Frage von Tennant, 24

Hat ein kortisonhaltiges Nasenspray Auswirkungen/Nebenwirkungen auf das Auge?

Meine Tochter war zu einer Routine Untersuchung beim Augenarzt (Tropfen zum Pupillen vergrößern,Augenhintergrund usw.)Die Augenärztin hatte dann den Verdacht auf Rethinopathie und gab ihr eine Überweisung zu einem anderen Augenarzt mit Klinik für ein Foto des Augenhintergrundes.In der Augenklinik wurde sie ein paar Mal gefragt,ob sie Kortison genommen hätte,was sie unwissenshalber verneint hatte.Der Augenarzt in der Klinik meinte dann,das sie ein paar kleine Veränderungen hätte,die aber noch keiner Behandlung (Laser) bedürften.Sie solle in einem halben Jahr aber noch einmal vorbeikommen und wegen dem Befund noch einmal einen Termin beim 1.Augenarzt geben lassen.Als sie zuhause war,hat sie sich nochmal alle Medikamente und Beipackzettel angesehen und festgestellt das Ihre Nasentropfen,die sie für Grippe bekam,Steroide enthielten.Bei Terminabsprache teilte sie der MTA mit,das sie doch Kortison genommen hätte.Die meinte das würde ihre Augenärtztin dann beim Termin mit ihr besprechen.Hat sie dann aber NICHT!-Sie hat ihr diesmal nicht einmal Tropfen zum Pupillen erweitern gegeben und meinte,ja die Stellen sind noch da und ihr eine erneute Überweisung für das Augenhintergrund Foto gegeben für die Klinik gegeben.Meine Tochter ist beunruhigt und fühlte sich von der Augenärztin mit ihren Sorgen und Anmerkungen nicht ernst genommen.Warum fragten dann die in der Klinik ob sie Kortison genommen hat. Könnten das die Auswirkungen sein?-Danke

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Tennant,

Schau mal bitte hier:
Augenarzt

Antwort
von MarkusS1995, 17

Sowas steht normalerweise in der Packungsbeilage. Wenn es Probleme gibt solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten