Frage von IbanezP, 134

Hat es einen Grund das der Fahrer eines Fahrzeugs bei Unfällen überlebt und der Beifahrer meistens stirbt?

Ich habe einen Freund gehabt, er ist kürzlich bei einem Autounfall gestorben. Er war nur Beifahrer, der Fahrer hat die Kontrolle über den Wagen verloren und ist gegen einen Baum gefahren. Wie so oft ist der Beifahrer gestorben und der Fahrer hat schwerverletzt überlebt, oft habe ich solche Geschichten schon gehört, von Bekannten, Freunden, Zeitungsartikeln, irgendwie stirbt meistens der Beifahrer.

Jetzt da sowas in meinem näheren Umfeld passiert ist frage ich mich ob es dafür nicht einen Grund gibt? Vielleicht ist ja die letzte Lenkbewegung des Fahrers so dass er am Hinderniss vorbei fahren will und die größere Wucht des Aufpralls auf die Seite des Beifahrers trifft? Oder gibt es dafür keinen wirklichen Grund und ist alles quasi einfach nur bitterböses Pech?

Antwort
von Latexdoctor, 96

Das Ausweichen ist eine instinktive Reaktion, aber in den meisten Fällen ist es sicherlich das "bitterböse Pech"

Antwort
von Andrastor, 80

Ja, das hat einen Grund.

Der Fahrer versucht in solchen Fällen instinktiv die Gefahr von sich weg zu lenken, sprich er dreht das Steuer so, dass er soweit wie möglich von der Gefahr weg ist, was meist den Beifahrer direkt in die "Schusslinie" befördert.

Antwort
von DerHans, 88

Dadurch, dass der Fahrer immerhin noch das Lenkrad als "Knautschzone" hat, besteht eine kleine bessere Chance den Aufprall zu überleben. 

Wahrscheinlich versucht er im letzten Moment, das Fahrzeug möglichst links am Baum vorbei zu bekommen. Das passiert wahrscheinlich unwillkürlich

Antwort
von checkpointarea, 54

Da die in Frage kommenden Bäume immer am Fahrbahnrand stehen und in Deutschland rechts gefahren wird, ist es logisch, dass der Beifahrer gefährdeter ist, den Baum abzubekommen.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 68

Es kommt darauf an wie der Unfall verläuft WDR Fenster BONN hatte da mehre schwere Unfälle mit Sportwagen gezeigt bei zwei Fahrzeugen sind die Fahrer bei lebendigen Leib im Wagen verbrannt 

der Beifahrer entweder nur leicht oder gar nicht  und der dritte das ist ein 250,000 Euro Karren in einen LKW geknallt beide schwerst verletzt . 

Innerhalb von nur 4 Tagen also fast 1000,000 Euro an Autos zerstört . 

Dabei 2 Tote Fahrer durch verbrennen im Auto .

Es kommt immer darauf an wie und  wo und weshalb es passiert . 

Und vor Jahren haben wir uns mit drei Freunden in einem Auto überschlagen keiner war  dabei verletzt worden weil keiner angeschnallt war das kann auch passieren sollte ab er nicht die Regel sein . 

Antwort
von Alopezie, 57

Da man die Gefahr als Fahrer von sich aus weg haben will, leider schafft man es dann nicht noch den Beifahrer zu retten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community