Frage von Juvemel, 13

Hat ein Amtsarzt immer Schweigepflicht?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Internet, 2

Es besteht eine Schweigepflicht für die Diagnose oder Details des Patienten. Aber er kann der anfordernen Stelle (Arbeitgeber, Gesundheitsamt usw) mitteilen, ob du eine bestimmte Arbeit dauerhaft leisten kannst oder "Behindert" bist. 

Antwort
von wilees, 9

Jeder Arzt unterliegt der Schweigepflicht.

Er gibt bei Beauftragung nur sein "Ergebnis" bekannt -- z.B. du bist für die und die Aufgaben einsetzbar, Du bis in der Lage bis zu XX Stunden arbeitstäglich einsetzbar.

Antwort
von supersuni96, 7

Nein. Wenn er amtlich etwas feststellen muss, dann muss er das dem Träger, der Behörde, die ihn mit der Feststellung des Gesundheitszustands eines Patienten beauftragt hat, auch weitergeben.

Antwort
von oxygenium, 6

Nein,wenn gegen gezeichnet wurde, das er Auskunft geben darf.

Ist bei der ARGE so und beim Sozialamt.......etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community