Frage von Ratgeber56655, 119

Hat die Modelleisenbahn eine Zukunft?

Also die Frage steht ob gibt es auch in Zukunft weiter einen Markt ? Da die aktuellen Nutzer weit über 50 sind (meistens) ich kenne zwar viele unter 20 die das auch gern machen aber hat sie eine Zukunft ?

Antwort
von Andrastor, 67

Mit Modelleisenbahnen ist es wie mit Simulator-Spielen. Sie haben eine feste Fangemeinde, der man es kaum zutrauen würde, aber die trotz allem die Industrie am Leben erhält.

Ich denke schon dass sie eine Zukunft hat, die wird aber ähnlich aussehen wie die Gegenwart, vermute ich.

Antwort
von Herb3472, 67

Ich war voriges Jahr einmal bei einer großen Modellbauausstellung in Wien und war überrascht, wie viele Aussteller es gab und wie viele (auch junge) Modellbahnfreunde es doch noch gibt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass dieses Hobby in naher Zukunft ausstirbt, und das Miniatur Wunderland in Hamburg verzeichnet offensichtlich nach wie vor 365 Tage im Jahr Besucherrekorde.

http://www.miniatur-wunderland.de/

Antwort
von Griesuh, 30

Die Modellbahn hat zukunft.

Denn das Hobby Modellbahn ist eines der kreativsten Hobby's die es gibt.

Du wirst, wenn du das Hobby ernsthaft betreibst, in vielen Belangen gefordert.

Du musst schreinern können, musst dich mit Elektronik und Elektrik auskennen, bist Häuslebauer, Landschaftsgestalter, Planer, Fahrdienstleiter und vieles mehr.

Willst du die Modellbahn dem Vorbild anpassen musst du dich auch mit der echten Bahn auskennen, um das umsetzen zu können.

Im Digitalenzeitalter bedeutet Modellbahn nicht nur im Kreis herumfahren -- diese Zeiten sind lange vorbei --

du kannst die Modellbahn über Tablett, IPhone, PC und CO steuern.

Die Lokomotiven und Wagen zeigen viele Funktionen, von denen Modellbahner noch vor 20 jahren nur träumen konnten.

Modellbahn ist auch ein kommunatives Hobby. Du kannst im Verein, auf Ausstellungen, Börsen und in etl. Foren aktiv sein und dein können und Wissen weiter geben und neues erlernen

Langeweile kommt beim Hobby Modellbahn nicht auf.

Antwort
von kati1310, 37

Bei meiner Tochter auf der Grundschule gibt es eine Arbeitsgemeinschaft "Modelleisenbahn". Da sind einige Kinder... Also rutscht bissel Nachwuchs nach... :0)

Antwort
von wikinger66, 26

Ich denke schon. Man gehe mal auf die "Modellbahnbörsen", da sind bei weitem nicht nur Ü50ziger. Die jüngeren sind eher von der Digital-Technik zu überzeugen, da sie in so einem Zeitalter auf-und reinwachsen. Mein Enkel, 3 Jahre alt, ist ganz narrisch nach Modelleisenbahnen und Zügen überhaupt. Man fasse es nicht, der schaltet den Fernseher und den DVD_Player eigenständig an um Eisenbahnfilme zu sehen! Vielfach werden die teuren Digital-Modelle als Hinderungsgrund gesehen, aber liebe Leute, die Smartfone in der gleichen Preisliga gehen weg wie die warmen Semmeln. Also ist geld da. Es gibt kaum ein Hobby bei dem man so kreativ tätig sein kann. Es wäre eine Aufgabe für die Schulen, dieses zu fördern, es muss nicht digital sein, Landschaftsbau und gestaltung kann im Vordergrund stehen.

Antwort
von Hyperius, 54

Diejenigen, die Spaß dran haben, werden sie nutzen - die anderen nicht. Ist wie bei jedem Hobby.

Antwort
von Damenbegluecker, 48

Noch gibt es ja anscheind genug Fans davon,aber klar, das Hobby hat viele Fans verloren ebenso wie beispielsweise Briefmarken sammeln!

Antwort
von carolai, 53

Das hat sie bestimmt. Die Frage ist mehr ob eine gute oder schlechte Zukunft :-)

Antwort
von michele1450, 41

ja hat sie 

Kommentar von Ratgeber56655 ,

Inwiefern ?

Kommentar von michele1450 ,

schwer zu sagen, es gibt immer leute die Interesse haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community