Frage von danielschnitzel, 67

Hat die Polizei weitere Systeme wie das Führungszeugnis, beispielsweise Eintragungen von Auffälligkeiten in Verkehrskontrollen?

Ich wurde heute von der lieben Polizei vor einem Festival kontrolliert. Nach kurzem Blabla (übliches Gerede) fragt mich der Polizist, ob ich schon mal negative Erfahrungen in einer allgemeinen Verkehrskontrolle hatte.

Dazu sei gesagt, ich habe es in einer Kontrolle vor ca. 3 Monaten drauf ankommen lassen und habe die Beamten etwas provoziert. Hatte zur Folge, dass man sich gegenseitig ziemlich angepisst hat, aber das ist passé. Wie auch immer..

Ich habe die Frage des Polizisten bejaht und sagte im gleichen Atemzug, "aber das geht sie ja nichts an. Sie wissen schließlich was sie tun."

Ansonsten lief die Kontrolle für alle entspannt ab. Nun stelle ich mir die Frage ob vergangene Kontrolle irgendwo festgehalten wurde bzw. als auffällig o.Ä. vermerkt wurde. Meiner Meinung nach hat der Polizist sehr direkt und auffällig genau danach gefragt..

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo danielschnitzel,

Schau mal bitte hier:
Recht Polizei

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 49

Die Polizeien untereinander haben auch ein sogenanntes "Informationsportal" ( Bundes- ) länderübergreifend.

Da sehen die dann auf kurzem Abfrageweg, ob Du grundlegend schon mal bei Kontrollen auffällig wurdest, auch wenn noch nichts im BZR direkt vermerkt wurde.

Antwort
von medmonk, 31

Nun stelle ich mir die Frage ob vergangene Kontrolle irgendwo festgehalten wurde bzw. als auffällig o.Ä. vermerkt wurde.

Wenn du dir nichts hast zu schulden kommen lassen, respektive nie polizeilich in Erscheinung getreten bist, auch nichts vermerkt wird. Pampige Antworten bekommen Beamte (nicht nur Polizisten) mehr als genug. Der bürokratische Aufwand da in keinem Verhältnis stehen würde. Daher werden (meines Wissens nach) nur relevante Vermerke im Schichtprotokoll gemacht.  

Antwort
von Knastduscher, 4

Ja, die speichern heute alles ab. Leider war der letzte Monat irgendwie mein 'Verkehrskontrollen-Monat', in dem die Polizei besonders viel Sehnsucht nach mir hatte. Als ich letzte Woche am Samstag spätabends kontrolliert wurde und wieder mal splitternackt (BTM-Eintrag und Vorstrafe) neben meinem Auto stand, sagte der Polizist: "Pech, gleich zweimal an einem Tag bzw. fünfmal die Woche und neunmal im Monat mit nacktem Hintern auf der Straße zu stehen!"

Da er es so genau wusste, wird es wohl offensichtlich registriert.

Antwort
von Manofminister, 41

Ich bin kein Polizist, aber ich könnte mir vorstellen, dass nicht jede Kontrolle automatisch eingetragen oder vermerkt wird, sondern nur seeeeeehr ausfällige. 

Man kennt das doch auch aus irgendwelchen Polizeiserien (ich weiß ist gespielt, aber irgendwas muss ja dran sein, oder?!), dass die Polizisten den Namen des Kontrollierten durchgeben und dann gesagt wird, dass die Person schon einmal "polizeilich aufgefallen" ist :D

Antwort
von ladidaladidu, 42

Bestimmt wurde das irgendwo festgehalten ^^ ... hätte ich vorher auch nicht gedacht, aber für mich klingt das auch nach mehr als Zufall.

Aus was für einem Grund sollte ein Bulle sowas "routinemäßig" fragen? Würde gar keinen Sinn ergeben.

Kommentar von medmonk ,

Aus was für einem Grund sollte ein Bulle sowas "routinemäßig" fragen? Würde gar keinen Sinn ergeben.

Es macht sehr wohl Sinn, weil die Kontrolle vor einem Festival durchgeführt wurde. Je nach Festival wird dann von der Polizei verstärkt auf Alkohol und/oder Drogenkonsum kontrolliert. Die Frage »ob man bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist« oder »negative Erfahrungen in einer Kontrolle (z.B. Feststellung von BTM-Konsum)« nichts besonderes ist. 

Letzteres selber schon des öfteren gefragt wurde. Das auch nicht nur bei allgemeinen Verkehrskontrollen sondern auch aus Fußgänger bzw. Bahnreisender. Als Teenager ein BTM-Delikt hatte. Bei darauf folgenden Kontrollen direkt auf den Tisch gelegt habe. Was dann von den Beamten wenn überhaupt über Funk überprüft wurde. Wobei ich mittlerweile nicht mehr weiß, ob die BTM-Sache damals überhaupt eingetragen wurde. Egal, Jugendsünden halt. ;)

Kommentar von ladidaladidu ,

Achso... mit der Frage "hatten sie schon eine negative Erfahrung in einer Polizeikontrolle?" ist sowas gemeint wie "ja, sie haben mich schonmal mit Drogen erwischt"...das soll ne negative Erfahrung sein? ^^ achso... okay, dann nehme ich meine Worte zurück ^^.

Kommentar von medmonk ,

"ja, sie haben mich schonmal mit Drogen erwischt"...das soll ne negative Erfahrung sein? 

Ja, das ist damit gemeint. Wenn man »ganz lustig« sein will, stellt man gleich die Gegenfrage »Möchte die Polizei ihr Service-Angebot verbessern oder warum fragen sie unbescholtene Bürger danach«. ;-) Spaß beiseite. Die Damen und Herren in Uniform auch nur ihren Job machen. Solang ich nicht grundlos angepflaumt werde, nicht aus der Reihe tanze. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community