Frage von Mariental, 59

Hat Einstein bewiesen, dass es kein "Jetzt" gibt?

Guten tag Leute, ich habe mal gehört, dass albert Einstein bewiesen hat das es kein jetzt gibt. Ich wollte fragen ob das so wahr oder ob er das auf etwas anderres bezogen hat und wann er das gemacht hat fals er es gemacht hat. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tiberius131, 34

nun ich bin auch kein Pysiker, aber von Albert Einstein kommt ja die Raum-Zeit. das heisst das Raum und Zeit aneinander gebunden sind. somit könnte man sagen das es kein jetzt sondern nur ein hier und jetzt gibt

Antwort
von kami1a, 9

Hallo! Gute Antworten hast Du schon . Übrigens gibt es - kaum bekannt - herrliche Sprüche von Einstein . Wie : 

Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren. Albert Einstein.

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher!!! Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955

Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information. Albert Einstein.

Alles Gute.

Kommentar von sbw49il ,

Alle drei Zitate sind fakes.

Antwort
von grtgrt, 20

Einstein hat lediglich bewiesen, dass es keinen globalen Zeitbegriff gibt:

Raum und Zeit sind nur gedankliche Bilder, und wenn zwei Personen sich relativ zueinander bewegen, wird ihr Raum- und ihr Zeitbegriff ein leicht anderer sein.

Kip S. Thorne (ein theoretischer Physiker) hat es mal so ausgedrückt:

Wenn Sie und ich uns relativ zueinander bewegen, muss das, was ich als Raum bezeichne, eine Mischung aus Ihrem Raum und Ihrer Zeit sein, und das, was Sie Raum nennen, eine Mischung aus meinem Raum und meiner Zeit. 

Mehr dazu auf Seite http://greiterweb.de/spw/Relativitaetstheorie.htm .

Kommentar von grtgrt ,

Einsteins Theorie zeigt auch, dass selbst Gleichzeitigkeit ein durchaus relativer Begriff ist: Wenn zwei Personen sich relativ zueinander bewegen, können Ereignisse aus Sicht der einen gleichzeitig stattfinden, aus Sicht der anderen aber keineswegs als gleichzeitig erscheinen. 

Insbesondere ist die Gegenwart der einen Person nicht unbedingt auch die Gegenwart der anderen (dass uns das in unserem Alltag nicht auffällt, liegt einfach nur daran, dass der Unterschied extrem klein bleibt, da wir uns relativ zueinander ja auch nicht annähernd mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. 

Antwort
von Mikkey, 17

Nein, so kann man das nicht sagen.

Aus den Überlegungen geht nur hervor, dass es bei weit voneinander entfernten Ereignissen nicht entscheidbar ist, welches vor dem anderen eingetreten ist. Eine Gleichzeitigkeit lässt sich so also erst recht nicht bestimmen.

Die Reihenfolge von Ereignissen ist nur dann eindeutig zu bestimmen, wenn sie in der Raumzeit außerhalb eines (Ereignis-)Kegels liegen.

Antwort
von hydrahydra, 20

"Jetzt" ist keine physikalische oder irgendwie objektive Kategorie, sondern ene sprachliche. Von daher kann man dessen Existenz oder Nicht-Existenz auch gar nicht beweisen.

Antwort
von Hansjork, 24

Kann ich ihm recht geben "jetzt" ist schon wenn du liest Vergangenheit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community