Frage von Vogelblume2, 139

Hat eine junge Familie mit 2 Kindern 5+8 Jahre Kündigungsschutz?

Wir wohnen in einen Siedlungsblock. Zu 95% wohnen hier nur Rentner. Nun ist vor 2 Jahren eine junge Familie eingezogen. Damit hat der Ärger angefangen. Die junge Mutter ca. 30 Jahre alt scheint mit der Erziehung der beiden Kinder überfordert. Sie schreien den ganzen Tag und abends ist auch keine Ruhe. Unser Nachbar der ganz unten wohnt hört das auch immer. Das kann ja wohl nicht sein das man die junge Familie über 4 Etagen hört. Es haben sich auch schon einige beschwert beim Vermieter aber die machen nichts. Da heißt es nur immer das müßten sie unter sich ausmachen. Wir haben die junge Familie auch schon selber darauf angesprochen, daß sie zu laut sind. dann ist es mal 1Tag ruhig. Danach ist wieder alles beim alten. Auch stellen sie ihre Sachen vor Flucht und Rettungswegen. Die machen sich richtig breit und denken sie wohnen allein hier. Die Rentner bei uns im Haus haben auch alle Enkel und Urenkel. Das sind alles liebe und nette Kinder. Aber die junge Familie schafft es einfach nicht ihren Kindern beizubringen, das wenn man in so einem Haus wohnt, daß man auf die älteren Bewohner rücksicht nimmt. Meine frage: Kann man von der jungen Familie verlangen das sie auf die anderen Bewohner (Rentner) rücksicht nimmt? Was können die Mieter tun um diese Familie wieder aus dem Haus zu haben?

Das mit den Ruhezeiten ist uns bekannt.Aber die machen ständig krach auch während der Ruhezeit. Die schreien und Brüllen immer herum. Es sind die Eltern die sich so laut zoffen und die Kinder fangen dann an und weinen. Ist ja auch normal wenn die Angst haben.Wir haben schon 3mal mit der jungen Familie geredet. Diese zeigen sich keines wegs einsichtig. Die passen ja auch nicht auf die Kinder auf. Lassen schreinen und toben. Auch wenn die Kinder etwas anstellen greift die Mutter nicht ein.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Hexe121967, 103

natürlich kann man rücksichtnahme verlangen. "unter sich ausmachen"? da macht es sich der vermieter aber leicht. 

ich würde zuerst versuchen mit der familie zu reden und denen klar zu machen, dass sie nicht allein im haus sind. wenn reden nichts bringt: schriftliche beschwerde beim vermieter immer und immer wieder. 

Kommentar von Vogelblume2 ,

Vielen Dank für deine Antwort.

Wir haben schon mehrmels mit der jungen Familie gesprochen, freundlich und höflich. Da auch wir verständnis für Kinder haben.Aber die haben den Bogen komplett überspannt. Ausserdem bedrohen sie uns im Treppenhaus und fangen uns ab.Schimpfworte und andere schlechtigkeiten sind an der Tagesordnung.Da wir in einen Siedlungsblock wohnen gibt es auch eine Hausordnung an die sich jeder zu halten hat. Die junge Familie leider nicht.Wir wollen auch nicht aus dem Siedlungsblock ausziehen da wir uns mit allen anderen Nachbarn gut verstehen.Wir wohnen schon seit 60 Jahren hier.Über die junge Familie beschweren sich ja eh alle Nachbarn und reden nicht mit denen.

Viele Grüße Vogelblume 2

Kommentar von Vogelblume2 ,

Welche Schritte können wir noch unternehmen da der Vermieter nichts macht?

Kommentar von Hexe121967 ,

erkundigt euch mal beim mieterbund ob man in diesen fällen dem vermieter mit mietminderung drohen kann. vielleicht wird er dann mal aktiv.

Antwort
von TimmyEF, 94

Gegen Kindergeschrei kann man nicht viel machen. Solange sich an die gesetzlichen Ruhezeiten ( 13-15 Uhr und ab 22 Uhr) gehalten wird hat man wenig handhabe. Man kann nur an die Eltern appellieren sich entsprechend zu verhalten und auf den Lärmpegel der Kinder einzuwirken.

Kommentar von vikodin ,

gründsätzlich ja aber von kindern kann nicht erwartet werden, dass sie sich an die zeiten halten... erzwingen geht auch nicht... http://www.urbia.de/magazin/recht-und-finanzen/wie-viel-kinderlaerm-ist-erlaubt

Antwort
von vikodin, 64

grundsätzlich ist kinderlärm keine ruhestörung was mittlerweile gerichtlich/gesetzlich geregelt ist und ich grundsätzlich auch gut finde... kinder haben einen spiel und bewegungsdrang... jedoch verstehe ich auch wenn es jemanden ärgert dass die kinder rumbrüllen und "terror" machen frech sind und so weiter... ich habe da einen interessanten artikel gefunden... http://www.urbia.de/magazin/recht-und-finanzen/wie-viel-kinderlaerm-ist-erlaubt ... ich denke dass andauernde gespräch mit der familie ist die beste lösung... aber es gibt auch sture menschen... dann tut es mir leid... 

Antwort
von albatros, 25

Hat eine junge Familie mit 2 Kindern 5+8 Jahre Kündigungsschutz?

Warum sollte sie? Wie kommst du drauf?

Kommentar von Player4321123 ,

Weil sich schon Nachbarn beschwert haben und sich einfach nichts tut. Sie dürfen weiter im Siedlungsblock wohnen bleiben.

Kommentar von albatros ,

Hättest du zwei Kommas verwendet, wäre ich nicht auf einen 5 bis 8jährigen Kündigungsschutz hereingefallen.:

(Hat eine junge Familie mit 2 Kindern, 5+8 Jahre, ....)

Antwort
von Kandahar, 56

Kündigungsschutz haben sie nicht. Aber so lange die Kinder außerhalb der Ruhezeiten Lärm machen, ist das hinzunehmen. Nur weil dort überwiegend Rentner mit hohem Ruhebedürfnis leben, kann man nicht verlangen, dass die Kinder ständig auf Socken und flüsternd durch die Wohnung laufen. Kinder sind nunmal lebhaft und dass man sie hört, sind völlig normale Lebensäußerungen. So haben das auch die Gerichte - völlig zu Recht - erkannt.

Ein anderer Punkt ist, dass die Leute die Fluchtwege versperren. Das ist natürlich nicht hinzunehmen.

Kommentar von vikodin ,

die ruhezeiten können von kindern nicht erwungen werden jedoch wird mit zunehmenden alter erwartet, dass sie sich besser dran halten... http://www.urbia.de/magazin/recht-und-finanzen/wie-viel-kinderlaerm-ist-erlaubt

Kommentar von Hexe121967 ,

bei allem verständnis für kinder und für spiellärm,, stundenlanges rumgekreische und rumgetrampel muss einfach nicht sein. wir konnten als kinder rücksicht nehmen, ich hab das meinen kindern beigebracht, warum kann die heutige elterngeneration das nicht mehr? aber es gibt halt eltern, die gerne den weg des geringsten wiederstandes gehen und anstatt ihre kinder zu erziehen lieber auf den rentnern rumhacken und die als die bösen hinstellen.

Kommentar von Player4321123 ,

Kann ich auch einen Anonymen Brief an den Vermieter schreiben?

Die Rentner werden von der jungen Familie abgefangen und müssen sich beleidigungen anhören! Die junge Familie hat sogar schon Verbote erteilt das wir nicht mehr aus den Fenster schauen dürfen oder um einfach nur zu lüften. Was muß ich bei einen anonymen Brief beachten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten