Frage von Trimadi, 95

Hat Ein Postbote die Pflicht nach dem Ausweis zu fragen auch wenn er mich schon kennt?

Antwort
von blackforestlady, 71

Ja, hat er. Da er die Personalien notieren muss, dass ist für den Postboten lästig genauso wie für mich. Denn fällt dieser Scanner mal aus, dann habe ich schon mal eine Kopie meines Ausweises machen müssen.

Antwort
von Wissensdurst84, 36

Guten Tag,

wenn du persönlich bekannt bist, nein. Dann kann er dies vermerken. Bei einer ID Prüfung ja. Dort müssen jedes Mal die Daten aufs neue notiert werden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. 

Wissensdurst84

Antwort
von lilatrudi, 36

Nur bei Sendungen, bei denen die Ausweisdaten schriftlich oder im Scanner erfasst werden müssen.

Ansonsten braucht er sich keinen Ausweis zeigen lasssen, wenn er dich persönlich kennt. 

Antwort
von TheAllisons, 47

So steht es in seinen Vorschriften, er braucht die Ausweisnummer für seine Unterlagen der Bestätigung

Antwort
von Paguangare, 45

Wenn der Postbote, der dich schon kennt, deine Ausweisnummer notieren muss, die er nicht auswendig kennt, ist das in Ordnung.

Wenn es nur um die Überprüfung der Identität geht, um ein Einschreiben o.ä. korrekt zuzustellen, dann braucht der Postbote nicht nach dem Ausweis zu fragen, sofern er sich sowieso deiner Identität sicher ist. Schließlich steht niemand hinter ihm, der ihn kontrollieren würde, ob er sich an seine Dienstvorschrift zur Frage nach dem Ausweis gehalten hat.

Anders ist es bei Supermarktkassierer/inne/n, die jedes Mal fragen müssen: "Haben Sie eine Payback-Karte?", egal, ob sie von einem Stammkunden wissen, dass er keine Payback-Karte hat. Hier könnten "verdeckte Ermittler" in der nächsten Position der Schlange stehen, um zu überprüfen, ob die Frage nach der Payback-Karte auch ordnungsgemäß gestellt wird.

Kommentar von jirri ,

Post Ident sieht zwingend vor den Ausweis vorzuzeigen, selbst wenn der Bote der Vater wäre.

Kommentar von Paguangare ,

Na und, solange der Ausweis nicht eingescannt zu werden braucht, kann der Postbote, der der Vater des Postkunden ist, darauf verzichten, sich den Ausweis seines Kindes vorzeigen zu lassen, denn es würde keinen Unterschied bei der Entscheidung machen, ob das Paket oder der Brief ausgehändigt werden darf.

Das Vorzeigenlassen des Ausweises in einem solchen Fall würde auf mangelnde Intelligenz und Kadavergehorsam des Postboten schließen lassen.

Kommentar von lilatrudi ,

Na und, solange der Ausweis nicht eingescannt zu werden braucht, kann der Postbote, der der Vater des Postkunden ist, darauf verzichten, sich den Ausweis seines Kindes vorzeigen zu lassen.

Nein, darauf kann er nicht verzichten, bei einem Post-Ident. Ausser er kennt alle erforderlichen Ausweisdaten seines Kindes auswendig.

Der Ausweis wird zwar nicht gescannt, aber die Daten müssen schriftlich oder im Hand-Scanner erfasst werden, und nur der Empfänger darf unterschreiben.

Antwort
von Alsterstern, 55

Das ist so eine Standardfrage. Manchmal wollen die sich auch nur wichtig machen. Kannst ja sagen: sie kennen mich doch...das darf man nicht so verbissen sehen.

Antwort
von RETWONKED, 39

Bei mir fragt er nur nach dem Namen aber nicht nach einem Beweis :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community