Hat ein Wiederspruch bei meiner Krankenkasse bei folgendem Anlass einen Sinn und Hoffnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

den Widerspruch kannst du einreichen, aber die Begründung sollte auch von Seiten deines behandelnden Arztes ausgestellt werden.

was die Meldung beim Arbeitsamt angeht, musst du das trotzdem machen. denn ein Widerspruch wird nicht von heute auf morgen entschieden. wenn du dich beim Amt nicht meldest kommst du deiner Meldepflicht nicht nach, was Leistungsversagen auslösen kann.

dem Arbeitsamt kannst du eine Stellungnahme deines Arztes und eine ärztliche Einschätzung welche Tätigkeiten du nicht mehr ausüben kannst vorlegen. dann wirst du nicht auf Stellen bezogen, die du aufgrund deiner gesundheitlichen Probleme nicht ausüben kannst. die Meldung beim Amt dient auch dazu, dich für andere Tätigkeiten zu qualifizieren. oder willst du dich der Chance verwehren evtl. eine Umschulung machen zu können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muhammed60
11.04.2016, 20:39

sehr hilfreich Danke :)

0

Ein Widerspruch lohnt nur, wenn du selber Gutachten in deinem Interesse vorzeigen kannst. Bestätigen mehrere Ärzte deine Abeitsunfähigkeit, kann auch das Urteil des MDK infragegestellt werden. Das Vorgehen der Krankenkasse ist folgerichtig, die verlassen sich immer auf die Beurteilung des MDK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bedeutet denn " 2 Vorlagen für Bandscheibenvorfälle " ? 

Wirst du denn mom. weiterhin und ohne Unterbrechung von DEINEM Arzt krankgeschrieben? Die KK entscheidet nicht ab wann du wieder arbeitsfähig bist, das entscheiden Ärzte bzw. Gutachter.

Wieder arbeitfähig wirst du werden, laut deiner anderen Postings bist du 23 / 24 Jahre alt ? Natürlich ist es möglich einen Job zu finden der für deinen Rücken geeignet ist. Hast du ein entsprendes Attest muss darauf Rücksicht genommen werden. 

Für einen Widerspruch benötigst du: 

- aktuelle Krankschreibung ( ohne Unterbrechungen ) des Facharztes 

- aktuelle Befunde, das der Zustand nach wie vor akut ist

- Nachweise, das du regelmäßig Therapien machst um deinen Zustand zu verbessern ( hierzu bist du sogar verpflichtet ) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Wirbelschaden so groß ist, solltest du eine Reha beantragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muhammed60
11.04.2016, 20:38

was ist denn eine reha?

0