Frage von alicemedstudent, 29

Hat eigentlich jeder Mensch den ständigen Drang zur Perfektion?

Hallo :) Irgendwie werde ich mit der Zeit immer perfektionistischer und frage mich, ob eigentlich jeder Mensch versucht "perfekt" zu sein. Mir ist es z.B. sehr wichtig, tadellos gekleidet zu sein, meine Instrumente perfekt zu beherrschen, sehr gute Leistungen in der Schule zu erbringen, eine gute Freundin zu sein, moralisch korrekt zu sein, ein guter Mensch zu sein, viele Fähigkeiten zu haben, gebildet zu sein und, dass mein Zimmer immer perfekt aufgeräumt ist :D ..solche Dinge eben. Meint ihr, dass jeder perfekt sein will? LG Alice :)

Antwort
von Francescolg, 11

Nein, definitiv nicht. Mich persönlich interessiert viel mehr das Imperfekte, nur das ist echte "Freiheit" für mich, also ein Mensch mit Schwächen und Fehlern ist wesentlich interessanter und authentischer. Die Alternative finde ich künstlich, zwanghaft und engstirnig.. Dass sind "die Leute", die wenn sie an die Macht kommen (z.B. politisch) Alles verbieten wollen! Menschen, nach so einer Erziehung, sind ständig unzufrieden und zwanghaft zielorientiert und passiert mal etwas unvorhergesehenes, das ist es das Ende der Welt für sie. Häufig sind sie neurotisch (!) und alles andere als "entspannt und gechillt", das bedeutet puren Stress, bis hin zu zwanghaften Handlungen, die früher oder später beim Doc. landen..!

Kommentar von alicemedstudent ,

Da hast du wohl recht.

Antwort
von JonnyOhFive, 11

Nein. Immer perfekt sein zu wollen und das in allem hat meist mehr Nachteile als Vorteile.

Perfektion kostet Zeit und bringt kein Geld. Ganz nach der Regel: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Das soll keineswegs jemanden daran hindern ein "guter Mensch" zu sein. Aber auch das ist eine Behauptung die wohl die meisten von sich selbst äußern würden.

Das ist meine Meinung.

Antwort
von Daoga, 11

Nö. Perfekt sein zu wollen kostet jede Menge Zeit und Aufwand und ist in Wahrheit auch gar nicht erreichbar, weil niemand wirklich perfekt ist. Mit Deinem Perfektions-Plan mußt Du echt aufpassen, daß Du nicht irgendwann den Burnout bekommst, weil Du Dir zuviel aufhalsen willst.

Antwort
von Dummie42, 15

Nein, eher die wenigsten. Immer und überall perfekt zu sein, hat schon wieder etwas zwanghaftes. Ich schätze mal, das kann man auch nicht ewig durchhalten, da überfordert man sich. Das wird irgendwann in einen Burnout oder sonstige Probleme führen. Also schalte mal einen Gang runter und lass auch mal Fünfe gerade sein.

Kommentar von alicemedstudent ,

Ja ich stecke schon ziemlich tief drin in der sch****, aber ich kann irgendwie nichts dagegen tun.

Antwort
von Riverside85, 8

Nein, nur perfektionistische Menschen. 

Antwort
von WhoNose, 6

Nicht wirklich, bestes Beispiel: Ich *EGOOOOOPERSPEKTIVEEE °-°*

Meine Mutter regt sich darüber auf, dass die Kleidung bei mir nicht immer gebügelt ist, mein Zimmer unordentlich ist und die Frisur nicht immer sitzt

aber ich kann auch perfektionistische Neigungen zeigen, wenn es zum Beispiel um eine Aufgabe geht, die mich interessiert

z.B. wenn ich Besuch von Freunden bekomme, putze ich manchmal sogar den Kühlschrank xD

Also ist Perfektionismus wohl etwas individuelles und stützt sich auf das, was einem wichtig ist

Aber das sind nur meine Erfahrungen, also wahrscheinlich nicht bei jedem anwendbar :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten