Hat es noch Sinn, den BG Unfall zu melden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du. Solltest es auf jeden Fall über die bg laufen lassen, ist auch noch nicht zu spät.  Es könnte zu spatfolgen kommen und als 16 jährige hast du außer der gesetzlichen Unfallversicherung keinerlei Schutz für deine Arbeitskraft. Bei dem Anlass solltest Du auch unbedingt über eine private Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. So jung und so gesund (hoffe ich zumindest) wie Du jetzt bist wirst du nie wieder. Die gesetzliche Rentenversicherung ist jedenfalls vollkommen unzureichend und bietet erst nach fünf Jahren Beitragszahlung einen vollkommen unzureichenden Schutz gegen Erwerbsunfähigkeit,  was wiederum etwas vollkommen anderes ist als Berufsunfähigkeit. Außerdem schützen private Versicherungen nicht nur während der Arbeit sondern auch bei Gründen die nichts mit der Arbeit zu tun haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre ein "Wegeunfall", der unbedingt der BG gemeldet werden muss. Das macht ein Durchgangsarzt (Unfallchirurg, Orthopäde) im Krankenhaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ein Schreiben der Krankenkasse bekommen, in dem du nach dem Unfallhergang gefragt wirst. Dort gibst du den Wegeunfall an, die Kasse erledigt dann das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumbago666
19.08.2016, 15:00

Schlechte Idee.

Der Arbeitsunfall hat einige Beweiserfordernisse. Die werden allein durch den Unfallfragebogen nicht erfüllt.

Außerdem wird die Kasse in einigen Fällen gar nicht tätig, nämlich dann, wenn der Erstverdacht Unfall nicht entsteht oder wenn keine Kosten realisierbar sind.

0

Bei solchen Unfällen immer möglichst sofort zum Durchgangsarzt, wenn auch verspätet. Selbstbehandlung nach einem Arbeitsunfall und die Nichtmeldung im Betrieb hat leider oft die Folge, dass ein Unfall nicht mehr beweisbar ist. Bestehen zur Unfallentstehung Zweifel, dann war es das meistens.

Bitte nicht warten, bis die Krankenkasse mal ihren Unfallfragebogen schickt. Hier besteht ohnehin ein Behandlungsbedarf, den ein Fragebogen nicht decken könnte.

Sofort zum D-Arzt und angeben, wie es passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumbago666
19.08.2016, 15:10

Bitte melde den Fall auch dem Arbeitgeber nach. Der wird das nur im Unfallbuch notieren und sonst nix melden, kann aber falls er gefragt ist antworten.

0

BG, aber das werden sie Dir auch im KH sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung