Frage von AsianHomie, 76

Hat eig jeder in der Pubertät nur Sex im Kopf (wird es bei meinen Kindern genauso sein)?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Sexualitaet, 19

Servus AsianHomie,

"Nur Sex im Kopf" ist falsch - aber dass vermehrt daran gedacht wird, ist völlig normal ;)

In der Pubertät herrscht im Körper ja ein richtiger "Hormonsturm" - da ist es völlig normal, dass einerseits Kinder und Jugendliche in der Pubertät sehr leicht erregbar sind, andererseits auch häufiger an Sex denken :)

Du kannst aber nicht sagen, dass sie nur an Sex denken - es gibt bestimmt den ein oder anderen, bei dem es so ist, aber die Mehrheit empfindet das nicht so als extrem :D

Lg

Antwort
von SaschaL1980, 23

Hallo AsienHomie,

Es ist sicherlich nicht so, dass jedes Kind in der Pubertät nur Sex im Kopf hat.

Aber es ist schon ganz normal, dass man in der Pubertät verstärkt an sexuelle Dinge denkt. Dies ist vor allem hormonell bedingt und daher kann man es sicherlich auch durch Erziehung nur bedingt beeinflussen. 

Es ist einfach ein ganz normaler und natürlicher Prozess.

Da müssen deine Kinder und du eben auch durch.

LG Sascha 

Antwort
von tinkasaa, 28

In der Pupertät stellt der Körper den ganzen Hormonhaushalt um.
Der durchschnittliche Jugendliche in der Pubertät hat dadurch gedanklich sehr viel mit dem anderen Geschlecht zu tun.
Es geht dabei nicht umbedingt nur um Sex - die 1. grosse Liebe kommt, Mädchen bekommen ihre Periode, der eigene Körper wird auf einmal auf ganz neue Arten interessant (okay, das ist dann doch wieder Sex...), Pickel spriessen, man fühlt sich erwachsen (auch wenn man es eigentlich nicht ist), die eigenen Eltern werden peinlich und doof...
Aber ja. Es geht natürlich viel um Sex. Bei einzelnen Kindern passiert das zwar nicht - aber die meisten sind sehr lange sehr ausführlich mit dem Thema beschäftigt. Und eigentlich ist das doch auch verständlich: Schließlich ist Sex großartig und wer kann schon genug davon bekommen...

Ich ganz persönlich glaube, dass du deinen Kindern den größten Gefallen damit tust, wenn du ihnen zustimmst, dass es großartig ist, dass sie sich viel damit beschäftigen sollen - aber mit Verhütung und Diskretion. Halt so, dass man lange sehr viel Spaß dabei hat!

Antwort
von erik0223, 10

Naja ich ein paar andere Sachen ,ich bin fast 13 schon über 2 Jahren in der Pubertät(leicht frühreif) und es kommt darauf an in welcher Situation man steckt , also bei mir hab ich solche Gedanken vor dem einschlafen,oder wenn mir langweilig is ,das is so im Durchschnitt 2 x die Stunde. Aber wenn Mann eine Erektion hat, dann natürlich mehr. Also der ,,Mythos" dass Mann in der Pubertät nur Sex im Kopf hat stimmt NICHT. Ich bin übrigens Männlich,also kann es nur aus der männlichen Perspektive erzählen.

Antwort
von butterflyy321, 40

Nein, das kommt auf die Erziehung und die sozialen Umkreise später an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community