Frage von karrys, 29

Hat der Urlaub unsere Freundschaft zerstört?

Hallo,

wahrscheinlich wurde diese Frage schon hundertmal gestellt, aber ich kann auf die Schnelle keine passende Antwort für meine Situation finden und hab ehrlich gesagt auch keine Lust lange zu suchen.

Im August war ich mit einer Freundin und drei weiteren Freunden ihrerseits für 10 Tage verreist. Aber von Anfang an kapselten sich ihre drei anderen Freundinnen von uns ab. Deshalb verbrachten wir die meiste Zeit nur zu zweit. Naja wie es unter Frauen so ist, zickten wir ab und an rum. Jedoch vertrugen wir uns immer wieder schnell, da wir beide eher ruhig und zurückhaltend sind.

Mit der Zeit bemerkte ich, dass ich sie irgendwie zu nerven schien. Aber wenn ich sie darauf ansprach, verneinte sie jedes Mal. Einen Tag vor unserer Heimreise hörte ich ein Telefongespräch zwischen ihr und ihrer Mum, indem sie darüber sprach, dass ich was dummes gesagt hatte. Ich saß direkt neben ihr und fühlte mich hintergangen. Normalerweise spricht sie nicht abfällig über mich, aber dieses eine Mal schon. Vielleicht war sie einfach gestresst, weil wir seit 9 Tagen bei einander hockten und sie sich eingeengt fühlte.

Wieder in Berlin angekommen wollte ich dann nur noch weg von ihr und rannte fast zum Auto desjenigen der mich abholte. Ich rief ihr nur schnell einen Abschiedsgruß zu und raste davon. Seitdem herrscht praktisch Funkstille. Egal was ich ihr schreibe, ihre Antworten sind kurz und sie stellt keine Gegenfragen. Nun habe ich ihr seit einem Monat nicht mehr geschrieben, weil ich sehen wollte, ob sie auf mich zukommt. Das passierte leider nicht.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Weiter auf eine Antwort hoffen, die wahrscheinlich nie kommt? Oder sie anrufen und hoffen, dass sie abnimmt? Oder denkt ihr, dass es hoffnungslos ist und unsere Freundschaft verloren? Natürlich weiß ich, dass niemand außer uns beiden das beurteilen kann, aber vielleicht hilft es mir die Entscheidung zu treffen, ob es sich lohnt zu kämpfen oder es sinnlos ist.

Hat jemand vielleicht eine ähnliche Situation erlebt und kann aus Erfahrung sprechen?

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten.

Eure Karrys

Antwort
von Archimedes777, 6

Sicher hast Du Recht,aber aus Erfahrung weiss ich,das sich der Freundeskreis  mit den Jahren minimiert.So ist es vielen Leuten gegangen die ich kenne .Mir pers. ging es nicht anderst. Sicher  sollte man die Initiative ergreifen und versuchen die Freundschaft wieder herzustellen.Archimedes777!

Antwort
von Archimedes777, 13

Ich will mich in Eure Freundschaftsprobleme nicht rein hängen.Sollte sich das nicht mehr kitten lassen ,vieleicht den einen Hinweis von mir,in Deutschland gibt es ca.88 Mill.Einwohner Ich denke ,das sich da auch eine neue Freundschaft aufbauen lässt.Mit freundlichen Grüßen Archimedes777!

Kommentar von karrys ,

Hallo Archimedes777, natürlich hast du recht. Allerdings hänge ich an meinen Freunden und möchte sie nicht einfach so ersetzen. Deswegen versuche ich erst mal alles wieder in Ordnung zu bringen, bevor ich eine Freundschaft beende.

Antwort
von pinsel58, 2

Du sagst, Du hast ein Telefongespräch zwischen ihrer Mutter und ihr mitbekommen. Du kennst die Mutter wohl auch - also frag sie doch mal, was Sache ist! Vielleicht hat ihr die Tochter etwas erzählt und sie kann Dir/Euch helfen.

Antwort
von Stellwerk, 15

Einen Kuchen oder ne Flasche Wein einpacken, zu ihr fahren und mit ihr reden.

Kommentar von karrys ,

Hallo Stellwerk, das hab ich mir auch schon überlegt, aber ich arbeite in der Woche von früh bis spät, weswegen ich sie nur am Wochenende besuchen könnte. Da ist aber das Problem, dass ich nicht weiß ob sie Zuhause ist. Außerdem wohnt sie noch bei ihrer Mum und ich hab Angst, dass ich dann ihre Mutter allein antreffe. Ok, so schlimm wäre es nicht, aber unangenehm. Aber vielleicht ist es wirklich eine gute Idee. Sobald ich genug Mut zusammen gesammelt habe, werde ich hingehen.

Kommentar von Stellwerk ,

Du kannst einen kleine Brief vorbereiten , indem Du ausführlich schreibst, was Du hier geschrieben hast - dass Du das Gespräch am Telefon mitbekommen hast, dass der Urlaub irgendwie schief lief etc., aber dass Du nicht möchtest, dass deswegen die Freundschaft den Bach runtergeht und Du Dich gerne mit ihr aussprechen möchtest. Falls sie nicht daheim ist, kannst Du Kuchen und Brief ja durch ihre Mutter weitergeben lassen. Dadurch zeigst Du ihr, dass es Dir sehr viel wert ist, diese Sache aus der Welt zu räumen. Wenn sie auch darauf nicht reagiert, würde ich die ganze Sache erstmal ruhen lassen.

Zu verlieren hast Du jedenfalls nicht mehr viel.... viel Glück :)

Kommentar von karrys ,

Oh, das ist eine gute Idee. Schreiben fiel mir immer leichter als reden. Danke für den Tipp. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten