Frage von Desa18, 43

Hat einer von euch Erfahrung mit Jura?

Wie findet ihr Jura? Was für persönliche Voraussetzungen sollte man haben? Wie anspruchsvoll/schwer ist Jura generell? Spielen Fremdsprachen (bspw. Englisch) auch eine Rolle?

Antwort
von cxMaRiexc, 14

Jura ist ein grundständiger Studiengang mit Staatsexamen Abschluss. Zu Beginn deines Studiums geht es darum Scheine zu absolvieren, damit du dann idealerweise bereits nach dem 8. Semester zum 1. Staatsexamen zugelassen werden kannst. Das Problem bei Jura sind gerade diese Staatsexamen. Schau dir einfach einmal die Durchfallquote im Web an. Diese sagt alles aus. Und das Problem an der Sache: es gibt nur ein Freischuss!!! Sprich viele Versuche hast du nicht. Fällst du zwei mal durch ist es vorbei und das finde ich persönlich mit das schwierige an Jura. Für mich war das immer ein unglaublicher Druck. Die Scheine vorher sind nicht die Schwierigkeit an sich, das Staatsexamen ist die Herausforderung. Und wenn du das 1. geschafft hast folgt schließlich nach weiteren Monaten/Jahren das 2. Staatsexamen, welches auch erst einmal geschafft werden muss. Aber alles halb so wild, zu schaffen ist es, das haben bereits viele bewiesen. Und noch kurz vorab. Noten von 1 und 2 wirst du im Normalfall nicht sehen, deine Kommilitonen allerdings auch nicht. :) Da muss du schon ein richtiger Überflieger sein. 

Nun zu deinen Voraussetzungen. Das Jura Studium ist kein gestufter Studiengang, sprich nach drei Jahren wirst du nicht deine Bachelorurkunde in der Hand halten und fertig sein. Das Jurastudium dauert lange, gehe einfach einmal von 6 Jahren aufwärts aus. D.h. dein Berufseintritt wird spät erfolgen, Geld wirst du folglich auch erst recht spät verdienen. Das muss einem bewusst sein. 

Fremdsprachen spielen im Studium keine große Rolle. Natürlich gibt es einige Kurse/Scheine auf Englisch, aber das ist mittlerweile an jeder Uni der Fall. Auch das Latinum braucht man nicht mehr zu absolvieren. Natürlich sind viele Begriffe auf Latein, das ist allerdings kein Problem. Das sind dann Begriffe zum Merken, hier ein Beispiel:

essentialia negotii - der Mindestinhalt in einem Vertrag je nach Vertragstyp

Ansonsten musst du viel Lesen wollen, lesen, lesen, lesen, ...Und natürlich ist es auch ein Büffeln in der BIB! Mit auswendig lernen ist das Studium nicht zu schaffen, man muss sich juristisch Denkweisen aneignen, nur so ist ein erfolgreiches Jura Studium möglich!

Ich hoffe das hilft dir. Falls du Fragen hast, melde dich!

Liebe Grüße 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community