Frage von Oldiene, 13

Hat ein Arzt mehr eigene Kosten, wenn man Schmerzpatient ist und ihn oft in Anspruch nimmt; er bekommt doch vieles nur noch als Pauschale abgerechnet?

Wenn ich als Schmerzpatient öfter in seine Sprechstunde kommenmuss und vielleicht auch öfter Rezepte brauche als andere, liege ich ihm dann auf der Tasche?

Antwort
von Finchen7, 5

er hat einen gewissen Geldbetrag zur verfühgung und wenn du öfters kommst bekommt er für dich nur um die 7,- € und wenn du noch Medikamente brauchst Morphium oder andere BTM dann geht der Betrag von seinem Geld ab. Da ich Morphium für meine Schmerzen bekomme und die um die 4000,-€ liegen kannst du dir vorstellen das er mich nicht gerne bei sich hat. Mich haben shone einige Ärtze gesagt das ich mir einen anderen Arzt suchen soll. 

Die Internisten haben etwas mehr Geld zur verfühgung als normale Hausärzte. Das der Spruch von der Krankenkasse nicht stimmt ist klar. Die sagen immer" Wenn der Arzt das verschreibt dann bezahlen wir das auch" das ist quatsch, das war einmal heute kämpfen die Ärzte und bekomme nicht alles Geld was sie benötigen um den Patienten vernünftig zu helfen.

Antwort
von FrauStressfrei, 13

Nein, er bekommt da Geld für, keine Sorge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten