Frage von marktschreyer, 90

Hat Ernährung einen Einfluß auf Multiple Sklerose?

Meine Lebensgefährtin sieht das so und möchte, das ich mich fleischlos ernähre. Ich finde aber im Netz nichts, was das so bestätigt.

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 46

Natürlich wirkt die Ernährung sich aus, und das nicht eben wenig!

Aber dass, speziell bei MS, eine fleischlose Ernährung was bringt, ist m.E. wissenschaftlich nicht fundiert. Möglicherweise ist der Verzicht auf Schweinefleisch gerechtfertigt (da das relativ viel entzündungsfördernde Arachidonsäure enthält). Aber das war's dann auch schon. Gegen Fisch und Eier spricht z.B. rein gar nichts. Geflügel und (in Maßen) auch dunkles Fleisch sollte auch unbedenklich sein. Milchprodukte soweit sie vertragen werden. Wobei natürlich grundsätzlich auf Qualität und Aufzuchtbedingungen zu achten wäre.

Gerade das Cholesterin, das die tierischen Fette begleitet, ist Balsam für die entzündeten Nerven. Das Myelin, das bei MS angegriffen ist, besteht zu 70% aus Lipiden, ein Drittel(!) davon ist pures Cholesterin! Die übrigen 30% sind Proteine. Wie soll da eine fleischlose Ernährung (impliziert für mich auch die Abwesenheit von tierischen Fetten) nützlich sein?

Auf der anderen Seite spielt vmtl. die Darmgesundheit eine entscheidende Rolle. Ballaststoffe (und zwar die richtigen, nämlich fermentierbare) sind hier entscheidend. Problematisch sind raffinierte Kohlenhydrate, insbesondere Stärke und Zucker.

Insofern ist wohl eine Low-Carb-Paleo-Ernährungsweise empfehlenswert. Das bedeutet viel Fett, Protein (insbesondere Fleisch aller Art) und Gemüse, frisches Obst in Maßen. Während Getreide (v.a. Gluten) und ggf. auch Milchprodukte zu meiden sind. Zumindest so lange, bis der Darm wieder "dicht" ist.

Antwort
von Saisha, 51

Ernährung kann sich immer positiv auf Erkrankungen auswirken - teils leider auch nur aufgrund der Auswirkung auf Laune und Gemüt.

Bei MS wurde jedoch schon häufiger beschrieben, dass durch basische Ernährung und viel Sojaprodukten (Isoflavine = pflanzliche Östrogene) die Symptome kurzzeitig gelindert werden könnten, zumindest wurden in Tierversuchen hier schon häufiger Erfolge erzielt. Bei den Humanstudien kann ich jedoch leider nicht sagen wie weit sie sind.

Aus meinen eigenen Gesprächen: Positiv - 2 Betroffener mit MS in Schüben:

Beide Personen haben vor ihrer Diagnose sich eher ungesund ernährt - Fertiglebensmittel und Co. Einer von ihnen beschrieb mir gegenüber, dass sich die Schübe nach Besuchen in Fastfoodrestaurants und Convenience Food häuften. Der zweite Betroffene trank regelmäßig Alkohol und nahm Drogen - der Drogenkonsum stand im Verdacht die MS-Erkrankung ausgelöst zu haben.
Beide machten dann zu unterschiedlichen Zeitpunkten (nach der Diagnose und auch bezogen auf Fortschritt der MS) eine Ernährungsumstellung (1 Betr. vegetarisch mit viel Soja, der andere mit Schwerpunkt Säurebasenhaushalt aber Absetzung von Alkohol und Drogen) durch und berichteten darüber, dass sie sich wohler fühlten. Auch von Arzt und Therapeuten erhielten sie ein positive Rückmeldung bezüglich deutlicher Abnahme von Entzündungsherden, Verbesserung des Blutbildes und einer gesteigerten Leistungsfähigkeit in Therapie und Tests.

Neutral äußerte sich mir ein Betroffener mit bereits sehr fortgeschrittener MS - er konnte keine Veränderungen mehr feststellen, auch diverse Therapien schlugen nicht mehr an, das einzige was ihm letztlich noch half war sein Hanf.

Kommentar von Kristall08 ,

Tja, leider scheint irgendwann der Punkt überschritten zu sein, an dem der Körper sich noch selbst helfen und regenerieren kann. Wie schade!

Antwort
von Juliammay, 49

Man liest so einiges widersprüchliche im Web, je nachdem was man googelt findet man auch die passende Antwort. Was man jedoch definitiv sagen kann ist, dass sich Ernährung auf die Gesundheit auswirken kann und dass sehr ungesunde Ernährung durchaus Krankheiten fördert. Es kommt sicher immer auch auf die Menge des Fleisches an, das du isst. Kaufst du z.B. Fleisch vom Bauern wird das ggf. auch weniger negative Auswirkungen auf einen Körper haben, da die Tiere nicht mit Antibiotika etc. schnell groß gezogen wurden. Ich denke du solltest einfach auf eine ausgewogene gesunde Ernährung achten und bei Fleisch darauf achten, dass es gute Qualität hat. 

Antwort
von Kristall08, 23

Wichtiger, als was du im Netz findest, ist doch, wie es dir geht und was dir gut tut.

Ich ernähre mich seit langer Zeit fleischarm und ich merke, dass mir das Essen von Fleisch wirklich nicht gut bekommt. Eine Freundin von mir, die auch MS hat(te), ernährt sich konsequent vegan und hat, genau wie ich, seit vielen Jahren keine Probleme mehr.

Das muss aber nicht heißen, dass das für dich der richtige Weg wäre.

Was bekommt dir gut? Wonach fühlst du dich schlapp und müde und energiegielos? In der östlichen Medizin werden die Menschen in verschiedene Typen eingeteilt, danach richtet sich auch die Empfehlung für den Speiseplan. Möglicherweise kann das eine Orientierung für dich sein. Eine Ernährungsberatung, auch eine ayurvedische, kostet nicht die Welt. Probier es doch mal! ;)

Antwort
von tapri, 53

das kann man nicht pauschal sagen. Eine Freundin von mir hat Gelenk Rheuma und es geht ihr wesentlich besser, seit sie keine Kohlehydrate mehr zu sich nimmt. Einem anderen Freund von mir hilft das gar nichts.

Jeder Mensch der eine solche Diagnose bekommt, sollte selber alles mögliche ausprobieren was ihm helfen könnte. Dokumentiere alles was du isst, trinkst, wie das Wetter war, wie es dir psychisch ging, wie viel du dich bewegt hast.....

nach einiger Zeit kannst du evtl. selber feststellen, was dir gut tut und was dir schadet. Vielleicht ist es ja Fleisch, vielleicht nur Schweinefleisch (davon bekommen viele Menschen die ich kenne Gelenkschmerzen.......) vielleicht aber auch was ganz anderes. Es geht um deine Lebensqualität also ist es egal was andere im Internet schreiben. DU musst für dich herausfinden was dir gut tut.

Alles Gute

Antwort
von dandy100, 45

Du musst nur "multiple sklerose ernährung studien" googlen, dan kriegst Du jede Menge Antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community