gucke oder was zocke, werden das im Schnitt schon mindestens ne Stunde pro Tag gewesen sein. Außerdem gab es ja noch das gute alte Internet, wo das meiste auf Englisch ist. Und die meiste Musik die ich höre ist auch auf englisch.
Denke also schon, dass man im Schnitt pro Tag auf mindestens eine Stunde kommt, in der ich Englischsprachiges gehört habe. Mehr kann ich dir nicht sagen.
Fortschritte haben sich kontinuierlich bemerkbar gemacht. Also nach einem Jahr war auf jeden Fall ein deutlicher Unterschied da.
Das muss aber nicht heißen, dass es bei dir auch so schnell geht.

Es kann aber im Zweifelsfall nicht schaden, etwas mehr zu machen. Bis zu einem gewissen Punkt. Man merkt ja, wenn einem der Kopf raucht und man nicht mehr aufnahmefähig ist.
Aber Hauptsache du umgibst dich regelmäßig mit englischsprachigen Dingen. Ob das Musik ist, Sachtext, ein Roman, Comics, Filme, Serien, Interviews, Hörbücher, Making Ofs, Stand-up Comedy, podcasts, Videospiele (welche, wo geredet wird, meine ich...sowas wie Bioware RPGs, die zu 50% aus Gelaber bestehen, oder es öfter mal Cutscenes und Dialoge gibt....), die Software auf deinem PC, die Sprachausgabe auf deiner Playstation, was auch immer....
Was Serien usw angeht, ist es auch gut für den Anfang, wenn man Sachen nimmt, die man schon auf deutsch kennt, also wo einem der Inhalt schon vertraut ist.
Aber die Hauptsache ist  eigentlich, dass man es regelmäßig macht. Und nicht eine Woche ganz viel und dann zwei Wochen gar nicht. Du musst dich nicht zwingen, jeden Tag einen Film zu schauen, aber es gibt, gerade heutzutage, wo man viel mit dem Computer oder seinem Smartphone macht, viele Möglichkeiten, die Sprache auf Englisch zu schalten und sich somit daran zu gewöhnen. Und nicht verkrampfen und auf gezielte Erfolge hoffen. Was passiert, passiert. Ob nun schnell oder langsam.
Wenn du gezielt lernen möchtest, müsstest du schon irgendwas lehrbuchmäßiges machen. Aber seinen Alltag ein bisschen auf Englisch umzustellen kann so oder so nicht schaden, wenn man seine Sprachkenntnisse erweitern möchte.

Antwort
von skjonii, 12

Ja, hat es definitiv. 

Man bekommt durch den Umgang mit der Sprache ein Gefühl dafür. Das heißt, du weißt vielleicht gerade nicht, warum dieser Satz grammatikalisch begründet so oder so lauten müsste, aber dein Gefühl sagt dir "das klingt richtig". 

Außerdem lernt man so am besten, wie bestimmte Worte benutzt werden und inwiefern sich deren Bedeutung auch vom deutschen Wort unterscheidet. Ebenso ist es mit Redewendungen oder typischen Formulierungen. Man lernt auch viele neue Worte.

Es wird dir auch leichter fallen, dich auf das "englisch Denken" einzustellen. Wenn du vertrauter mit der Sprache bist, ist es für dich mit der Zeit einfacher zu verstehen und selbst zu formulieren, einfach weil du sozusagen in Übung bist!

Wenn die Serie im Original englisch ist, hilft es dir wahrscheinlich sogar beim Verständnis der Serie. Oft werden Dinge durch die Übersetzung nicht ganz so klar wiedergegeben wie es im Original der Fall ist. Besonders oft bei Comedy, weil die Wortwitze einfach nicht immer so umsetzbar sind. lost in translation ;)

Antwort
von reverse95, 19

Hi,

du erweiterst damit auch automatisch deinen Wortschatz. Insofern hat's auch Vorteile für eine Englisch-Klausur.

Antwort
von SlightlyAnnoyed, 11

Du verbesserst auch deine Grammatik, da dir Sachen wie Satzbau viel einfacher fallen. 

Antwort
von Amoregrande, 10

Ich finde, ein anderer Vorteil ist, dass du mehr Vokabular besitzt. So versteht man die Texte in Klausuren besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten