Hat die Analoge Kamera Einfluss auf die Bildqualität (nicht Objektiv und Einstellung)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kamera ist ja immer noch fürs Messen zuständig, die Ae-1 ist halt eine Kamera mit mittenbetonter Integralmessung und du bekommt hast den Look von mittenbetonter Integralmessung. 

Ich weiß ja nicht, welche Messmethode du an der A7 nutzt aber wenn du da zb. immer auf Matix- oder Spot-Messung setzt, dann bekommst du halt einen anderen Look durch andere Belichtung.

Bei billig Kameras ist das immer so eine Sache, ob du bei eingestellter 125ster Sekunde, diese auch bekommst. Wenn du zb. einen Kodak Ektar 100 Pro in eine Zenit lädst und vorne ein M42 Carl Zeiss 50mm f2.8 T ( red ) ranschraubst, müsstest du theoretisch Top Bilder bekommen. Aber die Zenit könnte:

Sich vermessen und dir eine falsche Belichtung empfehlen oder der Spiegel ist nicht richtig justiert worauf du falsch fokussierst. Oder du kommst einfach mit der Mattscheibe nicht klar. Auch kann es wie gesagt passieren, dass durch mechanische Probleme die 125stel in Wirklichkeit eine 90stel Sekunde ist. 

Was dir dann der Profi Film sofort übernimmt, was ein Consumer Film meist noch verkraftet hätte.

-

Aber bei der Ae-1 brauchst du kaum Angst vor sowas zu haben. Die Dinger messen noch nach Jahren alles korrekt, haben super fein justierte Spiegel und der Verschluss ist elektronisch gesteuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deiner Vermutung hast du prinzipiell recht: die Kamera ist nur das "Bauteil" das im Prinzip die Klappe aufmacht und das Licht durch lässt, entscheidend sind Objektiv und Film. Es kommt aber natürlich noch ein wenig auf die Qualität der Kamera an, die gut sie das mit dem Licht durchlassen regeln kann, zum Einen wie gut die Automatischen Programme (Belichtungsmessung) funktionieren und zum Anderen, wie präzise die Kamera das tatsächlich macht (wenn da schon was im Eimer ist kann es theoretisch schon sein, dass die Kamera da statt 1/250s  1/180s belichtet und damit dann gut 1/3 daneben liegt)

Aber "super" Ergebnisse sind natürlich relativ im Vergleich zur digitalen Fotografie: ein guter analoger KB-Film liegt Qualitativ in etwa auf dem Niveau von digitalen 8 MP. Bei einer A4 Vergrößerung kannst du schon deutlich die Körnung erkennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das stimmt. Wenn alles in Ordnung ist (Fokuslage, Filmplanlage, Verschlussmechanik, Lichtdichtigkeit, Staubfreiheit) hat der Body kaum Einfluss auf die Bildqualitaet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung