Frage von Moba1, 103

Hat der Prophet Mohammed Steuern eingehoben?

Hat der Prophet Mohammed Steuern eingehoben?

Antwort
von Klaraaha, 67

Wenn Christen und Juden eine Strafsteuer zahlen mußten, weil sie nicht konvertierten, so mag er bzw. seine Nachfolger auch Steuern erhoben haben.

Kommentar von Melanie0101 ,

Nicht weil sie nicht konvertierten, sondern weil sie in dem Land lebten, wo auch die Muslime lebten, und Muslime Steuern zahlten. So mussten die Andersgläubigen ebenfalls Steuern zahlen...

Das ist genauso wie jetzt in Deutschland... Die Muslime zahlen auch Steuern... Und wenn die Muslime sagen würden, "wir zahlen keine Steuern mehr", so würde der Staat von den Muslimen mit Gewalt Steuern nehmen... 

Kommentar von Klaraaha ,

Logischerweise müssen hierzulande alle Steuern zahlen, aber bei meiner Antwort handelte es sich um Christen und Juden die eine Extrasteuer, Kopfsteuer oder was auch immer zahlen mußten. Das war z.B. auch so im osmanischen Reich. Ein Grund warum eben viele konvertierten, denn die Ursprungsländer auf dem Gebiet waren ja ursprünglich christlich. Die Andersgläubigen hatten auch weniger Rechte und konnten nicht alle Berufe ergreifen. 

Kommentar von AbuAziz ,

Du sprichst von der Dschizya. Das ist keine Kopfsteuer. Die Dschizya ist eine Schutzsteuer, eine Sondersteuer, für
erwachsene Männer unter den Leuten des Buches (ahl-ul-kitab-Juden und Christen), die unter islamischer Herrschaft leben, falls sie nicht an der Verteidigung des Landes teilnehmen wollen. Es ist eine Art
Ausgleichszahlung für Schutzbefohlene (dhimmi) für die Befreiung vom Wehrdienst und im Bedarfsfall Verteidigungseinsatz auf freiwilliger Basis.
Also entweder kämpfen oder zahlen, ganz einfach ausgedrückt.

Übrigens sollte es einem islamischen Land nicht möglich sein, die "Leute des Buches" zu beschützen, dann muss die Dschizya zurückgezahlt werden.

Kommentar von AbuAziz ,

Im Übrigen ist die Dschizya auch ein Ausgleich für die Zakat(vermögensabhängige Steuer - Armenabgabe), die alle Muslime an den islamischen Staat zahlen.

Also keine Sondersteuer oder Extrasteuer.

Antwort
von DerBuddha, 43

steuern waren ein gutes mittel, um an kohle für die vielen kriegsausgaben zu kommen............. die steuern und deren zahlungen sind auch im koran beschrieben............

Kommentar von AbuAziz ,

Wo denn?

Kommentar von DerBuddha ,

wenn du ein muslime bist und deine schriften nicht kennst, tust du mir leid..........

zakät (abgabe an bedürftige) - sadaqa (freiwillige abgabe) (24 mal im koran beschrieben) - kopfsteuer (freikaufen).......alles begriffe im islam und im koran...........:)

Antwort
von aslan1983, 81

Im Islam ist das nicht erlaubt 

Kommentar von ninamann1 ,

Gibt es in islamischen Ländern keine Steuer ?

Kommentar von AbuAziz ,

Bitte unterscheide Islam und sogenannte islamische Staaten. Die Türkei zum Beispiel hat ein Steuersystem wie die europäischen Länder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten