Frage von AykutOkkali, 42

Hat er das Recht vom Vertag zurückzutreten?

Hallo ich habe letzte woche am Dienstag 05.07.16 mein Auto als Privat zur Privat verlauft. Das Fahrzeug war finanziert und ich habe das Geld sofort überwiesen an dem Tag wo ich das Geld vom Käufer erhalten habe und habe auch von der Bank eine Bestätigung gekriegt das die den Fahrzeugbrief am Freitag den 08.07.16 abgeschickt haben es ist heute also am Montag 11.07.16 noch nicht angekommen. Der Käufer hat micht heute angerufen und hat gemeint wenn der Brief bis Mittwoch den 13.07.16 nicht da ist will er vom Vertrag zurücktreten hat er das Recht?

Antwort
von Elizabeth2, 29

Seit wann verschicken Banken Fahrzeugbriefe? Stimmt das so- deine geschichte?

Kommentar von AykutOkkali ,

Wieso sollen die nicht abschicken? Der Brief kommt per Post war immer schon so und das hier ist keine geschichte.

Kommentar von Elizabeth2 ,

Natürlich kommen Briefe per Post, das meine ich nicht. Ich habe noch NIE erlebt, dass die Banken Fahrzeugbriefe verschicken. Bitte kläre mich auf. Fahrzeugbriefe - damit haben Banken nichts zu tun. Ich habe innerhalb 5 Jahren drei Autos verkauft, und niemals habe ich Fahrzeugbrief bei der Bank abgegeben, dass die das verschicken. Dshalb verstehe ich das nicht. Erkläre mir, unter welchen Voraussetzungen Banken das machen.

Kommentar von john4711 ,

Banken verschicken Fahrzeugbriefe, wenn man ein Auto finanziert hat, den Brief als Sicherheit bei der Bank hinterlegt hat, man den Kredit vollständig getilgt hat und man daraufhin den Brief wiederhaben will, weil die Bank die Sicherheit ja nicht mehr benötigt. Dann schickt einem die Bank den Brief zurück.

Wenn es sich so zugetragen hat, wie ich hier vermute, hätte der Fragesteller das der Einfachheit halber aber auch erwähnen können.

Kommentar von Elizabeth2 ,

ah ja, gut, wir haben noch nie ein Auto finanziert auf Kredit. Lieber haben wir günstige gebrauchte genommen. Für mich sind Eigentumswohnungen oder Häuser das einzige auf Kredit. Alles andere sollte man haben. Oder lassen, oder reduzieren (bei uns dann eben gebrauchte Autos). Daher wusste ich das nicht. Ich gehe mal davon aus,dass der KÄUFER das wusste und allgemein ist bekannt, dass Institute egal welche (auch Banken) auch Bearbeitungsfristen haben, die Post auch. Der Käufer kann in dem Fall nicht verlangen, dass das Ding innerhalb 3 Werktagen da ist. Das hätte er VORHER sagen müssen, dann hätte man Eilbrief oder sonstwas machen können. Ich würde so eine Aktion ohnehin lieber selber machen. Ich hätte den Fahrzeugbrief selber bei der Bank abgeholt und verschickt. Es sind nun  mal ganz wichtige Papiere. Aber nun gut. Danke für DEINE Antwort - bist ja noch nicht mal der Fragesteller.

Antwort
von john4711, 11

Der Käufer hat micht heute angerufen und hat gemeint wenn der Brief bis Mittwoch den 13.07.16 nicht da ist will er vom Vertrag zurücktreten hat er das Recht?

Er hat das Recht dazu, wenn er Dir eine angemessene Nachfrist gesetzt hat, um den Fahrzeugbrief zu liefern. Ich halte zwei Tage nicht für angemessen und würde wenigstens eine Woche ansetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community