Frage von JapaneseGeneral, 68

Hat die Einnahme von Paracetamol (gegen Kopfschmerzen) einen negativen Einfluss auf die kognitive Leistungsfähigkeit?

Acetylsalicylsäure kommt nicht infrage (Asthma). Ich muss eine sehr wichtige Prüfung ablegen weiß aber nicht ob ich gegen Kopfschmerzen Paracetamol nehmen soll oder nicht.

Antwort
von LiselotteHerz, 26

Wenn du älter als 12 Jahre bist, darfst du ruhig eine Paracetamol nehmen. Das hat keine negativen Auswirkungen auf die Konzentration, Kopfschmerzen schon. 

Alles Gute für die Prüfung. Lilo 

Antwort
von magnum72, 16

Ich glaube du hast schon ein viel größeres Problem als Kopfschmerzen. Nimmst du regelmäßig Schmerztabletten? In deinem Alter sollte mann eigentlich soetwas noch gar nicht brauchen.Deshalb auch als Info , Paracetamol ist ein absoluter Leberkiller. Hochdosiert oder über längere Zeit eingenommen zerstört es deine Leber. Ich sage es mal krass , keine Leber kein Leben. Versuche zu ergründen woher deine Kopfschmerzen kommen! Bekämpfe die Ursachen nicht die Symptome. Längere einnahme von Schmerzmitteln kann sogar Schmerzen verursachen. Google mal " Schmerzmittelneuralgie " Das ist alles nicht gesund. Probiere etwas anderes! Bitte! 😉

Kommentar von JapaneseGeneral ,

Nein das wäre die erste Schmerztablette seit Jahren. Die Kopfschmerzen kommen von einer abklingenden Erkältung.

Kommentar von magnum72 ,

Da bin ich aber echt froh. 😊 Gegen den einmaligen Einsatz von Paracetamol ist nichts zu sagen. Aber die Dinger Schädigen auf Dauer echt unheimlich schnell die Leber. Pass also gut auf. Aber viel Glück für deine Prüfung. Ich drücke dir die Daumen ganz fest. 😊😉 Ach ja ein Nickerchen wirkt manchmal Wunder. 😆

Kommentar von Barbdoc ,

Magnum, du hörst doch die Flöhe husten. Wenn der FS so viel Erfahrung mit Schmerzmitteln hätte, bräuchte er hier nicht zu fragen.

Kommentar von magnum72 ,

Barbdoc Besser einmal zuviel als einmal nicht energisch genug gewarnt. Auch eine Warnung besonders von einem ansonsten völlig unbekannten kann manchmal mehr bewirken als 1000 gute Worte der Familie. Ich werte nicht sondern teile mein Wissen und meine Erfahrung. Und das immer zum Wohle des FS.😎

Antwort
von GanMar, 46

Ich würde die Kopfschmerzen selbst für den größten Feind der kognitiven Leistungsfähigkeit halten. Zumindest macht Paracetamol nicht müde oder verlängert die Reaktionszeit.

Antwort
von SiViHa72, 16

Die Kopfschmerzen sind eben doof, aber dass dass Paracetamol beeinflusst, kann ich nicht sagen.

Ich habs früher oft genommen, auch bei Prüfungen.

Weder bei dem nopch später bei Iboprofen hatte ich den Eiondruck,e s wirkt sich nachteilig aus.

Aber bedenke: wenn Du echt nicht fit bist, dann kannst Du Dioch lieber krankmelden-a uch wenn das nen kleinen bis großen Umstand macht.

Denn sobald man die Prüfung antritt, wird sie gewertet, auch wenn man sich dann doch krankmeldet (Attest im Nachhinein usw.).

Deshalb, sei ganz ehrlich mit Dir- mir wäre ein Nachschreibtermin ggf. immer lieber als total gar die Prüfung zu schreiben und dann womöglich doch mies abzuschneiden.

Antwort
von Blumenacker, 36

Gegen Kopfschmerzen nehme ich Ibuprofen. Einen negativen Einfluß habe ich da noch keinen festgestellt.

Paracetamol nimmt man eher gegen Fieber.

Kommentar von JapaneseGeneral ,

Ibuprofen verträgt sich auch nicht mit Asthma habe ich gerade festgestellt.

Antwort
von WalterE, 35

AFAIK nicht. Wäre mir jedenfalls nicht bekannt, auch wenn Paracetamol wohl auf das Endocannabinoid System wirkt. 

Antwort
von meistermister, 6

Nein, hat es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community