Hat eine 2,4 GHz Frequenz als HF-Modulation auch PWM oder PCM?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hast du recht! Die Nutzdaten werden zuerst schmalbandig moduliert und dann mit einem Synthesizer erst aufgespreitzt. FHSS ist damit im eigentlichen Sinne kein Modulationsverfahren, sondert verteilt die vorhanden und modulierten Nutzdaten auf bestimmten Frequenz.
Das kann wie in deinem Falle eine PCM oder PWM Modulation sein , aber genauso auch eine 16QAM oder FSK sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FHSS ist ein Frequenzsprungverfahren, hier wird die Frequenz erst nach einer Modulation gewechselt um das Signal im Sendespektrum zu spreizen, aus Gründen der Abhörsicherheit oder Übertragunssicherheit u.A. Das wird durchaus im 2,4 GHz-Bereich verwendet.

PWM ist eine Modulation, aber niederfrequent in der Energietechnik. Mit der Puls-Weiten-Modulation soll die Verlustleistung eines Reglers reduziert werden, z.B. für die Dimmung von Lampen.

PCM, Puls-Code-Modulation ist eine Umsetzung von Spannungswerten in entsprechende Zahlenwerte, z.B. um Tonsignale zu digitalisieren.

Modulationsverfahren die bei 2,4 GHz verwendet werden wären beispielsweise OFDM, BPSK, QPSK usw. für digitale Übertragung, FM für analoge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung