Hat Deutschland auch Aufgrund der Aussenpolitik mal wieder den letzten Platz beim ESC gemacht?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

40 Länder stimmen bei einem Musikwettbewerb ab und haben angeblich nichts besseres zu tun, als Deutschland abzustrafen. Wie verstrahlt muss man sein, um so einen Quatsch zu glauben?

Der deutsche Beitrag war einfach Bockmist. So einfach ist das.

"Leute die dieser Meinung sind, wurden als realitätsfremde Schildbürger und AFD'ler abgestempelt." - Komischerweise kamen solche Kommentare aber auch nur von Seiten der AfD...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrBraune
19.05.2016, 10:19

woher willst du wissen wer AFD Wähler ist du Intelligenzbolzen

0
Kommentar von DerWeisseHelm
19.05.2016, 14:37

Nicht gezielt Deutschland abstrafen, sondern nicht für Deutschland anrufen auch wenn das Lied einen gefallen hat. Es gab durchaus schlechtere Beiträge. 

0

Ja Esc ist mehr Politik als Gesang!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsinn. Wird der ESC etwa nur von AfD-Wählern und ihren Pendants im Ausland geglotzt? Alles Flüchtlingshasser? Es mag ja auch Menschen in Europa geben, die ein positives Verhältnis zur Außenpolitik Deutschlands haben, und das nicht zu knapp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jury könnte möglicherweise politisch bewertet haben, aber ich bezweifle, dass normale Bürger dabei politisch denken, denn bei den Anrufern geht es um die Musik und nicht um das Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem schlechten Lied, vorgetragen von einer schlechten Sängerin und dargeboten im Rahmen einer schlechten Performance kann man halt nur letzter werden :-)

Also: Wo ist da der politische Zusammenhang?

Vermutlich ist es einfacher, das eigene Unvermögen auf "die bösen Anderen" zu projektieren und sich selbst als Opfer der großen ESC-Verschwörung darzustellen.

Vielleicht bietet es sich zum nächsten ESC an, das Spektrum der ESC-Verschwörungstheorien in einem Lied als deutschen Beitrag zu thematisieren :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jedes jahr schaut ihr euch diesen blödsinn an, jedes jahr kommen danach exakt die selben fragen und das gleiche geheule

das der esc zu 50 prozent politisch ist sollte mittlerweile klar sein , deshalb hat das geheule der ukraine auch einige punkte zum sieg abgestaubt obwohl der beitrag so schlecht wie alle anderen war und politische songs nicht erlaubt sind

der rest war doch objektiv, das publikum war doch nicht parteiisch , russland war sogar nach publikum erste robwohl der beitrag nicht besser war als der rest, aber da wurde wohl auch die bünenshow die ganz cool war bewertet

also spart euch dch diesen afd müll von wegen böse migranten hindern deutschland am sieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrBraune
19.05.2016, 10:21

ist jede politisch kritische frage sofort AFD Müll und Nationalsozialistisch!???? Ich wundere mich wo das noch hinführen wird!!

0

Ich denke die politischen Faktoren sind nur für einen kleinen Teil der Anrufer ein Grund bei der Entscheidung.

Es waren viele gute Auftritte beim ESC dieses Jahr und viele waren sehr auffällig, da ist der Auftritt von jamie-lee, der ansich gut und gelungen war, untergegangen da zu leise und unauffällig.

Das der Manga Kult nicht so der Mainstream ist ist ein weiterer Faktor. Es gibt zwar viele Fans aber ob die von dem Auftritt wissen, der ihnen gefällt und ob sie überhaupt ein solches Popfestival schauen ist fraglich.

Leute deshalb als AfDler oder ähnliches zu bezeichnen halte ich für falsch, es ist nur etwas egozentrisch auf Deutschland gerichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, bei den Juryvotes von osteuropäischen Ländern darf man immer etwas Politik erwarten. Und von denen gibt es nie Punkte^^

Punkte bekommen jeweils nur die ersten Titel des Votings. Ich glaube nicht, dass Deutschland mit seinem Mainstreamtitel irgendwo in einer Jury oder in einem Telefonvoting den letzten Platz gemacht hat. Vielleicht waren wir überall auf dem dreizehnten Platz und damit über dem Durchschnitt. Aber gleichzeitig halt nie in den Punkten.

Möglich übrigens, dass viele Leute auch abstrafen, dass wir zu den automatisch qualifizierten Ländern gehören und nicht durch die Qualifikation müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde den Song von Jamy-Lee (oder wie auch immer man das schreibt) seeehr langweilig, wobei der ukrainische Song noch schlechter war. Aber mit so einem Song gewinnt man meiner Meinung nach nicht...

Warum müssen die immer Musik mit Politik vermischen? Das kann man im Punk-Rock machen wenn man möchte, aber bei einem Musik-Contest geht es um Musik!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du bist völlig realitätsfern und so ein AfD'ler!

Schon seit sehr langer Zeit, im Grunde schon seit den 1990er Jahre landet Deutschland in der rechten Hälfte der Tabelle, nur mit wenigen Ausnahmen.

Man muss schon verdammt arm dran sein, um den rechten AfD Müll von Hass auf Deutschland loszulassen. Ich nehmen, an selbst das ferne Australien hasst Deutschland und vergab 0 Punkte (dafür sind aber die Australier aber beim Oktoberfest komischerweise sehr deutschlandfreundlich).

Finde dich einfach damit ab, dass diese japanische Manga-Puppe die falsche Plattform gewählt hat. Sie hätte einen Youtube Kanal öffnen sollen, da wäre sie Siegerin.

Aber laber weiter den AfD Müll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerWeisseHelm
19.05.2016, 14:33

Was ich geschrieben habe, hat garnichts mit der AfD zutun. 

Ich fand den Beitrag garnicht so schlecht. Ist ja nicht das erste mal, dass Deutschland letzter wird. 

Der Beitrag war vielleicht nicht gut, aber wirklich der letzte Platz ? Findest du diese Bewertung gerecht ? Ich nicht. 

0

Deutschland hat einfach den schlechtesten Titel vorgestellt. Ganz klar.

Aber kein anderer Titel aus der Vorentscheid war besser. Nix Politik - Qualität


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?