Frage von Avalon87, 18

HAT er Anrecht auf Schadenersatz ?

Hallo. Habe folgendes Problem. Mein Auto steht zum Verkauf. Am Sonntag habe ich einen Termin mit Käufer A ausgemacht, das er das Auto Montag 17 Uhr anschauen darf. Montag früh rief Käufer B an. Er kommt aus Rumänien und wollte das Auto unbedingt kaufen. Habe ihm gesagt er er darf es gerne Mittwoch 10 Uhr anschauen und auch für den genannten Preis mitnehmen, aber nur wenn der Käufer A es nicht kauft. Habe ihm gesagt ich melde mich nach dem Termin nochmal. Käufer A kam und wollte es kaufen. Hab ihm zugesagt und mit Ihm Kaufvertrag aufgesetzt. Danach rief ich Käufer B an um ihm, wie vereinbart abzusagen. Der meinte aber zu mir er ist schon auf dem weg und hat schon die Hälfte der strecke mit Lkw hinter sich. Er kommt jetzt morgen 10 Uhr vorbei und will sein Auto oder 200 Euro Schadenersatz. Wir hätten ja einen mündlichen Kaufvertrag abgeschlossen. Stimmt das? Hat er Anspruch? Hab angst das er mir morgen eins auf den Kopf gibt. Ich hab ja extra gesagt, dass ich mich nochmal melde und er kann es haben wenn der andere Nein sagt.

Antwort
von jbinfo, 18

Mach dir keine Gedanken. Der ist weder unterwegs noch kommt er um 10 vorbei. Einen Anspruch auf Schadenersatz hat er nicht. Was soll es denn für einen Kaufvertrag geben ? Das ist eine alte Masche von Autoankäufern, nicht nur aus Rumänien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten