Hat die größte des Pferdes etwas mit der Erfahrung des Reiters zutun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das hat nichts damit zu tun, wie groß ein Pferd und wie erfahren ein Reiter ist. Auf meinen Sven (1,20m) würde ich niemals Anfänger setzen, weil er es austestet und dann ausnutzt. Dagegen hat auf unserem Trakehner (1,80m) schon eine zweijährige gesessen und im allgemeinen ist er total lieb und außerdem sehr gut ausgebildet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt nicht . Man kann zB keine Anfängerin auf einen total unausgebildeten , wilden , Frechen und durchgeknallten Shetty Wallach setzen der ca 1.03 groß ist ;) man kann aber eine Anfängerin auf ein gutes , ausgebildetes Pferd rauf setzen das 1.76 groß ist . Kommt halt drauf an wie er/sie erzogen ist , ob es unvalsncierte Reiter halten kann , undeutliche Hilfen verstehen kann und ob es sehr verlässlich und cool drauf ist . Da ht deine Freundin dir wohn echten käse erzählt !!;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke mal das deine Freundin das gesagt hat weil wenn man herunterfällt ist das natürlich höher als auf einem Pony aber das. Kommt immer auf den Charakter des Pferdes an nicht auf die Größe.
Wenn ein 1,90m Pferd Super lieb und gelassen ist kann man dort genauso einen Anfänger drauf setzen wie auf ein 1,10 m Pony .
Ich würde das ein bisschen von der Größe des Reiters und dem Mut abhängig machen.
LG
PS:Nicht jeder traut sich auf einen Riesen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach, das ist völliger Quatsch. Es gibt große Pferde, die gut erzogen sind und super Lehrpferde und es gibt kleine, die das sind. Genau so gibt es Großpferde, auf die man sich als Anfänger nicht draufsetzen sollte und es gibt Ponys, die nicht für Anfänger geeignet sind. Das hat aber absolut nichts mit der Größe zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt sowohl Ponys die nicht Anfänger geeignet sind als auch große Pferde. Es hat was mit dem Charakter des Pferdes zu tun. Aber ein Pferd mit viel Schwung zu reiten, ist für einen reiter der nicht wirklich Erfahrung hat sehr schwierig. Du bist jetzt auch nicht sonderlich groß und schwer von daher ist ein Pferd mit 150 - 165 völligst ausreichend. Und du wirst dich sicherlich wohler fühlen als auf einem 175 Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Des stimmt nicht... das kommt nicht auf die Größe des Pferdes an.. es gibt auch kleine Pferde die überhaupt nicht hören... das kommt nicht auf die Größe des Pferdes an sondern eher auf den Charakter des Pferdes und wie es erzogen wurde..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö,ich habe auf nem 1.56m Hafi angefangen und acht Jahr später reite ich nen 1.45m großen. Und nein, das hat nichts mit der Größe zu tun. Vertraue deiner Reitlehrerin ,anstatt einer Freundin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

70kg ist "halbgewicht" für einen haflinger. der trägt auch problemlos das doppelte.

und - ja. sollte was damit zu tun haben.

ponys sind gewöhnlich schwerer zu handlen - ECHTE ponys zumindest. sie sind meist autonomer als grosspferde.

wenn die reitlehrerin gut ist, wird sie dir das richtige pferd zuteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns auf dem Hof wird zuvorderst darauf geachtet, ob das Gewicht des Reiters dem  Tragevermögen des Pferdes entspricht! Gleich danach wird der Reitererfahrung entsprechend ein mehr oder weniger "mental anspruchsvolles" Pferd ausgesucht.

...Na ja, zumindest ist dies die Idealvorstellung, welcher bei uns auf dem Hof nach Möglichkeit Rechnung getragen wird! Nicht immer lässt sich dies durchsetzen, denn auch auf einem Reiterhof gilt der Spruch "der Gast ist König"...^^

Die Meinung Deiner Freundin halte ich für Quatsch! Auch (...und gerade!) kleine Pferde können mental überaus anspruchsvoll sein! Sowie sich manch Shire Horse als Lamm entpuppen kann! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YarlungTsangpo
14.12.2015, 22:33

Nach der Logik der Freundin müssten ja die besten Reiter auf einem Niederländer Kaltblut, Noriker, Friesen oder sonstigen Kaltblutpferden daher kommen...

http://www.pferde-im-blick.de/Pferderassen/Pferderassen.aspx

Der Link ist sehenswert.

Das Gewicht des Reiters muß unbedingt zur Statur und Kraft des Pferdes passen. Habe Fotos gemacht, dieses Jahr von einem traumhaft schönen, weißen Araber, reinrassig, stolz, toller Kopf und Körper total passend.... Der Rücken durchhängend, zuschanden geritten..... :(

1

Das kommt immer auf das Pferd an! 

wenn das Pferd 2Meter Groß, aber Voll ausgebildet und ganz Brav, dann  kann ein Anfänger sich auch Da Drauf setzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung