Frage von sweetmelonxx3, 34

Hat eine FH immer weniger Studiengänge als eine Uni?

Hey, ich habe mich umgeschaut bei ein paar FH's und mir ist aufgefallen, dass es dort immer nur wenige Studiengänge gibt und meistens sind es immer die gleichen bzw. nur die gängigen aber keine spezielleren. Wenn ich bei der Uni schaue haben die dort eigentlich viel mehr Angebot. Ist das normal? Und würdet ihr von der Uni abraten, wenn man sich selbst nicht so gut organisieren kann und auch zur Faulheit neigt? LG.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 17

Das kann man so nicht sagen. Oft haben (Fach-) Hochschulen sehr spezielle Studiengänge, die sonst nirgends gibt.

Allerdings wirst Du Geisteswissenschaften wie Religion, Philosophie und Philologie an FHs vergbeblich suchen.

Die FHs sind traditionell sehr verschult, da sie früher meist Ingenieurschulen und Wirtschaftfachschulen waren.

An den Unis finden viele Veranstaltungen ohne Prüfung statt. Die Vorlesungen verstehen sich auch eher als Anregung zum vertieften Sebststudium. Das nur was für wirklich Interessierte und nix für Absitzer, Faulpelze und Durchschleifer. Fast alle diese Leute rennen dann noch (wo sie können) zu teuren Repetitoren, um sich dort in den A... treten zu lassen. Dann klappt es vielleicht ja noch. LOL

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Ja das ist das Problem, dass es fast nur Technische und Wirtschaftliche Studiengänge gibt an FH'S , welche absolut nicht zu meinen besten Interessen zählen.

Kommentar von Joshua18 ,

Wenn Du flexibel bist, kannst Du aber z.B. in Hessen an einer Uni auch Philosophie mit FHR studieren (z.B. im sehr schönen Marburg !).

Entschuldige bitte oben meine vielen Fehler, das kommt davon, wenn man schnell schreibt und nachher nichts mehr durchsieht. LOL

Antwort
von Kuestenflieger, 20

ja besser zur schule , wenn sie keine übliche ausbildung gebacken kriegen. denn uni heißt selbst erarbeiten , daher brechen viele nach 3 semestern ab .

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Auf der Schule bin ich ja nun jetzt schon seit vielen Jahren, von daher. Und ja aufgrund psychischer Krankheit seit vielen Jahren wird es mir schwer fallen, aber ein Leben lang verstecken werde ich mich nicht mehr.

Kommentar von Kuestenflieger ,

dann unter "normale" mitmenschen und eine körperliche arbeit suchen , da wird in der regel auch das psychische rückgrat gestärkt .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community